Heute ist Thinking Day

Der höchste „Feiertag“ der Pfadfinder in aller Welt ist der heutige 22. Februar. An diesem Tag hatten sowohl der Gründer der Pfadfinder, Lord Stephenson Smith Baden-Powell (kurz B.P. oder auch BiPi genannt) als auch seine Frau Olave, welche ihrerseits den Aufbau der Pfadfinderinnenbewegung prägte, Geburtstag. Ursprünglich wurde dieser Gedenktag übrigens nur von der Organisaton der Pfadfinderinnen World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS) und ihrer Mitgliedsverbände begangen, inzwischen haben sich aber auch viele Teile der Pfadfinderorganisation World Organization of the Scout Movement (WOSM) und anderer Pfadfindergruppierungen an diesen Brauch angeschlossen. Der erste „WTD“ der Girl Guides and Girl Scouts fand übrigens im Jahr 1926 statt; bereits seit 1932 wird er bewusst für Fundraising genutzt. Die von WAGGGS gesammelten Gelder fließen in Ausbildungsprogramme für junge Mädchen und Frauen in Entwicklungsländern. Bildnachweis: WAGGGS Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

BMPPD Vollmitglied in rdp

Pfadfinden in Deutschland hat einen historischen Grund zu feiern: Nach zweijähriger Anschlussmitgliedschaft ist der Bund Muslimischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands (BMPPD) nun Vollmitglied in den Ringen Deutscher Pfadfinderinnenverbände und Pfadfinderverbände (rdp). Das höchste beschlussfassende Gremium des rdp, der Ringeausschuss, hat den entsprechenden Beschluss am 16. Oktober einstimmig verabschiedet. Damit wurde zum ersten Mal seit der Gründung der Ringeverbände 1949 ein neuer Verband als Vollmitglied aufgenommen. „Der BMPPD ist eine große Bereicherung für den rdp und macht Pfadfinden in Deutschland noch vielfältiger.“, so Joschka Hench aus dem Vorstand des rdp. „Wir haben den BMPPD als einen Verband kennengelernt, der uneingeschränkt zu den Werten und Zielen des rdp, den pfadfinderischen Grundsätzen und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland steht. Wir sind stolz darauf, dass der BMPPD Teil von Pfadfinden in Deutschland ist!“ Während der zweijährigen Anschlussmitgliedschaft und auch schon in den Jahren davor haben der BMPPD und der rdp bereits eng und intensiv zusammengearbeitet. Nun besitzt der BMPPD sowohl aktives als auch passives Wahlrecht und kann bei allen Entscheidungen mit Einfluss nehmen. Nach der Vollmitgliedschaft im rdp strebt der MBPPD nun die Aufnahme in die beiden Weltverbände der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, der World Organization of the Scout Movement (WOSM) und der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS), an. Außerdem ist der BMPPD jetzt auch offizieller Teil des Deutschen Bundesjugendrings und kann dort die Stimme muslimischer Kinder und Jugendlicher in Deutschland vertreten. Die Bundesvorsitzende des BMPPD, Naima Hartit, feiert diesen historischen Tag gemeinsam mit ihrem Verband: „Für uns ist es ein bedeutender Schritt, nun Vollmitglied im rdp zu sein. Wir freuen uns sehr darauf, die Arbeit in den Ringen weiterhin konstruktiv mitzugestalten und gemeinsam mit den anderen Mitgliedsverbänden und allen Pfadfinder*innen in Deutschland an einer besseren Welt zu arbeiten.“ Über den BMPPD Der im...

In wenigen Tagen beginnt das 23. Welt-Pfadfindertreffen – World Scout Jamboree in Japan...

Das 23. World Scout Jamboree der WOSM findet in diesem Jahr in Kirara-Hara in der Nähe von Yamaguchi-City im westlichen Japan statt. Erwartet werden rund 30.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus der ganzen Welt. Für zehn Tage stehen gemeinsames Kennenlernen und Abenteuer auf dem Programm. Das Lager steht unter dem Motto “WA – A Spirit Of Unity“. Der Kanji-Buchstabe “和” “WA“ hat viele Bedeutungen, unter anderem bedeutet er Einheit, Harmonie, Zusammenarbeit, Freundschaft und Frieden. Außerdem steht er für Japan und seine Kultur. Das Weltpfadfindertreffen findet alle vier Jahre in einem anderen Land statt und wird von der „World Organization of the Scout Movement“ (WOSM) gemeinsam mit einem gastgebenden nationalen Pfadfinderverband veranstaltet. Zum 23. World Jamboree lädt die japanische Scout Association of Japan...

„Gute Reise, ScoutingTrain!“ Internationales Pfadfinderprojekt wird in Berlin feierlich „angepfiffen“...

Berlin, 31. Juli. „Alle einsteigen, bitte!“ hieß es gestern am Gleis 11 um kurz nach 21 Uhr für rund 120 Pfadfinderinnen und Pfadfinder am Berliner Hauptbahnhof, als der langersehnte Höhepunkt des Projekts ScoutingTrain 2014 endlich gekommen war: Die zwölftägige Bildungs- und Begegnungsreise entlang der legendären Strecke der Transsibirischen Eisenbahn gemeinsam mit jungen Menschen aus 15 Nationen ist buchstäblich ins Rollen gekommen. Die europäische Jugend für Völkerfreundschaft Auf der gemeinsamen Zugfahrt möchten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder während der 5.000 Schienenkilometer ein Zeichen für ein friedliches und gemeinsam gestaltetes Europa setzen. Um dem „Pfadfinderzug“ eine gute Reise zu wünschen, wurde gestern Abend wenige Stunden vor der Abfahrt mitten in Berlin ein Empfang gegeben. „Die europäische Jugend setzt sich nicht für den Konflikt ein, sondern für Völkerfreundschaft“, lobte Schirmherr Gernot Erler vom Auswärtigen Amt das ehrenamtliche Engagement der Organisatoren und Teilnehmenden. „Ihr werdet Erlebnisse haben, die ihr euer Leben lang nicht vergessen werdet!“ Mit Schaffnermütze, Kelle und lautem Trillerpfeifen-Pfiff setzte Erler den symbolischen Startpunkt des Projekts, was mit begeistertem Applaus der Reisenden, Unterstützerinnen und Unterstützer aufgenommen wurde. Untermalt wurde der Abend immer wieder von den swingenden, inter-nationalen Musikstücken des ScoutingTrain-Orkestars mit Gesang auf unterschiedlichen Sprachen. Austausch mit der Bevölkerung unterwegs Während der Reise, die am 13. August mit einem viertägigen Zeltlager am Baikalsee endet, präsentieren die jungen Menschen der Bevölkerung in Moskau, Perm und Novosibirsk ihre Projektergebnisse: In den sogenannten Waggonteams setzen sich die Reisenden schon seit über einem Jahr mit Themen wie Zukunftschancen, Verständigung, Glück, Traditionen und Jugendkultur auseinander. Die Projekte werden an den Stationen mit einer Ausstellung, persönlichen Gesprächen und Auftritten des Orkestars vorgestellt. Nächster Halt: Moskau Von Berlin geht es zunächst nach Moskau, um dort am dreitägigen Moscow City Game teilzunehmen. In internationalen Kleinteams werden hunderte Pfadfinderinnen und Pfadfinder die Metropole des einstigen Zarenreichs entdecken und zahlreiche Aufgaben bewältigen. In Moskau steigen dann weitere Pfadfinderinnen und Pfadfinder in den ScoutingTrain zu. Mit rund 200 Teilnehmenden insgesamt geht die Reise am 5....

Europakonferenzen von WAGGGS und WOSM in Berlin...

Vom 16. bis 21. August 2013 finden die Europakonferenzen der Pfadfinderweltverbände WAGGGS und WOSM in Berlin statt. Gastgeber sind die Ringe der deutschen Pfadfinderverbände rdp. Der Slogan der Veranstaltung lautet „be prepared be there be berlin“. Bei der Konferenz werden die „Regional plans“ diskutiert, welche die Säulen der Weltkonferenzen auf Regionen herunterbrechen und die Mitglieder der Commitees gewählt, welche sich dann für die Umsetzung verantwortlich zeigen. Für die Konferenz werden dringend noch Helferinnen und Helfer mit Interesse an internationalem Pfadfinden und an Gremienarbeit gesucht. Quelle: anp (Zeitschrift des VCP), Ausgabe...