111 Jahre BdP Burg Karlsruhe

Jubiläumsfeier und Singewettstreit! Der Stamm Burg Karlsruhe vom Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) schaut auf eine lange Geschichte zurück: 111 Jahre – das muss gefeiert werden! Am Samstag, den 29. Juni 2024 lädt die Burg deshalb nach einem offenen Stammestag alle, die Lust haben gemeinsam zu singen, aber auch ganz besonders diejenigen Gruppen, die ihre eigenen Sangeskünste unter Beweis stellen wollen, oder auch einfach nur die, die die Burg Karlsruhe und ihre Geschichte kennen lernen wollen, zu einem Singefest mit Singewettstreit ein.

Angefangen hat alles 1913 als eine der ersten Pfadfinderinnengruppen in Deutschland im Deutschen Pfadfinderbund für junge Mädchen. Von da an sind die Karlsruher Pfadfinderinnen kontinuierlich bis zur Auflösung des Bundes Deutscher Pfadfinderinnen 1933 im Adressbuch der Stadt zu finden. Außerdem sind die „Maiden“ der Burg, wie sich die Pfadfinderinnen in den 20er Jahren nennen, aktiv in der Gestaltung ihrer Bundeszeitschrift „Die Pfadfinderin“ beteiligt, weswegen u.a. ein Winterfahrtenbericht und die Schilderung einer Versprechensfeier überliefert sind und Einblicke in das konkrete Gruppenleben geben. Nach der Auflösung im Nationalsozialismus und dem Ende des Zweiten Weltkrieges entsteht die Gruppe unter dem selben Namen und durch das Engagement einer Burgführerin, die selbst noch vor 1933 Pfadfinderin in der Burg Karlsruhe war, wieder. Erst in den 1970er Jahren kommen auch Jungs dazu. Der bis dahin weibliche Bund Deutscher Pfadfinderinnen fusioniert mit dem Bund der Pfadfinder zum heutigen Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP).

Auf der Hompage www.burg-karlsruhe.de gibt es weitere Infos zur Geschichte der Burg Karlsruhe, zum Fest und die Möglichkeit sich fürs Jubiläumsfest anzumelden.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert