Ludwigstein: Jugendbünde wieder willkommen

Pressemitteilung der Stiftung Jugendburg Ludwigstein:

„Neudefinition der Begegnungsstätte 

Jugendbünde ab sofort wieder auf Burg Ludwigstein willkommen

Jetzt kann 2015 mit den 600-Jahr-Feiern unserer Burg kommen!, freute sich Selmar Sechtling, Betriebsleiter der Burg Ludwigstein, am Samstag nach der Ordentlichen Mitgliederversammlung (OMV) der Vereinigung Jugendburg Ludwigstein. Ohne Gegenstimmen hatten die Mitglieder zuvor die vom Dialog der Bünde vorgestellten Kriterien zum Zugang der Burg angenommen. Damit besteht nun eine solide Basis für die Zukunft der Burg als jugendbewegtem Begegnungsort. Bündische Gäste sind ab sofort wieder herzlich willkommen.

Vor dem Hintergund eines längeren Konfliktes über den Zugang der Bünde zur Burg unterstellte im Oktober vergangenen Jahres ein Internetartikel der Burg, dass dortrechte Milieubildungdurch einzelne Jugendbünde stattfinde. Diese Anschuldigungen wurden durch eine Prüfung des hessischen Sozialministeriums schnell entkräftet. Der Schwere der Vorwürfe geschuldet, beschlossen die Burg-Verantwortlichen dennoch, alle jugendbewegten Veranstaltungen auf dem Burgberg für ein Jahr auszusetzen. Diese Zäsur nutzten Burggremien und Jugendbünde, die Vorwürfe aufzuarbeiten und sich eindeutig zu positionieren.

Im Rahmen desDialogs der Bündeentwickelten die Gruppen in Eigenregie klare Regeln für den Zugang und das Miteinander auf der Burg Ludwigstein. Diese beinhalten ein klares Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, den Ausschluss von Extremisten und eine klare Absage an deren Positionen. Weiterhin wurde ein transparenter Umgang mit Kritik untereinander beschlossen. Nach fünf arbeitsintensiven Wochenenden seit Februar 2014 hatten sich die Vertreterinnen und Vertreter der Bünde einstimmig auf die Kriterien zum Zugang auf Burg Ludwigstein geeinigt.Das Zusammenwirken der Beteiligten im Dialog der Bünde ist in seiner intensiven, hoch transparenten und demokratischen Arbeitsweise in der Geschichte der Deutschen Jugendbewegung modellhaft.sagte Matthias Mack aus dem Sprecherkreis des Dialogs.

Parallel arbeiteten die ehren- und hauptamtlichen Burgverantwortlichen die Vorwürfe vom Oktober 2013 auf. Mit Hilfe des beratungsNetzwerks hessen setzten sie sich intensiv unter anderem mit dem ThemaGrauzonen des Rechtsextremismusauseinander. Sie unterstrichen ihre Grundhaltung gegen Rechtsextremismus und entwickelten einen neuen Leitfaden für Konfliktfälle. Die Burg wird zukünftig schneller und transparenter auf Kritik reagieren.Mit dem eingeschlagenen Weg sind wir zuversichtlich, auch unsere Kritiker überzeugen zu können,so Stephan Sommerfeld, Leiter der Jugendbildungsstätte. Zudem werden die Themen Demokratie und Extremismusprävention künftig stärker in den Fokus der Bildungsarbeit gerückt und die Burggeschichte kritisch reflektiert.

Während der Mitgliederversammlung haben Bünde und Burggremien ihre Ergebnisse vorgestellt. Diese werden nun zu einem tragfähigen Konzept einschließlich eines neuen Beschwerdemanagements zusammengeführt. Die Teilnehmer der OMV nahmen das Erreichte sehr positiv auf und bestätigten die Arbeitsergebnisse der Bünde einstimmig.

Die Versammlung bat den Vorstand der Stiftung Jugendburg Ludwigstein, die Jugendbünde ab sofort wieder auf der Burg willkommen zu heißen.Die jugendbewegten Bünde haben mit dem belastbaren Kriterienkatalog ein klares Bekenntnis zur Burg Ludwigstein als gemeinsamen Begegnungsort abgegeben, begründete der Stiftungsvorsitzende Alexander Liebig den unmittelbar auf die OMV folgenden Vorstandsentscheid im Sinne dieses Votums.Wir freuen uns auf unsere jugendbewegten Besucher. Sie sind diejenigen, die die Burg seit hundert Jahren maßgeblich tragen und prägen!

BU: Übergabe des Kritierienkatalogs für den Zugang auf Burg Ludwigstein durch Vertreter des Dialogs der Bünde an die Vereinigung Jugendburg Ludwigstein. (v.l.) Jörg Rothhämel (Vereinigung Jugendburg Ludwigstein/VJL), Kurator Thiemo Gerbich, VJL-Vorsitzender Matti Zimmer, Bildungsstätten-Geschäftsführer Stephan Sommerfeld, Kuratoriums-Vorsitzender Holger Pflüger-Grone, Kurator Florian Horst, Katja Gerbich (Sprecherin Dialog der Bünde), Vorstandsvorsitzender Alexander Liebig, Vorstandsmitglied Roland Lentz, VJL-Vorsitzende Tatjana Wander, Vorstandsmitglied Jörg Zimmer, Matthias Mack, Wolfgang Lauss, Jasmin Stübiger, Raphael Ferres, Sarah Petersen-Krauß (alle fünf Sprecher Dialog der Bünde), Burgbetriebsleiter Selmar Sechtling, Ulrich Jakesch (Sprecher Dialog der Bünde).“

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung