Berührung einer nassen Tür

Die DPSG Pfullendorf widerspricht Gerüchten, nach denen Kinder durch einen Blitzschlag auf ihrem Lager geschädigt oder gar getötet worden seien. (Scouting berichtete). Tatsächlich hatte beim Bezirkslager zu Pfingsten ein Blitz in einen 40 Meter entfernten Baum eingeschlagen; ein Leiter der Sigmaringer Gruppe bekam hierdurch beim gleichzeitigen Berühren einer nassen Tür auf dem Lagergrund einen Stromschlag. Anschließend war das Lager sicherheitshalber abgebrochen worden. Bildnachweis: Wikipedia, André Karwath aka Aka Quelle: Südkurier, 30.05.2016 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

DPSG Pfullendorf freut sich über 600 € Spende...

Die 2006 ins Leben gerufene Bürgerstiftung Pfullendorf hat es sich zur Aufgabe gemacht, zwei Mal im Jahr Spenden an lokale soziale Institutionen auszuschütten. Locker wie einst sitzen die Gelder aufgrund der Niedrigverzinsung nicht mehr, doch auch diesen Mittwoch waren es immerhin insgesamt 5400 Euro, die im Rahmen eines Pressegespräches im historischen Rathaussaal vergeben wurden. Diese gehen an das Werkstättle, werden für Essenspatenschaften verwendet oder fördern an die integrative Turngruppe. Über eine Zuwendung in Höhe von 600 € freut sich der Stamm St. Jakobus (DPSG). Der weiß auch schon genau, wofür er das Geld verwenden will. Um nötiges Equipment zu erneuern. Bildnachweis: Stadt Pfullendorf, Bürgerstiftung Quelle: Südkurier...

Belgische Pfadfinder vergaßen das Aufräumen...

Bei Ankunft des Vortrupps war Flexibilität gefordert. Der Lagerplatz in Genua, auf dem die Pfadfinder vom Stamm Schwarzer Panther BdP Pfullendorf ihre Zelte aufschlagen wollten, glich bei Ankunft eher einer Abladestelle von Unrat. Belgische Pfadfinder hatten bei ihrer Abreise offensichtlich das Aufräumen vergessen.  Zwei Tage nahmen die Ordnungs­maßnahmen in Anspruch, ehe das erfolgreiche Sommerlager seinen Lauf nehmen konnte. Quelle: scouting...