Dänisches Messergesetz wieder gelockert...

Das 2008 nach einer Messerstecherei mit Todesfolge in Dänemark verschärfte Messergesetz (bei Übertretung erfolgte eine Mindeststrafe von sieben Tagen Gefängnis) wurde wieder gelockert. Es hatte zu grotesken Urteilen, wie jenem an einem Tankwart, der berufsbedingt Messer in seinem Auto bei sich hatte, geführt. Erst im Höchstgericht wurde die an ihm verhängte Gefängnisstrafe in eine Geldbuße umgewandelt, da das Gesetz sich eigentlich nicht gegen „anerkennungswürdige Zwecke“ richte, wie Pfadfinder, Jäger, Angler, Handwerker … Das Tragen von einhändig zu öffnenden Messern und von solchen mit über 7 cm Klingenlänge war in der Öffentlichkeit und im eigenen Fahrzeug untersagt. Wie die Lockerung nun de facto aussehen wird, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden. Eine Übersicht zu den europäischen Regelungen zum Tragen von Messern bietet die Seite https://www.asv-petriheil.de/messer.htm Quelle: Scouting...

Der klügste Deutsche ist – Pfadfinder!...

10000 Deutsche bewarben sich für die Show von Kai Pflaume und um den Titel „Der klügste Deutsche 2011“. Gewonnen hat mit dem 26-jährigem Studenten Sebastian Runde ein DPSG-Stammesvorstand aus Duisburg. Seine Gruppe vom Stamm St. Franziskus hatte ihn zur Show begleitet und erfolgreich Daumen gedrückt. Auf eine gute Tat musste nach seinem Gewinn nicht lange gewartet werden: Jedem Finalteilnehmer schenkte er 1000 Euro, weitere Beträge kündigte er für verschiedene gemeinnützige Einrichtungen an. Zurückgekehrt durfte er sich jedoch zunächst in das Gästebuch seiner Heimatstadt eintragen. Quelle: scouting...

Jugendverbände kritisieren Schulreformen...

Eine vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegebene Studie aus dem Jahr 2010 zeigt, dass sich immer weniger Jugendliche ehrenamtlich in Vereinen, Verbänden und anderen Einrichtungen engagieren. Einen der Hauptgründe für diese Entwicklung sieht der hessische Landesjugend-Feuerwehrwart Stefan Cornel in den gestiegenen schulischen Anforderungen. Völlig seiner Meinung ist auch der stellvertretende Vorsitzende des hessischen Jugendringes, in dem 30 landesweit aktive Vereine mit über einer Million Mitgliedern zusammengeschlossen sind. Die Zahl der Jugendlichen, die ehrenamtliche Aufgaben übernehmen wollen, sänke seit Jahren und die Einführung der Bachelor-Studiengänge habe die Situation abermals verschlimmert. Die Ehrenamts-Studie zeigte zudem, dass gerade zeitaufwendigen Führungspositionen Jugendliche inzwischen gezielt aus dem Weg gingen  – weniger als ein Viertel der Jugendlichen ist hierzu überhaupt noch bereit. Quelle: scouting...

Was machen eigentlich die Pfadfinder bei Facebook?...

Soziale Netzwerke spielen eine wichtige Rolle im Leben von Jugendlichen. Fast 50 Prozent nutzen beispielsweise Facebook. Nun ist es nicht immer das herausragendste Merkmal der Pfadfinderbewegung, „up to date“ zu sein. Viele Bünde legen ja gerade Wert darauf, einen Gegenentwurf zu Moden und Trends zu bieten. Die übrigen hingegen kommen an Facebook, blickt man nur auf die Nutzerzahlen, eigentlich nicht vorbei. Wer sich dort unmittelbar finden lässt, ist der Verband Christlicher Pfadfinder (VCP). Auf seiner erfreulich aktuellen Seite (der letzte Eintrag ist gerade mal ein paar Tage alt) informiert er über bevorstehende Veranstaltungen, gibt Hintergrundinformationen und die Bundeszeitschrift ist auch online. Hier hat jemand offensichtlich Zeit und Können investiert. Etwas kürzer, aber ebenso aktuell und mit großem Videoarchiv präsentiert sich der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder: Das sind in der Tat sehr schöne Videos, die einen ganz kribbelig machen – Rucksack packen, jetzt sofort und dann ab ins Grüne zum BdP. Auch die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg ist natürlich präsent und hat auch mehr Fans gefunden, als die Vorgenannten. Sie hat zwar keine Videos zu bieten, aber dafür Foto,s z.B. vom Schnee in Westernohe im vergangenen Jahr oder von erfolgreich platzierten „Scoute-Dich“ Postkarten. Vom DPV hingegen kann nur eine Gruppe gefunden werden, welche zudem zur Archivierung vorgesehen ist. Dann zeigt sich auch schon das große Manko von Facebook: Nur weil etwas da ist, heißt es noch lange nicht, dass es gefunden werden könnte. Die integrierte Suchfunktion ist alles andere, als idiotensicher. Baptistische Pfadfinder – Treffer: 0. Durch Zufall später dann das Auffinden vom BPS- Baptistische Pfadfinderschaft. Da wäre Facebook zu wünschen, mit google zu fusionieren, die wissen, wie man sucht. Die Jungs und Mädels von der BPS bieten weniger Förmlichkeit; man merkt der Seite an, vor allem für bereits vorhandene Mitglieder da zu sein,...

Pollution Police: Das Gold im Bunker...

Eine Pfadfindergruppe, die ein Hörbuch aufnimmt? Kommt vor. Eine Pfadfindergruppe jedoch, die ein Hörbuch produzieren lässt mit professionellen Sprechern, um es deutschlandweit zu vermarkten? Wohl kaum. Dachte man zumindest bislang. Die Pollution Police hat mit „Das Gold im Bunker“ jedoch einen Auftakt geliefert, der seinesgleichen sucht. Mag man bei dem Introtitel noch gutmütig schmunzeln (und vielleicht die Gitarre vermissen) so ist man spätestens bei der Aussage des Leiters „Das nennen wir Kluft, nicht Uniform!“ wieder gefangen – und das nicht nur, weil man eben zufälligerweise auch Pfadfinder ist. Die Hauptrollen werden von den talentierten Newcomern Daniel Käser, Patrick Bartsch und Julia Fölster gesprochen. Als Gastsprecher sind unter anderem Sascha Rotermund (Synchronstimme von Christian Bale und LL Cool J), Santiago Ziesmer (Synchronstimme von Spongebob Schwammkopf), Nana Spier (Synchronstimme von Drew Barrymore, Winona Ryder und Sarah Michelle Gellar), Robert Missler, Kerstin Draeger und Konrad Halver mit von der Partie. Darüber hinaus standen auch bekannte TV-Stars wie Hanno Friedrich („Sechserpack“, SAT.1), Dirk Heinrichs („Die Sitte“, RTL) und Mathis Landwehr („Lasko – Die Faust Gottes“, RTL) für das Projekt vor dem Mikro. Das Projekt ist durchaus ernst gemeint und kann von seiner Qualität her mit den bekannten Hörspielen, z.B. der Drei ???, mithalten. Nur dass ihre Sprecher nicht inzwischen vierzigjährige Greise sind, die immer noch Kinder mimen müssen. Zeit, die CD-Plätze im Auto freizuräumen für die Pollution Police. Und was meine eigenen Kinder angeht – nun, sie haben mich lang genug mit dem „Mondbär“ und „Benjamin Blümchen“ gequält. Jetzt gibt es Pollution Police! Laufzeit 50 min. Preis ca. 10 € Bestellung möglich ab Mitte Januar direkt bei pollutionpolice.com ebenso wie bei Amazon, Globetrotter und Pfadfinderausrüstern. Quelle: scouting...