Stadtteilpreis für Pfadfinder „Drei Lilien“...

Der Ortsbeirat 5 der Stadt Frankfurt verlieh dem Pfadfinder Drei Lilien e.V. für das ehrenamtliche Engagement und die Verdienste um den Stadtteil Oberrad den Stadtteilpreis 2014. Insgesamt konnten sich drei Vereine über die unerwartete Finanzspritze und Ehrung freuen. Die Pfadfinder „Drei Lilien“ sind eine unabhängige Pfadfindergemeinschaft, die seid etwa drei Jahren existiert. Quelle: Frankfurter Neue Presse...

Preis für ehrenamtliches Engagement geht an Graue Bären...

Information zugesendet von Jonathan: Bei der Preisverleihung des diesjährigen Bürgerpreises der Taunus Sparkasse waren die Pfadfinder vom Stamm „Graue Bären“ aus Oberursel (BdP) die jüngsten Ehrengäste am Tisch. Sie freuen sich über die Verleihung des Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement. Der Landrat hob in seiner Laudatio die grundsätzliche Bedeutung des ehrenamtlichen Engagement hervor. Die Stifter des Bürgerpreises betonten die selbständige Organisation der Gruppenarbeiten bei den Pfadfindern. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. Der Stamm Graue Bären besteht bereits seit 1972. Quelle: Frankfurter Rundschau...

Ehrenamtspreis

Stellvertretend für 180 Pfadfinder erhielt der Stammesführer des Stammes Geisterburg (BdP) beim Neujahrsempfang den erstmalig Ehrenamtspreis der Stadt Bargteheide. Der mit 500 Euro dotierte Preis wird zweckgebunden verwendet werden. Quelle: scouting 01-09

DPSG Stamm Paloma Aarbergen erhält Ehrenamtspreis...

Zum Tag des Ehrenamts verlieh der Landrat von Rheingau-Taunus Burkhard Albers (SPD) erstmals den Ehrenamtspreis des Kreises in den Bereichen Sport, Musik und Soziales. Zudem wurden die ersten 47 Ehrenamtskarten ausgegeben. Im Landkreis engagieren sich 40 Prozent der Bürger ehrenamtlich. Das ist weit über dem Bundesdurchschnitt. „Es gibt wohl keinen Bereich, in dem ehrenamtliche Arbeit nicht benötigt wird und unsere Gesellschaft ist durch die Arbeit von freiwillig Engagierten geprägt.“ – so Albers bei seiner Ansprache.Erster Preisträger in der Kategorie Soziales wurden die Pfadfinder des Stammes Paloma der DPSG in Aarbergen. Der Landrat würdigte ihr herausragendes soziales Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort, aber auch für Menschen mit Behinderung und für die Dritte Welt. Dieses Jahr kann der Stamm Paloma sein 15jähriges Bestehen feiern. Die hessische Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Wertschätzung gegenüber all denen, die sich in besonderer Weise für die Gesellschaft engagieren. In landesweit über 900 Partnern erhalten die Inhaber Vergünstigungen z.B. beim Besuch von Veranstaltungen. Quelle: scouting...