Ein Traum von einem neuen Heim

Oft gleicht die Suche nach einem Pfadfinderheim eher einer „Heimsuche“. Eine glückliche Wendung hat die Geschichte für die Grassauer Pfadfinder vom Stamm Schwarzer Mustang genommen. Im April mussten sie ihr bisheriges Domizil leider räumen, da dort ein Neubau für das Rote Kreuz entsteht. Das war für sie der zweite Umzug innerhalb von acht Jahren – aber geklärt worden, WOHIN sie denn umziehen können, konnte jetzt erst. Nun geht für sie ein Traum in Erfüllung, denn der Marktgemeinderat stimmte einmündig der Nutzung des ehemaligen Bergbadgebäudes zu. Nicht nur das Gebäude selbst, auch das naturbelassene Areal um den Naturbergsee bieten optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Stammesarbeit. Zunächst sollten sie nur die ehemaligen Umkleidekabinen übernehmen, doch der Pächter der Wirtschaft im gleichen Gebäude sah unerklärlicherweise keine rechte Zukunftsoptionen mehr für seinen Betrieb, wenn da nebenan nun weitere Mieter einziehen. Im allgemeinen sollte man ja meinen, dass sich Wirte freuen, wenn… nun denn, der Fall lag hier wohl anders oder mangelnder Geschäftssinn vor. Jetzt haben die Pfadfinder also das gesamte Gebäude bekommen. Im Oktober können sie einziehen. Alles Gute im neuen Heim!

Quelle: OVB online 01.08.2014

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung