Zeltplatz zu verkaufen

Die Pandemie machts leider möglich: Der Förderverein bzw. die Stiftung der Weltenbummler verkauft einen ihrer Zeltplätze. Betroffen ist das Gästehaus Sippachsmühle. Interessenten haben sich scheinbar bereits gefunden: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/grosses-gaestehaus-mit-gastraum-und-zeltplatz-in-idyllischer-lage-/2102678878-277-6739?utm_source=copylink&utm_medium=social&utm_content=app_ios&utm_campaign=socialbuttons&fbclid=IwAR1jZ0AxMrWYaV5ANmsT6tpQ_fzAh8VqDg_h6kiu0ohjKhjPC_2qf-sZiXs

Zum Verkauf äußerte sich der Förderkreis bereits vergangenen Sommer:

„Liebe Belegungen, Förderer, Pfadfinder und Freunde.

Wir haben solange in der Corona Lage durchgehalten und gekämpft, wie es ging. Aber leider sind wir jetzt an einem Punkt angekommen, wo wir die Reißleine ziehen müssen und unser Pfadfinderheim Sippachsmühle aufgeben werden. Seit März 2020 sind wir dort für Belegungen geschlossen und haben keinerlei Einnahmen. Alle Rücklagen, die wir für dringende Investitionen gebraucht hätten, sind fürs Überleben drauf gegangen. Die Aufnahme von neuen Schulden und staatlichen Förderungen hat uns zwar etwas Zeit erkauft, aber ein wirtschaftliches Überleben nach dem Sommer ist einfach durch die noch bestehenden Auflagen und dadurch andauernde Buchungsabsagen nicht möglich. Auch diese Saison wird für uns zu einem Totalverlust. Ein Neustart 2022 ist finanziell und personell für uns nicht schaffbar. Darum heißt es leider in den nächsten Monaten Abschied nehmen.

Wir möchten uns bei allen Gruppen, die wir in den letzten 16 Jahren dort begrüßen durften, für viele schöne Augenblicke bedanken.

Mehr als Danke möchten wir zu allen Helferinnen und Helfer sagen, die sich für unser Pfadfinderheim Sippachsmühle eingesetzt haben und dies erst ermöglichten.

Der viel zu frühe Verlust von Wolfgang Bierbrauer und jetzt auch noch von Alf (Alfred Martin) ist nicht kompensierbar. Aber die beiden und unser Pfadfinderheim Sippachsmühle werden für Viele, die eine tolle Zeit dort hatten, immer in Erinnerung bleiben.

Schwärzelbach/Coburg den 21.06.2021“