Herbert „Berry“ Westenburger wurde in Frankfurt beerdigt Sep11

Herbert „Berry“ Westenburger wurde in Frankfurt beerdigt...

Die Weite, die grenzenlose Weite … Am Mittwoch, den 9. September wurde unter großer bündischer Anteilnahme Herbert „Berry“ Westenburger (geboren am 5.01.1920, gestorben am 08.08.2015) auf dem Friedhof Bonames in Frankfurt zu Grabe getragen. Die Feier begann mit dem Lied „Die Weite, die grenzenlos in sich das Leben verschließt…)“. Die Trauerrede hielt Prof. Dr. Jürgen Reulecke. Rund 250 Freunde und Gefährten aus diesem langen Leben waren zusammengekommen um Abschied zu nehmen. Die Urne wurde getragen von Oss Kröher. Berry wurde an der Seite seiner Frau, die schon vor einigen Jahren verstorben war, beerdigt. Für Berry erklang das Lied „Auf vielen Straßen dieser Welt“. Oss Kröher senkte die Urne, unter muskalischer Begleitung von Jürgen Messmacher, ab. (scouting Redation) weitere Videos demnächste Woche auf dem Youtubekanal von...

Videos aus vom world scouting Jamboree 2015...

dieses Video vom German Contingent ist wirklich ausgezeichnet editiert. Auch dieses Video von WOSM ist mehr als einen Blick...

und noch ein Video…

…hab mir ja gleich gedacht, dass es einer der enormen Vorteile ist, wenn man die medienaffinen Taunuspfadfinder beim Bundeslager zu Gast hat, dass es hinterher ein super Video gibt 😉 Video der Taunuspfadfinder zum DPB-Bundeslager 2015   Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Bischof-Alois-Brems-Preis geht an Dompfadfinder...

Die Dompfadfinder vom Stamm Eichstätt (DPSG) sind zusammen mit der KSJ Eichstätt diesjähriger Sieger des des Bischof-Alois-Brems-Preises des BDKJ, Diözesanverband Eichstätt. Bei dessen Vollversammlung wird diese Auszeichnung jährlich an ehrenamtliche Projekte von Jugendlichen vergeben, die einen gesellschaftlichen Beitrag leisten und sich in besonderer Weise mit religiösen Themen auseinandersetzen. Die Dompfadfinder und die KSJ Einstätt hatten gemeinsam in der diesjährigen Karwoche einen Jugendkreuzweg aus Schattenbildern gestaltet. Auf der Internetseite der Dompfadfinder (und hinterlegt bei YouTube) trifft man übrigens auf einen ansprechenden und professionell gestalteten Werbetrailer für die Arbeit der Pfadfinder. Anschauen lohnt sich. Bildnachweis: Dompfadfinder Quelle: Augsburger Allgemeine 25.11.2014...

Pfadfinder schnappten Einbrecher und fixierten mit Mastwurf...

Drei bzw. vier Siegburger Pfadfinder des Stammes Sankt Anno der DPSG im Alter von 20, 25 und 67 Jahrten) bewiesen Geistesgegenwart. Sie hatten sich an ihrem Marienheim getroffen, um die bevorstehende Sommerfreizeit zu planen. Dabei bemerkten sie beim Blick aus dem Fenster eine verdächtige Person, die hinter dem Gebäude herumschlich und ein Zaunstück in Händen trug. Die Pfadfinder schritten erstaunlich professionell ein. Der eine kletterte schnell aufs Flachdach, der zweite rannte um das Gebäude herum, um alle Wege abzuschneiden und der dritte ging von innen Richtung Einbrecher. Genau im richtigen Moment, denn da war schon das Geräusch von zersplitterndem Glas zu hören, als der Unbekannte mit dem metallenen Zaunstück eine Scheibe des Pfarrgebäudes einschlug. Auf die Ansprache der Pfadfinder, die inzwischen die Polizei angerufen und ihn im Hinterhof umzingelt hatten, reagierte er zunächst zurückhaltend, versuchte dann noch zu flüchten, wurde aber von den Pfadfindern gepackt und fachgerecht (was besonders freut) mit einem Seil unter Verwendung eines Mastwurfes verschnürt. Zu unser aller Freude haben sie das ganze dann auch zu Beweiszwecken gefilmt. Der Täter stellte sich inzwischen als bereits polizeibekannt heraus. Hier gehts zum Video. Die Polizei freut sich zwar über die Tatkraft, bittet aber darum, in solchen Fällen grundsätzlich lieber Zurückhaltung zu üben. Quellen: Bonner General-Anzeiger 30.07.2014 Printausgabe; Express 30.07.2014 Bildnachweis: Wikipedia...