Ukrainische Pfadfinder zu Gast

Die Zeitschrift NÖN berichtete am 30. August über den Aufenthalt ukrainischer Pfadfinder/-innen im „Bundeszentrum Wassergspreng“ der Pfadfinder Österreichs in Weissenbach. Blau-Gelb sei die vorherrschende Farbe, nicht nur, weil das Areal auf NÖ-Grund liege, sondern weil der ukrainische Pfadfinderbund „PLAST“ noch bis Freitag sein Jugend-Sommerlager abhalte: „Unter die (…) Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund bzw. Vertriebene sowie Kinder und Jugendliche in sozialen Problemlagen, mischen sich auch solche, denen eine Auszeit vom Krieg in der Ukraine gegönnt wird. Sie sind mit dem Bus angereist. Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) hat die Gestaltung eines Nachmittags übernommen. Integrationsbotschafter Zaker Soltani hatte Tipps aus eigener Erfahrung parat: Er war vor zehn Jahren aus Afghanistan nach Österreich geflüchtet (…).“ Auf seiner Facebook-Seite begrüßen die Pfadfinder Österreichs ihre 131 Gäste sehr herzlich.