Wandervogel Wintertreffen WaldWeihnacht Okt14

Wandervogel Wintertreffen WaldWeihnacht...

EINLADUNG! Wandervogel Wintertreffen WaldWeihnacht Mo.1.12. – So.6.12.2020 Rabenhof Lüttenmark Wir laden Interessierte herzlich ein zu unserem Wandervogel-Wintertreffen mit WaldWeihnacht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für die Vorbereitung brauchen wir schriftliche Angaben. Den Anmeldebogen kannst Du per Telefon anfordern. Von Montag bis Donnerstag beim Wintertreffen gibt es in der Teestube Lieder und Gespräche zu NaturKultur und Fahrt sowie Ausfahrten. Freitag wird aus „hedos lieder“ gesungen. Am Sonnabend gibt es Singen und Waldweihnacht. Details auf der Webseite. Es ist möglich für 1 Tag oder mehrere Tage zu kommen. Nähere Infos, das genau Programm des Wintertreffens, unser „Sorgsamprinzip“ und vieles mehr zu unserem Bund findest Du auf unserer Webseite. Nach der besonders gut gelungenen Wandervogel-Ernte wandervogel e.v. NaturKultur Kontakt und aktuelle Infos: Rabenhof, Leisterförder Str. 23, 19258 Greven-Lüttenmark hedo@wandervogel.info, www.wandervogel.info                    0152 2198 3817 wv-Konto: Spk Mecklenburg-Schwerin, IBAN: DE11 1405 2000 1728 9125 43 Hast Du Fragen, bitte anrufen:  an 0152 2198 3817. Laufend aktuelle Information + unsere Zeitschrift:...

Einladung Wandervogel-Fest Mai29

Einladung Wandervogel-Fest

WIR BITTEN UM ANTWORT – BIST DU DABEI? Nächstes Wandervogel-Treffen & Fest wandervogel e.v. 27.-30.8. in Lüttenmark angepeilt ab Donnerstag Wenn Du kommen willst, sage bitte gleich Bescheid und rufe an unter 0152- 2198 3817. (Oder 038842-2111) Wir legen damit den Wandervogelmaien und die Wandervogelernte, FFF + HFF, zusammen auf diesen Termin. Wir haben damit in diesem Jahr nur 2 Bundestreffen. Die Wandervogelwaldweihnacht ist wie üblich vom 3.-6.12. zum ersten Dezemberwochenende geplant. Das neue Folkmagazin Nr. 349 und der Wandervogel 112 gehen am Do. 28.Mai auf die Reise wenn Du bei uns im Bund oder Abonnent bist. Wenn ich es schaffe, ist der 1. Teil unseres „Greifenliederheftes“ zur Wandervogtelernte fertig. Druck uns die Daumen, dass alles gut klappt. Liebe Grüße von monija und mir, gute Fahrt und bleib gesund! Dein hedo...

schwarzbuntPIXEL 22.-24.05. Mai19

schwarzbuntPIXEL 22.-24.05.

Moin, Moin! Wie du weißt, mussten wir das schwarzbunt2020, aufgrund der aktuellen Situation verschieben. Doch falls du darüber genau so traurig bist, wie wir, haben wir hier einen kleinen Trost für dich: am Wochenende vom 22.05.-24.05. – in der Kernzeit des eigentlichen Lagers also – starten wir stattdessen das schwarzbuntPIXEL, eine kleine aber feine digitale Ersatzveranstaltung. Unter www.schwarzbunt.net/Pixel erfährst du alles über die Lagererröffnung, die Aktionen, AGs und alles, was wir uns noch so ausgedacht haben. Wir hoffen, dir damit eine kleine Freude zu machen und können berichten: uns macht schon die Vorbereitung eine Menge Spaß! Wir sehen uns also bald von der Couch aus. Bis dahin, bleib gesund und schwarzbunt Dein schwarzbuntPIXEL...

Einladung zur Online-Gruppenstunde Apr29

Einladung zur Online-Gruppenstunde...

Die Zeiten ohne Gruppenstunden und Heimabende ist während der Corona- Zeit für uns alle schwer. Dem möchten wir ein wenig Abwechslung bieten. Am 04.05. um 17:30 Uhr organisieren wir (die Taunuspfadfinder) im Stream der Pollution Police Pfadfinder eine überbündische Online-Gruppenstunde. Wir würden uns freuen wenn viele teilnehmen und Spaß daran haben. Hier die...

Einladung Peter-Rohland-Singewettstreit Apr08

Einladung Peter-Rohland-Singewettstreit...

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Hier die Einladung zum diesjährigen Peter-Rohland-Singewettstreit: „Liebe Freundinnen und Freunde des Peter-Rohland-Singewettstreits und der Waldeck, wie bereits beim letzten Singewettstreit im Septemer 2019 angekündigt, findet der 21. Peter-Rohland-Singewettstreit auf Burg Waldeck am Samstag, den 5. September 2020, ab 14 Uhr statt. Wir laden Euch hiermit zur Teilnahme oder zum Besuch unserer Veranstaltung herzlich ein. Es ist ein Singewettstreit unter besonderen Vorzeichen – die Coronakrise hat die Welt fest im Griff und es ist alles etwas ungewiss. Wir möchten trotzdem und gerade deswegen einladen. In der Hoffnung, dass bis September ein geregeltes Leben und Veranstaltungen solcher Art wieder möglich sind, freuen wir uns sehr darauf, nicht mehr auf soziale Distanz gehen zu müssen. Vielmehr freuen wir uns darauf, gemeinsam am Feuer und an der Bühne Musik und Zusammensein genießen zu können! Uns ist bewusst, dass gerade sowohl das bündische als auch das musikalische Leben stark eingeschränkt sind. Aber vielleicht bietet die Aussicht auf den nächsten Peter-Rohland-Singewettstreit doch auch Anreize und Lichtblicke. Ein anderer Punkt, der uns am Herzen liegt: Der Wettstreit war und ist eine Veranstaltung, die nicht ohne Helfer auskommt. Positiv formuliert bedeutet das: wir wünschen uns etwas weniger All-inclusive und etwas mehr Beteiligung. Macht die Veranstaltung zu eurer Veranstaltung und schreibt uns, wenn ihr Interesse habt an Zeltaufbau, Thekenschichten, Snackstandschichten usw. Ihr würdet unseren Dank zu spüren bekommen! Bitte wendet euch dafür vertrauensvoll an burgvogt@burg-waldeck.de Und  noch etwas: Wir wollen den Peter-Rohland-Singewettstreit in einer  – für alle – ausgelassenen, schönen und sicheren Atmosphäre erleben. Die Waldeck soll dabei ein Ort sein, an  dem wir uns gemeinsam wohlfühlen und zusammen feiern können. Das geht nur, wenn wir verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll miteinander umgehen und jede und jeder  die Rechte und Grenzen des anderen respektiert. Sexualisierte Gewalt sowie rassistisches, sexistisches, homophobes und anderes diskriminierendes Verhalten haben hier keinen Platz. Wir werden – wie auf...

Geburtstagskolloqium für Helmut Kramer Feb20

Geburtstagskolloqium für Helmut Kramer...

Anlässlich seines 90. Geburtstages lädt das Forum Justizgeschichte am 28. März von 11 bis ca. 16.30 Uhr zum Kolloqium „Helmut Kramer – Richter Mahner Streiter“ in das Gewerkschaftshaus Braunschweig (Wilhelmstraße 5) ein. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten bis 10. 3. 2020 an kramer@kramer-wf.de. Helmut Kramer war Richter des Braunschweigischen Oberlandesgerichts in den 70er und 80er Jahren. Dabei erwarb er sich hohe Verdienste besonders hinsichtlich der Entflechtung von früherer NS-Justiz. Bekannt wurde der Fall Erna Wazinski, die 1944 als Volksschädling hingerichtet worden war. Gegen vorherige Urteile erreichte Kramer 1991 die Wiederaufnahme des Verfahrens und die Rehabilitation, um welche die Mutter der Ermordeten gebeten hatte. Als der niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (Jungenschafter aus Bremen und Vater von Ursula v.d. Leyen) Hans Puvogel zum niedersächsische Justizminister ernannte und bekannt wurde, dass Hans Puvogel seine Promotion 1936 zur Entmannung gefährlicher Sittlichkeitsverbrecher verfasst hatte und von seinen damaligen befürwortenden Thesen auch nicht abrücken wollte, sendete Kramer Auszüge aus der Disseration seines Vorgesetzten an einige Berufkollegen, was mit zu Puvogels Rücktritt 1978 beigetragen haben...