Schlagwort: Zürich

  • Jahrestreffen der World Scout Foundation

    Jahrestreffen der World Scout Foundation

    Die Weltpfadfinderbewegung hat mit der „World Scout Foundation“ eine eigene Fundraising-Organisation. Diese trat (ob dies als standesgemäß durchgeht?) in den letzten Tagen in den Züricher Luxushotels «Baur au lac» und «Dolder Grand» zusammen. Die Neue Züricher Zeitung widmete diesem Treffen am 24.10.2014 einen ausführlichen Bericht.

  • Unglück verhindert

    Nur der Wachsamkeit der Züricher Pfadfinder war es zu verdanken, dass sie während ihres Sommerlagers einem Unglück entgingen. Vom Besitzer ihres Lagerplatzes in Bischoffszell waren sie darauf hingewiesen worden, dass die am Rande des Lagerplatzes gelegene Bäche bei Starkregen zum Übertreten neigen würden. Als es zu regnen begann, teilten die Pfadfinder von St- Mauritius-Nansen deshalb…

  • Schweizer bei Pfadfinderaktion verunglückt

    Ausrieselndes Schießpulver war der Grund für eine Explosion, bei der ein 16-jähriger Schweizer im Rahmen einer Pfadfinderaktivität im Adlikon bei Zürich tödlich verunglückte. Zusammen mit einem Freund hatte er im Rahmen einer Nachtwanderung die Pfadfinder mit einem Feuerwerk überraschen wollen und dazu ein Stahlrohr mit dem Explosivmaterial befüllt. Der Unfall war Anlass zur Diskussion über…

  • Einzige Schweizer Seepfadfindergruppe feiert 50-jähriges Bestehen

    Am traditionellen «Pfadi-Tag» feierte die Stadtzürcher Abteilung der Seepfadi Wollishofen 50. Geburtstag. Sie ist schweizweit die einzige Pfadfindergruppe, deren Abenteuer fast ausschließlich auf dem Wasser stattfinden. Von Ende März bis Anfang Oktober sind die Pfadfinder mit ihren Jollen, Langschiffen und Weidlingen unterwegs. Während der Winterpause tauscht die Seepfadi ihr Revier auf dem Zürichsee gegen Spiele…

  • Schweizer Pfadi in Zürich-Oerlikon: Umzug nach 75 Jahren

    Im Jahr 1931 wurde das Pfadiheim an der Andreasstraße eröffnet. Seinerzeit gab es dort noch Felder und Wiesen. Ein idealer Ort für Gruppenstunden und Geländespiele. Ganz anders die heutige Situation: Bürogebäude und Wohnsiedlungen schränkten die Pfadfinder immer stärker ein. Geländespiele waren schon lange nicht mehr möglich.