Tags

Verwandte Artikel

Share

Warschauer Aufstand-Ausstellung

Der Pfadfinder-Fördererkreises Nordbayern e. V. beteiligt sich beim SpardaBank Wettbewerb mit der von ihm gestalteten Wanderausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken“  und bittet darum, ihm seine Stimme zu geben. Thema der Ausstellung ist der Warschauer Aufstand 1944 und seine Pfadfinderpost sowie die Deutsch-Polnischen Pfadfinder/innenkontakte:

„Liebe Freundinnen und Freunde,
wir haben unser Bildungsprojekt und die Ausstellung bei „Sparda machts möglich“ angemeldet. Unseren Wettbewerbsbeitrag erreicht Ihr direkt unter:
https://www.sparda-machts-moeglich.de/profile/pfadfinder-f%c3%b6rdererkreis-nordbayern-e-v/
Vom 15.6.20, 10 Uhr bis zum 9.7.20 um 16 Uhr kann jeder kostenlos abstimmen, welches Projekt von der SpardaBank gefördert werden soll. Jedes Projekt, das nach Abstimmungsende mindestens 300 Stimmen erhalten hat, erhält eine Grundförderung über 300 Euro.
Jedem Internetnutzer stehen drei Abstimmcodes zur Verfügung, die per SMS an die vom Internetnutzer eingegebene Mobilfunknummer versendet werden. Die drei Stimmen können auch nur an ein Projekt vergeben werden. Die SpardaBank hat sich verpflichtet und beachtet dies tatsächlich strikt, dass man keinerlei Werbung, Werbeanrufe, usw. erhält.
Bitte informiert die Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Freundinnen und Freunde, Bekannte über die Teilnahme bei „Sparda macht’s möglich“. Unser Profil ist über eine eigene Unterseite online abrufbar und kann somit direkt auf eine Webseite, in E-Mails, Foren, auf Facebook oder an anderen Stellen im Internet verlinkt werden.
Wir benötigen 100 Menschen, die uns jeweils drei Stimmen geben.
Vielen Dank für Eure Unterstützung, jede Stimme zählt!
Herzliche Grüße und Gut Pfad
Harald
www.pfadfinden-foerdern.de“