Wölflingsstufe in der DPSG erhält neues Abzeichen...

Die Bundesversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) hat vor kurzem beschlossen, dass die Wölflinge ein neues Abzeichen erhalten. Statt des bisherigen Wolfskopfes in Orange werden auch sie künftig die DPSG-Bundeslilie tragen. In Analogie zu den übrigen Stufenlilien der DPSG in der Farbe ihrer Stufe. In den vergangenen Jahren hat sich in Bezug auf die Wölflingsstufe überhaupt so einiges getan, so gibt es auch eine neue Stufenordnung. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Als Amtsboten auf den Spuren von Hotzenplotz...

Großer Gepäckcheck hieß es für die DPSG Wölflinge aus Haßfurt. Reichen die Schlafsäcke auch bis null Grad? Denn in den Pfingstferien geht es 45 Km zu Fuß über den früheren Amtsbotenweg über Seßlach (wo die Hotzenplotzfilme gedreht wurden) bis nach Coburg. Damit dann mit den Wölflingen nichts schiefgeht, laufen die Betreuer_innen die Strecke vorab schon einmal ab. Zudem werden sie an Pfingsten von einem Begleitfahrzeug unterstützt. Die Strecke werden sie in 5 Etappen absolvieren, es schließen sich dann noch zwei Tage in Coburg an. Zudem werden sie in der Tat als Amtsträger tätig, denn sie überbringen ein Schreiben ihres Bürgermeisters an den Bürgermeister nach Coburg. Und das Antwortschreiben retour – das dann allerdings nicht zu Fuß. Bildnachweis: DPSG Haßfurt Quelle: Mainpost 27.04.2016 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Das Dschungelbuch in Neuverfilmung...

Nach fast 50 Jahren startet mit den neuen „Dschungelbuch“ ein Remake mit faszinierenden Effekten. Der neue Film läuft derzeit in den Kinos und ist sehr zu empfehlen. Anhand des Films wird die Grundlage der Wölflingsstufe anschaulich erzählt. Die Geschichte fußt auf der zweibändigen Erzählung des Literaturnobelpreisträgers Rudyard Kipling. Im Jahr 1894 veröffentlichte der im damals britischen Bombay geborene Autor Rudyard Kipling seine Sammlung mit Erzählungen und Gedichten unter dem Namen „Das Dschungelbuch“, zwei Jahre später folgte Band 2. Die bekanntesten Geschichten aus diesen Bänden handeln von den Abenteuern des Findelkindes Mogwli, dem Bär Balu und dem schwarzen Panther Baghira. Kipling erhielt im Jahr 1907 als erster britischer Autor den Literaturnobelpreis. Die erste Realverfilmung entstand im Jahr 1942, die bekannteste und weltweit erfolgreiche Disneyversion bereits im Jahr 1967. Es wurden nie alle Geschichten im Film erzählt. Baden-Powell, der Rudyard Kipling persönlich kannte und schätzte, hat auch auf Rat des Autors einige Geschichten aus dem Dschungelbuch für die Spielidee der Wölflingsstufe ausgewählt. Weltweit kennen so die jüngsten Pfadfinder Mowgli und seine Freunde. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Wenn Wölfe die Elefanten füttern...

Die Wölflinge des Bezirkes Saarbrücken (DPSG) verbrachten einen Tag in Neunkircher Zoo. Als Highlight dürften sie die dortigen Elefanten per Hand mit Karotten füttern. Nebenbei lernen sie so viel über diese sanften Tiere, aber natürlich auch über alle übrigen, nicht zuletzt durch ein Quiz, dessen Fragen sie während des Besuches beantworteten. Auch eine Greifvogelshow stand mit auf dem Programm. Bildnachweis: Holger Grabowy, Bezirksreferent Wölflingsstufe des Bezirkes Saarbrücken, DPSG Quelle: Saarbrücker Zeitung...