Schlagwort: Sturmschäden

  • Friederike hebelte Pfadfinder-Bauwagen aus

    Friederike hebelte Pfadfinder-Bauwagen aus

    Fünf große Nadelbäume hebelte der Sturm Friederike auf dem Grundstück der DPSG-Pfadfinder aus Rinkerode (Drensteinfurt) aus. Der Wurzelbereich eines Baumes hebelte gar einen Bauwagen einige Meter in die Höhe. Nun suchen die Pfadfinder nach kompetenter Unterstützung, um die kreuz und quer auf dem Grundstück liegenden Bäume entfernen zu können. Gesucht werden Leute, die Bäume fällen…

  • Ziegen vermissen die Kinder

    Ziegen vermissen die Kinder

    Die PfadfinderInnen vom Stamm Roter Löwe aus Düsseldorf-Oberkassel (BdP) haben die Folgen des Orkans Ela, der Anfang Juni wütete, noch längst nicht überstanden. Ihr Stammesheim liegt auf einem Grundstück zusammen mit einem Abenteuerspielplatz und eigentlich sollte man meinen, hier sei das Interesse besonders groß, die Aufräumarbeiten möglichst schnell zu bewältigen, damit während der Sommerferien der…

  • Windhose verwüstete Pfadfinder-Zeltgelände in Harsefeld

    Windhose verwüstete Pfadfinder-Zeltgelände in Harsefeld

    Das Wichtigste zuerst: Die Pfadfinder vom Harsefelder Stamm Horse des BdP haben ein Spendenkonto für die Beseitigung der Sturmschäden auf ihrem Gelände angelegt: IBAN: DE33241511160000730242; Stichwort: „Sturmschaden“ Glücklicherweise waren die Wölflinge des Stammes am 09. Juli nicht wie eigentlich geplant zu ihrem stammeseigenen Zeltplatz am Buchenkamp aufgebrochen – ein Blick zum verfinsterten Himmel hielt sie…

  • Zeltest du noch oder evakuierst du schon?

    Zeltest du noch oder evakuierst du schon?

    Drei Jahre hatte der DPSG-Diözesanverband Freiburg sein Lager „Scoutside“ für mehr als 2000 Teilnehmer vorbereitet. Doch das Wetter im August spielte nicht mit. Ein Sturm riss viele Zelte mit sich. Der Stamm aus Littenweiler erläuterte nun in einem Gespräch mit der Badischen Zeitung, dass die Folgen der Zerstörung immer noch nicht ausgestanden seien. Er hatte…

  • Verheerende Sturmschäden

    Zur Vorbereitung ihres Sommerlagers hatten die DPSG-Pfadfinder vom Stamm St. Konradin / Offenburg ihre Zelte für Reparaturen und Pflegearbeiten aufgebaut, als unerwartet ein verheerender Sturm hereinbrach. Armdicke Zeltstangen wurden wie Streichhölzer abgeknickt; Zeltstoffe rissen großflächig. Einige Zelte flogen mehrere hundert Meter weit über ein angrenzendes Sportgelände. In wenigen Minuten wurde der Materialbestand der Pfadfinder auf…