Belastung durch Pfadfinder-Großveranstaltungen...

Nachdem 2017 das Bundeslager des BdP mit 5000 Teilnehmern auf dem Bundeslagerzeltplatz des VCP in Großzerlang stattgefunden hatte, gab es im Nachhinein kleinereVerstimmungen mit der Gemeinde. Sie bemängelte, dass die hinführende Stichstraße möglicherweise nicht für so viele schwere Fahrzeuge ausgelegt sei und dass sich Anwohner über Ruhestörungen beschwert hätten. Offensichtlich hat das ganze Thema die Form eines Dauerbrenners angenommen, denn wie die MOZ.de berichtete, gibt es inzwischen alljährliche Gespräche, bei denen die Pfadfinder des VCP darlegen, welche Veranstaltungen mit welcher Teilnehmerzahl im betreffenden Jahr anstehen. So war der ehemalige Ortsvorsteher Bernd Starke „erleichtert“, dass die maximale Personenzahl, die dieses Jahr auf dem Platz sind, die 600er-Marke nicht überschreiten, denn es „gab es in der Vergangenheit bei den großen Treffen mit bis zu 6 000 Pfadfindern erhebliche Probleme.“ Das Dorf sei für die Versorgungsfahrzeuge sowie die Busse mit den an- und abreisenden Lagerteilnehmern einfach zu klein. Der zuständige Bürgermeister von Rheinsberg hingegen möchte die Probleme nicht unterbewerten, erklärte aber auch, dass die jungen Menschen ein touristischer Werbemultiplikator für die Region seien. Frühestens 2022 ist ein erneutes Bundeslager in Großzerlang geplant. Quelle: MOZ.de...

Buchvorstellung: Kreuz und Lilie

Erstmals wird in diesem Buch die Geschichte der Christlichen Pfadfinder Deutschlands von von 1909 bis 1972 erzählt. Tausende Jungen und junge Männer wurden in dieser besonderen Gemeinschaft für ihr Leben geprägt. Das Abenteuer von Fahrt und Lager zog sie an, sie gestalteten ihre Gruppen nach der Boy-Scout-Idee des „Learning by doing“ und wuchsen in einen frohen christlichen Glauben hinein, ausgerichtet an dem Ziel, „Christen der Tat“ zu werden. Die Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands bildete sich von 1909 an in den Christlichen Vereinen Junger Männer (CVJM). Sie wurde dann Teil der bündischen Jugend und der weltweiten Pfadfinderbewegung. Nach 1972 lebte sie innerhalb des koedukativen Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder weiter. Ein ganz besonderes Handbuch. Autoren: Bauer, Besser, Keyler, Sudermann (Hg) ISBN 978-3-88981-365-7 480 Seiten Format: 17,5 x 21 cm Sprache: deutsch 1. Auflage, zahlreiche Abbildungen, Softcover Hier geht es zur Bestellung Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Zeltplatz und Hütte Hummelbühl

Der Zeltplatz liegt auf einer ruhigen Waldsiedung in 72275 Alpirsbach im Nordschwarzwald, ist aber trotzdem Ortsnah. Alpirsbach ist gut mit Bus und Bahn erreichbar. Der Dachboden im Haus bietet Schlafplätze (Isomatte und Schlafsack) für bis zu 10 Personen. Der mittlere Stock bietet einen kleinen Gruppenraum mit Kaminofen. Im Kellergeschoss befindet sich eine Küche, die aber nur für den Notfall dienen soll. Der Zeltplatz bietet Platz für ca. 35 Personen. Eine Grillstelle sowie 2 Fußballtore sind vorhanden. Im umliegenden Wald kann man sich austoben und die Natur entdecken. Hummelbühl hat keine Toiletten! Daher bitten wir zu beachten, dass entweder die freie Natur genutzt werden muss, oder man sich Dixi´s mieten muss. Eine Waschrinne mit fließendem Wasser ist vorhanden. Strom ist vorhanden. In Alpirsbach gibt es ein Freibad, eine Brauerei, ein altes Kloster, Mini-Golf, Wanderwege, … diese Dinge sind alle zu Fuß erreichbar. Ein wenig außerhalb gibt es noch die Gaststätte „Untere Mühle“ in der man Kegeln kann. Weitere Informationen und Preise unter www.vcp-alpirsbach.de Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Internationaler Pfadfinderzeltplatz Bucher Berg...

Der 16.000m² große Platz im Altmühltal bietet seit Frühjahr 2015 einen neuen Kiosk, einen Gruppenraum, zwei Shelter (Schutzhütten) zum Übernachten ohne Zelt, einen Grillpavillon, sowie nagelneue Sanitäreinrichtungen und eine hochwertig ausgestattete Großküche für Gruppen bis zu 250 Personen. Einen ersten Eindruck des fast fertigen Sanitär- und Küchenhauses gibt es als Vorgeschmack schon jetzt. Sobald die Innenausstattung fertig ist, gibt es natürlich mehr Informationen und Bilder. Der Bucher Berg kann in den Monaten April, Mai, Juni und September als regulärer Zeltplatz von Kinder- und Jugendgruppen aller Art genutzt werden. www.bucher-berg.de Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.  ...

Geburtstagsfeier mit Gästen

Thinking-Day in der Johanniskirche Neudietendorf Am 22. Februar feiern die Girl- und Boy- Scouts auf der ganzen Welt den Geburtstag Ihrer Gründer, dem Ehepaar Robert und Olave Baden Powell, welche beide an diesem Tag zur Welt kamen. Die Nesse-Apfelstädter Pfadfinderinnen und Pfadfinder begingen diesen Gedenktag, den „Thinking-Day“ zusammen mit der Gemeinde im Rahmen eines Gottesdienstes am Sonntag, dem 24.02.2019 in der Johanniskirche Neudietendorf. Das Thema des diesjährigen World-Thinking-Days stand im Zeichen des „Leaderships“ von jungen Frauen und Männern, was Pfadfinderpfarrer Michael Göring zum Anlass nahm, um auf die Bibelgeschichte der Purpurhändlerin Lydia von Philippi einzugehen, die ihrerseits Verantwortung übernahm und den Apostel Paulus von Tarsus und seinen Begleiter Silas in ihr Haus aufzunehmen um sich und ihre Angehörigen daraufhin taufen zu lassen. Zusammen mit den Gästen, der Einladung waren Beispielsweise die neu gegründete Altpfadfindergilde Ehrenritter aus Brokstedt (Schleswig-Holstein) und Rodgau (Hessen), die Gemeinschaft der Pfadfinder an Mulde und Fuhne aus Raguhn (Sachsen-Anhalt) oder Michael Seidel, der neue Referent für Jugendpolitik des Bundes Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland gefolgt, wurde der doppelte Geburtstag im Anschluss mit Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen, ein Dankeschön an die fleißigen Bäcker, gefeiert. Hier bestand auch die Möglichkeit, der Kirchgemeinde über die zurückliegenden Lager und Fahrten, wie dem Sommerlager 2018 in Litauen, mit Fotos zu berichten oder sich über zukünftige Projekte auszutauschen. Neben „Geburtstagsgrüßen“ vom Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V., dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. oder der Pfadfindergruppe vom Victoriasee aus Kenia gab es auch ein Geschenk  aus Österreich. Die Wiener Firma EVVA Sicherheitstechnik GmbH sponserte den Scouts eine Jahresguthabenkarte (EVVA KeyCredits Unlimited) für das elektronische Schlüsselsystems ihres Pfadfinderzentrums im Wert von EUR 250,-, mit welchem sie ihren Treffpunkt im Herzen von Thüringen weiterhin sicher und kontrolliert nutzen können....