Spirituskocher setze Pfadfinder in Brand

An der Ruine Hausen bei Sigmaringen kam es zu einem schweren Unfall. Zwei Pfadfinder, 17 und 18 Jahre alt, bereiteten sich gerade ihre Mahlzeit auf einem Spirituskocher zu. Der jüngere der beiden kippte Spiritus nach, als er merkte, dass die Flamme erloschen war. Dadurch entstand jedoch – möglicherweise durch Resthitze – eine Stichflamme, welche die Kleidung des älteren entzündete. Er erlitt schwere Verbrennungen.

Quelle: Stuttgarter Zeitung 06.08.2020