Rezension: Bekleidung und Schmuck der Indianer

Indianischen Traditionen auf der Spur 
Auch wenn sie gewisse gemeinsame Züge haben: Die Indianer Nordamerikas unterscheiden sich sowohl kulturell als auch sprachlich und ethnisch. Da die Umwelt ihre Lebensformen bestimmte, entwickelten die einzelnen Indianerstämme zahlreiche verschiedenartige Kulturen. Die Wissenschaft hat deshalb die geografischen Regionen zehn eigenständigen Kulturarealen zugeordnet. Da deren Grenzen jedoch fließend sind, gibt es auch zahlreiche Mischkulturen.
Dieses Buch veranschaulicht, wie die klimatischen, geografischen und ethnologischen Unterschiede die indianischen Lebensweisen in den Kulturarealen geformt haben. Auch Kleidung, Schmuck und Gebrauchsgegenstände haben sich in Material, Gestalt, Form und Farbe aufgrund von Klima, Landschaftsformen und Vegetation verschieden entwickelt.
Hartmut Keyler, in pfadfinderischen Kreisen dem VCP zugeordnet, war jahrzehntelang Mitglied des Pfadfinder-Europa-Komitees und des Pfadfinder-Weltkomitees, hat hier eine unglaublich detaillierte Feinarbeit vorgelegt.  Mehr als 8.000 Zeichnungen hat er in jahrelanger Arbeit über alle Bereiche des Alltagslebens der nordamerikanischen Indianerkulturen angefertigt: z.B. Jagd, Fischfang, Waffen, Boote, Behausungen, Gebrauchsgegenstände, Symbole, Zeichen und vieles mehr. Darin sind die Vielfalt und auch die Unterschiedlichkeiten umfassend dokumentiert. Im Buch sind eine Vielfalt von Abbildungen dargestellt. Für jeden echten Indianerfreund eine  wahre Augenweide. Wer wissen will, wie die indianische Kleidung wirklich ausgesehen hat, muss einen blick in dieses Buch werfen.
Van Eck Verlag, Lichtenstein:
Keyler, Hartmut: Bekleidung und Schmuck der Indianer Nordamerikas.
64 Seiten, vierfarbig Format A4, ISBN 978-3-905881561
25,00 Euro