„Ausnahmezustand“ bei der SJM – Rund 60 Priester begleiten die Pfadfinder der KPE auf ihren Sommerlagern...

Rund 60 Priester und Patres der katholischen SJM sind im Juli und August in Deutschland, Belgien und Frankreich mit Pfadfindergruppen der Katholischen Pfadfinderschaft Europas (KPE) gemeinsam auf den Pfadfinderlagern der KPE unterwegs – so wie es früher in der französischen Pfadfinderschaft „Scout de France“ ein guter Brauch war. Die Kongregation der Diener Jesu und Mariens (SJM) ging selbst aus der Arbeit der Katholischen Pfadfinderschaft Europas hervor und wurde bereits 1988 von Pater Andreas Hönisch, dem Bundeskuraten der KPE, gegründet. 1994 wurde die SJM von Rom als Kongregation päpstlichen Rechtes anerkannt. (Meldung gemäß der Zeitschrift SJM – Der Ruf des Königs, Ausgabe...

Sommerlager der DPSG Schermbeck beginnt nächsten Montag...

Wie viele Pfadfindergruppen beginnt auch die DPSG Schermbeck bald ihr Sommerlager. Mit 70 Pfadfindern fahren sie ins Zeltlager nach Goldenstedt, Niedersachsen. Am Hartensbergsee werden sie zwei Wochen lang getreu dem Pfadfindermotto “einfacher Leben” – mit Zelt, Rucksack, Jurte, Feldküche und Lagerfeuer, ihre Zeit verbringen. 50 Kinder und Jugendliche werden in den Stufen Wölflinge, Jufis, Pfadis und Rover zusammen mit den 20 Leitern und Mitarbeitern (ZBV) und den möglichen und gerne willkommenen Besuchern zusammen am See zelten und die Naturlandschaft und Landschaftsschutzgebiete Rund um Goldenstedt erkunden. Das Lager wird ganz unter dem Motto der alten Römer stehen und immer wieder im Lager anzutreffen sein. Sei es in Form der Abendrundenbeiträge, des Lagerspiels oder des Essens. Wer mehr wissen möchte oder dem Stamm bei Ihren Abenteuern folge möchte kann dies auf Ihrem Blog machen: https://lagerblick.wordpress.com/ Vielen Dank an Marvin für die Info!   Wenn ihr wollt, dass wir über eurer Sommerlager berichten, dann schickt uns Eure Nachricht an...

Baden-Powell lässt den Bus stehen...

Müde, aber glücklich und zufrieden sind die DPSG-Pfadfinder des Stammes Sankt Johannes Nepomuk / Burgsteinfurt aus ihrem Sommerlager in Rhens am Rhein zurückgekehrt. Dieses Jahr verbrachten die ca. 45 Kinder und Jugendliche zehn Tage ganz bewusst auf den Spuren des Pfadfindergründers. Das wurde schon bei der Abfahrt ganz deutlich: Der Bus blieb dieses Mal in Steinfurt. Stattdessen machten sich die Lagerteilnehmer in kleinen Gruppen per Zug, mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf den Weg. So war der ein oder andere schon an seine Grenzen gelangt, als der Lagerplatz endlich in Sichtweite war. Und ähnlich gefordert waren die Pfadfinder auch in den nächsten Tagen, als es erst einmal bauen, bauen, bauen hieß. So entstanden neben dem schon fast obligatorischen Lagerturm dieses Jahr auch ein selbst gebauter Kühlschrank sowie ein Ofen und drei Kochstellen mit offenem Feuer – und als besonders Highlight sogar ein kleiner Pool. Lernen durch Ausprobieren und voneinander lernen sind zwei Grundpfeiler der Pfadfinderpädagogik. Nach zehn wunderbaren Tagen in einer ganz besonderen Gemeinschaft können die Pfadfinder auf jeden Fall sagen: Wir haben wieder jede Menge gelernt. Dazu gehören das Erproben klassischer Pfadfinderfähigkeiten wie Zelte aufbauen und Feuer entfachen, Karte und Kompass lesen und die Zeichen der Natur deuten ebenso wie einfach gemeinsam zu lachen, zu tanzen, zu spielen und zu singen. Mit vielen unvergesslichen Erfahrungen im Kopf freuen sich jetzt nach ihrer Rückkehr alle auf ein ereignisreiches und spannendes neues Pfadfinderjahr. Quelle: Mitteilung des...

Sommerlager der Bienle und Wölfle...

Die jüngsten Pfadfinder aus dem liechtensteinischen Schaan haben ihr Sommerlager im Kanton Zürich unter dem Motto „Asterix & Obelix“ verbracht. Die „Römer“ unter ihnen errichteten zunächst ihre Kastelle, die „Gallier“ ihre Dörfer. Anschließend folgten mottogetreue Spiele, aber auch Erkundigungen in der Umgebung sowie ein Kochwettbewerb. Quelle: Liechtensteiner...