40 Jahre BdP

Eine Mitteilung des BdP: Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) begeht Jubiläum im Zentrum Pfadfinden Immenhausen. „Immenhausen, 30. Mai 2016. Mehrere Hundert Pfadfinderinnen und Pfadfinder versammelten sich am vergangenen Wochenende, vom 26. bis 29. Mai, im Zentrum Pfadfinden in Immenhausen, um den 40. Geburtstag ihres Bundes gemeinsam zu feiern, denn am 1. Januar 1976 schlossen sich der Bund Deutscher Pfadfinderinnen und der Bund der Pfadfinder zum Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) zusammen. Höhepunkt des kurzen Jubiläumszeltlagers, das parallel zur 43. Bundesversammlung des BdP stattfand und Ehemalige und Aktive sowie Freunde und Förderer einlud, sich zu begegnen, in Erinnerungen zu schwelgen und auch Pläne für die Zukunft zu schmieden, war der Jubiläumssamstag. Hier gab es auf dem Gelände des Zentrum Pfadfinden Immenhausen ein buntes Programm. Der neueste Arbeitskreis des BdP, der Arbeitskreis Flucht und Asyl, lud dazu ein, sich über seine Inhalte und Ziele zu informieren, und der Arbeitskreis Geschichte präsentierte eine Ausstellung zu 40 Jahren BdP. Gäste konnten sich außerdem in einer alten Kluft, dem Pfadfinderhemd, fotografieren lassen, an einem Geländespiel teilnehmen, einen Postenlauf absolvieren, schmieden, klettern oder Bogenschießen, u.v.m. Am späten Nachmittag wurde feierlich auf den runden Geburtstag angestoßen. Die Bundesvorsitzende Friederike Walter betonte, dass das eigentliche Leben des BdP in den Stämmen, Meuten, Sippen und Runden passiert, es aber auch immer Menschen braucht, die darüber hinaus an der Gemeinschaft des BdP arbeiten und die Identität des Bundes erhalten. Wichtig sei es dabei für alle, Kindern und Jugendlichen Räume freizuhalten, in denen sich sie ausprobieren können. Anschließend überbrachten der Deutsche Bundesjugendring (DBJR), die Partnerverbände in den Ringen deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp), die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) und der Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP), sowie der Bund moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands...

40 Jahre Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) Apr03

40 Jahre Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP)...

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Ende Mai wird der BdP sein vierzigjähriges Jubiläum im Bundeszentrum Immenhausen feiern. Aus der Einladung der Stiftung Pfadfinden: 1976 schlossen sich die interkonfessionellen Bünde „Bund der Pfadfinder“ und „Bund Deutscher Pfadfinderinnen“ zum „Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V.“ (BdP) zusammen. Aus diesem Anlass lädt der Bundesvorstand alle Mitglieder, Freunde und Förderer des BdP zu einem Geburtstagslager ins Bundeszentrum nach Immenhausen ein. Alle mögen vom 27. bis zum 29. Mai 2016 nach Immenhausen kommen, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und tollkühne Pläne für die Zukunft zu schmieden. Parallel zum Geburtstagslager treffen sich die Delegierten zur Bundesversammlung des BdP in der Jahnturnhalle in Immenhausen. Interessierte können als Gäste dabei sein. Außerdem findet die Bauhütte Immenhausen vom 26.-29.5. statt. Hier werden noch Mithelfer gesucht. Der „Hauptfeiertag“ des Jubiläums wird Samstag, der 28. Mai sein. Die Stiftung Pfadfinden bietet ein Café als Treffpunkt an. Am Nachmittag werden die Urkunden an neue StifterInnen übergeben und Ehrungen vorgenommen. Der Arbeitskreis Geschichte zeigt eine Ausstellung und initiiert Gesprächsrunden. Auf dem gesamten Platz wird es tagsüber handwerkliche, sportliche und pfadfinderische Aktivitäten geben. Gemeinsam will man eine „Jubiläumshecke“ pflanzen. Dazu können bestimmte Heckenpflanzen mitgebracht werden oder vor Ort gegen eine Spende erworben werden. Um 17 Uhr treffen sich alle zur gemeinsamen Feierstunde und einem Abendessen. Der Tag klingt mit Gesprächs- und Singerunden und einem Jubiläumsfeuer aus. Kuratorium und Stiftungsvorstand freuen uns auf ein Wiedersehen in Immenhausen zum 40. Jubiläum des BdP. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

BdP setzt Sturmvogel vor die Tür...

Das Vorgehen des allgemein als nationalistisch eingeschätzten Sturmvogel – Deutscher Jugendbund hat schon eine gewisse Chuzpe. Die Anführer dieser Organisation wissen, dass viele Vermieter auf solche Mieter wie sie gern verzichten. Kaum einer „schmückt“ sich gern mit strammen Seitenscheitelträgern und bezopften Mädchen, wenn an deren demokratischer Gesinnung erhebliche Zweifel bestehen. Doch benötigt man auch als Anführer einer nationalistischen Jugendgruppe, zumal im Winter, ein Dach über dem Kopf. Was also tun? Ganz einfach: Man gibt sich als harmlose Wandervogelgruppe aus und mietet sich für das Winterlager im „Hauptquartier“ des Gegners unter falschem Namen ein. So geschehen über Sylvester in Immenhausen. Was genau den BdP als Vermieter schließlich stutzig werden ließ, geht nicht gänzlich aus dem Artikel hervor. Vermutlich war es schlicht ein Hinweis aus der (antifaschistisch aktiven) Bevölkerung. Doch die Verantwortlichen reagierten schnell. Als die Pfadfinder von der Anwesenheit des Sturmvogels in ihrem Bundeszentrum erfuhren, machten sie umgehend vom Hausrecht Gebrauch und verwiesen die Gruppe noch am Silvesterabend mit Unterstützung der Polizei vom Gelände. Gemäß „bnr“ fasste der stellvertretende Bundesvorsitzende des BdP, Oliver Wunder, die Anmietung nicht nur als Provokation auf, sondern als gezielten Versuch, die durch den BdP gelebte bewusste politische Abgrenzung zu umgehen und sich als vermeintlich harmlose Gruppe zu etablieren. Hier die Stellungnahme des BdP zu dem Vorfall: „Stellungnahme zu unerwünschter Gruppe Der Bundesvorstand des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) e.V. erhielt an Silvester Kenntnis davon, dass sich im Zentrum Pfadfinden Immenhausen eine Gruppierung aufhält, die sich unter falschem Namen angemeldet hatte und dem rechten Spektrum angehört. Es handelte sich dabei um den Sturmvogel – deutscher Jugendbund, der zu den völkisch-nationalistischen Jugendorganisationen gezählt wird. Von diesen Gruppierungen hat sich der BdP immer wieder deutlich distanziert. Unter dem Deckmantel einer Kinderfreizeit hat der Sturmvogel auf unserem Gelände eine Silvesterfeier durchführen wollen, bei...

Gemeinsame Jamboreevorbereitung Vorlager in Immenhausen...

Vor dem Beginn des Jamborees in Japan demonstrierten die deutschen Verbände erstaunlich viele Gemeinsamkeiten. So fand vom 13. bis 17. Mai 2015 in Immenhausen, dem Bundeszentrum des BdP, das erste gemeinsame Vorbereitungslager eines deutschen Jamboreekontingentes auf das diesjährige 23. World Scout Jamboree in Japan statt. Das Besondere an diesem Vorlager ist die Tatsache, dass erstmals alle Verbände ein gemeinsames Vorbereitungslager abhielten. Knapp 1.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder, also fast das gesamte deutsche Kontingent waren zusammengekommen, um sich gemeinsam auf das Jamboree vorzubereiten. Der VCP stellt mit 12 Trupps aus Baden, Bayern, Hamburg/Schleswig-Holstein (2x), Hessen, Niedersachsen, Nordrhein/Westfalen, RPS (Nord-West), RPS/Hessen, Wolfsburg/Ostdeutschland, Württemberg, Württemberg/Bayern und mit Truppleitungen und Kontingentsleitung etwas über 450 Pfadfinderinnen und Pfadfindern und damit die größte Teilnehmerzahl. Der BdP wird mit etwa 200 Pfadfinderinnen und Pfadfindern teilnehmen. Bei der DPSG werden rund 300 Teilnehmer...

Umzug der BdP Geschäftsstelle

Nach 50 Jahren als Standort von Bildungsstätte und Zeltplatz ist Immenhausen jetzt auch Sitz der Bundesgeschäftsstelle und des Bundesausrüsters vom Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) geworden. Zudem erweiterte sich das Areal um weitere 20 000 Quadratmeter auf jetzt sieben Hektar. BdP-Bundesamt, Kesselhaken 23, 34376 Immenhausen, Telefon 05673-99584-0, Fax 05673-99584-44. Quelle: scouting...