Was bedeutet Jamboree?

#wsj2015 Das Wort „Jamboree“ wurde von Baden-Powell eingeführt und stammt wahrscheinlich aus der Indianersprache und bedeutet wörtlich übersetzt etwa „friedliches Treffen aller Stämme“. Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinder, wollte im Sommer 1920 Pfadfinder aus ganz Großbritannien zum „ersten Jamboree“ versammeln. Zu seiner Überraschung folgten dieser Einladung aber auch Pfadfinder aus vielen europäischen Ländern und sogar von Übersee. Seither findet grundsätzlich alle 4 Jahre ein Jamboree statt (1995 Holland, 1999 Chile, 2003 Thailand, 2007 England, 2011 in Schweden). In der Vergangenheit fielen durch geschichtliche Ereignisse aber einige Jamborees aus – zum Beispiel das geplante Jamboree im Iran im Jahr 1979. Jamborees werden im Auftrag von WOSM – der World Organization of the Scout Movement – veranstaltet. Beim World Scout Jamboree treffen sich also zehntausende Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus der ganzen Welt zu einem Lager, in dem sie 12 Tage lang gemeinsam Abenteuer erleben, unvergessliche Erlebnisse sammeln und internationale Freundschaft pflegen. Das 21. World Scout Jamboree fand im Sommer 2007 statt und war ein Teil der Feierlichkeiten des 100-Jahr-Jubiläums der Pfadfinderbewegung. Das Jamboree wurde vom 27. Juli bis 8. August in Hylands Park, Chelmsford, Essex abgehalten. Der Lagerplatz in England wurde aufgrund seiner Nähe zum Ort des ersten Pfadfinderlagers (1907 auf Brownsea Island nahe Poole) und dem Weltpfadfinderzentrum Gilwell Park in London...

In wenigen Tagen beginnt das 23. Welt-Pfadfindertreffen – World Scout Jamboree in Japan...

Das 23. World Scout Jamboree der WOSM findet in diesem Jahr in Kirara-Hara in der Nähe von Yamaguchi-City im westlichen Japan statt. Erwartet werden rund 30.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus der ganzen Welt. Für zehn Tage stehen gemeinsames Kennenlernen und Abenteuer auf dem Programm. Das Lager steht unter dem Motto “WA – A Spirit Of Unity“. Der Kanji-Buchstabe “和” “WA“ hat viele Bedeutungen, unter anderem bedeutet er Einheit, Harmonie, Zusammenarbeit, Freundschaft und Frieden. Außerdem steht er für Japan und seine Kultur. Das Weltpfadfindertreffen findet alle vier Jahre in einem anderen Land statt und wird von der „World Organization of the Scout Movement“ (WOSM) gemeinsam mit einem gastgebenden nationalen Pfadfinderverband veranstaltet. Zum 23. World Jamboree lädt die japanische Scout Association of Japan...

Ausschluss des albanischen Mitgliedes aus dem Weltverband...

Im allgemeinen hat der Weltpfadfinderverband WOSM kein Interesse daran, Verbände auszuschließen. Geschieht dies aber doch, liegen erhebliche Gründe dafür vor. Mitte November traf dieses Schicksal den albanischen Pfadfinderverband „Beselidhja Skaut Albania“. Als Gründe für diese Entscheidung wurden von WOSM genannt, dass trotz erheblicher Unterstützungsangebote des Weltverbandes keinerlei Entwicklung der albanischen Pfadfinderorganisation zu beobachten war. Weder gründeten sich neue Gruppen, noch ließ die Führung des Verbandes erkennen, Anstrengungen zu unternehmen, dieses zu verändern oder überhaupt in irgendeiner Form aktiv oder zumindest kooperativ zu sein. Zudem erfüllt die Pfadfinderorganisation selbst innerhalb Albaniens nicht den gesetzlichen Anspruch zur öffentlichen Anerkennung als nicht-staatlichen Organisation und bewegte sich damit im rechtlichen Graubereich. Kommunikationsversuche von WOSM zur Verbandsführung blieben nicht nur sachlich unbeantwortet, der eingesetzte Vermittler wurde gar persönlich angegriffen. Mit Albanien hat WOSM es offenbar nicht leicht. Bereits die vorherige albanische Mitgliedsorganisation Besa Skaut Albania musste 2005 ausgeschlossen werden, nachdem offenbar wurde, dass sie von einer Großfamilie für deren persönliche politischen Anliegen missbraucht wurde. Quelle:...

Open Call for volunteers WSC

Mitteilung des WSV: Open Call for volunteers to support the work of the World Scout Committee To draw upon the full talent available within our Movement for these working groups, the WSC has decided to launch an “Open Call” for interested volunteers to support the work of the World Scout Committee in the various “areas of work” which are clearly visible in the Business Resolutions and the Triennial Plan 2014-2017 approved in Slovenia. Applicants to this Open Call will be added to a “Volunteer Pool” from which the WSC will draw upon to appoint volunteers to the working groups it decides to set up. Applying for the Open Call does therefore clearly not imply automatic appointment. Also, if the WSC deems the expertise it requires is not available in the “Volunteer Pool” for some reason, it might still reach out to specific experts directly. The WSC would further like to ask NSOs and potential applicants to the Open Call to keep the following in mind: All applicants to the Open Call will need to be in good standing with their NSO/NSA, and will require endorsement of that NSO. Furthermore, if the WSC decides to appoint a volunteer to a working group, it will again seek formal endorsement of the NSO for this specific role. In line with the approved World Scout Youth Involvement Policy at the 40th World Scout Conference, the WSC aims to ensure that at least 30% of all working group members are below the age of 30 at the moment of appointment. To ensure that the Volunteer Pool resulting from the Open Call therefore has a wide range of competent persons above but also certainly below the age of 30, the WSC specifically wants to ask NSOs to also consider nominating...

Eröffnung der vierzigsten Weltpfadfinderkonferenz...

Heute startete die vierzigste Weltpfadfinderkonferenz (WOSM), die noch bis zum 15. August in Ljubljana/Slowenien stattfindet. Über 1200 Delegierte aus 130 Ländern beraten dort gemeinsam über die strategische Ausrichtung bis zum Jahr 2013. Ein genanntes Ziel ist die Steigerung der Mitgliederzahlen von derzeit 40 Millionen auf über 100 Millionen. In seiner Eröffnungsansprache mit dem Titel „Einheit in Vielfalt“ sagte der Generalsekretär Scott Teare “Wir sind hier alle zusammengekommen, […] um mehr junge Menschen durch außerschulischer Bildung und die Entwicklung ihrer ganzen Persönlichkeit zu fördern, so dass diese zu einer positiven Kraft für ihre Gemeinschaft werden und mithelfen, eine bessere Welt zu schaffen.“ Und der frühere polnische Präsident Lech Walesa ergänzte in seiner schriftlichen Stellungnahme, dass viele junge Menschen auf dieser Erde derzeit ohne eine positive Zukunftvision dastünden. Es sei eine große Aufgabe, diese dorthin zu führen, ihre Talente zu erkennen und Kreativität zu entwickeln und mit den Veränderungen in der Welt umzugehen zu lernen. Die Aufgabe der Pfadfinderbewegung in diesem Zusammenhang seien kaum zu überschätzen.  In die Organisation des Treffens sind um die 200 slovenische Pfadfinder als Volontäre eingebunden. Bildnachweis: WOSM Quelle: Mitteilung der...