Spenden für Dümpelfeld

Liebe Zugvögel, liebe Freundinnen des Sängerfestes in Dümpelfeld, die Bilder in den Medien sprechen bereits für sich, wir erleben eine Naturkatastrophe in unserer Region, die so bisher nicht vorstellbar war. Die Zahl der Todesopfer in NRW und RP steigt immer noch weiter an und während sich die Lage im Bergischen entspannt, bangen in Teilen der Eifel und in Erftstadt weiterhin Bewohner und Rettungskräfte um unerreichbare Hilfesuchende und das Hab und Gut ganzer Familien. Wir hoffen sehr, dass es bei euch, euren Familien und Freunden bei vollgelaufenen Kellern und materiellen Schäden geblieben ist bzw. ihr ganz verschont geblieben seid. Der Kochshof, sicher nicht die wichtigste Feststellung an dieser Stelle, ist zum Glück verschont geblieben. Der Johanneshammer aber zum Beispiel nach ersten Sichtungen vermutlich im Kern zu sanieren. Besonders aber beschäftigt uns in diesen Stunden jedoch die Situation im Kreis Ahrweiler. Der Ort Schuld, ihr kennt ihn durch seine Gemeindehalle von unserem letzten Singewettstreit in Dümpelfeld, ist zu einem Großteil zerstört. Wir wollen Euch Zugvögeln und unseren Freunden die Möglichkeit geben, bei unserer Spendenaktion mit zu machen, um schnellstmögliche und unkomplizierte Hilfe für die Bewohner und Rettungskräfte zu ermöglichen. Durch den in der Vergangenheit intensiven Kontakt zum Bürgermeister und der engen und auch örtlichen Verbundenheit durch Hugo zur Gemeinde, finden wir es sinnvoll eine Direktspende zu sammeln. Hierfür haben wir nun extra ein Konto bereitgestellt, auf das ihr, wenn ihr mögt, gerne unter dem Stichwort „Dümpelfeld“ eine Spende überweisen könnt: „Zugvogel“ Deutscher Fahrtenbund e.V. DE84 3706 9125 2004 6060 38 Stichwort: Dümpelfeld oder via PayPal https://paypal.me/RadioZugvogel Leitet diese Email gerne in den bekannten Kanälen und Verteilern an unsere befreundeten Gruppen weiter. Wir bedanken uns bei euch für eure Mithilfe und senden die besten Wünsche ayen hugo, tapio, schmuddel, fuffi, plüsch und panama (Bild: das war die...

Noch Plätze frei!

Die Sommerferien haben begonnen und somit geht es mit großen Schritten auf die Kunterbunten Ferienwochen im Haus Sankt Georg zu. Es sind noch ein paar Plätze frei!

BSA: Neuer Chief Scout Executive

Der bereits mehrfach für seine pfadfinderische Tätigkeit auf regionaler und internationaler Ebene ausgezeichnete Roger C. Mosby ist seit Anfang des Jahres der 14. Chief Scout Executive der Boy Scouts of America. Dies ist der höchste hauptamtliche Posten, den die Organisation zu vergeben hat. Der Träger des „Silver Antelope Award“ (auf Regionsebene) und des „Silver Beaver Award“ (auf Gemeindeebene) ist bereits seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich für die Organisation tätig. In der langen Geschichte der BSA ist er die erst dritte Person, die von der Position eines ehrenamtlichen Tätigen zum Chief Executive ernannt wurde. In seinem Hauptjob leitete er den Personalbereich für mehr als 11.000 Mitarbeiter des Energieinfrastrukturunternehmens Kinder Morgan. Einer derjenigen, die mit damit betraut waren, den Posten zu besetzen, erklärte, in Hinblick auf das Insolvenzverfahren sei es ihnen wichtig gewesen, jemanden auszuwählen, der für diese kritische Zeit geeignet sei. Dass es sich dabei um jemanden handelte, der zuvor nur „Freiwilliger“ (d.h. ehrenamtlicher Helfer) gewesen sei, aber nicht aus dem Bestandspersonal gestammt habe, hätte sich dann eben so ergeben. Quelle: scouting Newsletter der...

Corona killt Sippachsmühle

Unser Pfadfinderheim Sippachsmühle bleibt für immer geschlossen. Wir haben solange in der Corona Lage durchgehalten und gekämpft, wie es ging. Aber leider sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, wo wir die Reißleine ziehen müssen und unser Pfadfinderheim Sippachsmühle im Herbst aufgeben werden. Seit März 2020 sind wir dort für Belegungen geschlossen und haben keinerlei Einnahmen. Alle Rücklagen, die wir für dringende Investitionen gebraucht hätten, sind fürs Überleben drauf gegangen. Die Aufnahme von neuen Schulden und staatlichen Förderungen hat uns zwar etwas Zeit erkauft, aber ein wirtschaftliches Überleben nach dem Sommer ist einfach durch die noch bestehenden Auflagen und dadurch andauernde Buchungsabsagen nicht möglich. Auch diese Saison wird für uns zu einem Totalverlust. Ein Neustart 2022 ist finanziell und personell für uns nicht schaffbar. Darum heißt es leider in den nächsten Monaten Abschied nehmen. Wir möchten uns bei allen Gruppen, die wir in den letzten 16 Jahren dort begrüßen durften, für viele schöne Augenblicke bedanken. Mehr als Danke möchten wir zu allen Helferinnen und Helfer sagen, die sich für unser Pfadfinderheim Sippachsmühle eingesetzt haben und dies erst ermöglichten. Der viel zu frühe Verlust von Wolfgang Bierbrauer und jetzt auch noch von Alf (Alfred Martin) ist nicht kompensierbar. Aber die beiden und  unser Pfadfinderheim Sippachsmühle werden für Viele, die eine tolle Zeit dort hatten,  immer in Erinnerung...

Ferienfreizeit im Haus Sankt Georg...

Die Sommerferien sind in greifbarer Nähe und damit auch die Frage „Was machen wir?“ Wie wäre es mit den kunterbunten Ferienwochen im Haus Sankt Georg? Nach der erfolgreichen Premiere letztes Jahr, bieten wir auch in diesem Sommer ein vielfältiges Ferienprogramm für verschiedene Altersgruppen an: „Die Kunterbunten Ferienwochen“ Das Programm ist für zwei Altersgruppen konzipiert. So gibt es ein spezielles Angebot für 10- bis 14-Jährige. Dieses Programm findet in der dritten Ferienwoche, vom 19. bis zum 23. Juli statt und läuft unter dem Motto „Ausprobieren und selber Kreieren“. Dabei lernen die Jugendlichen u.a. Seifenstücke zu gießen oder aus alten Jeans neue Dinge zu nähen. Diese Woche wird vom Landesprogramm Kulturrucksack NRW gefördert. In der fünften Ferienwoche, 02. bis 06. August, findet das Programm für alle zwischen 6 und 10 Jahren statt. In dieser Woche gibt es jeden Tag ein Angebot aus Spiel, Basteln und Abenteuer zu einem bestimmten Thema. Die Kinder haben dabei die Möglichkeit sich jeden Tag in eine andere Welt zu versetzen, z.B. in die Welt eines Forschers oder in die Zeit der Ritter und Burgfräulein. Hier das Gesamt-Ferienprogramm: Ferienprogramm Aus der Not eine Tugend machen: Durchgeführt wird das Programm von pädagogisch ausgebildeten Personal unter Einhaltung der Hygiene-Schutzmaßnahmen. Darüber hinaus gibt es jeden Tag ein warmes Mittagessen. Im Sommer 2020 hat zum ersten Mal die kunterbunte Ferienwoche im Haus Sankt Georg stattgefunden, als Reaktion auf den Coronabedingten Ausfall von Freizeit- und Ferienangeboten. Das dadurch entstandene soziale Defizit wollte und will die Jugendbildungsstätte ausgleichen. Weitere Information zum Haus St. Georg finden Sie auf...

Pflastersteine

Die Ausgabe Juni 2021 der Zeitschrift „Pflastersteine“ des Pfadfinder-Fördererkreises Nordbayern e. V. ist jetzt online. Sie  kann unter http://www.pfadfinden-foerdern.de/index.php?cat=Ver%C3%B6ffentlichungen gelesen werden. Die Inhalte sind u. a. – Berichte aus den Stämmen – Interview mit Klaus Kobjoll (Hoteldorf Schindlerhof) – Pfadi-Köpfe – Fränkische Jugendherbergen – BdP Bundeslager – Neues auf unserer Homepage – Update zur Ausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken.“ Herzliche Grüße und Gut Pfad Harald Pfadfinder-Fördererkreis Nordbayern e. V. für den Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e. V. (BdP) Homepage www.pfadfinden-foerdern.de Facebook Pfadfinderfördererkreis Nordbayern für den...