Neuer Name, altes Kürzel

Pfadfinderschaft Freiheit e.V. ist der neue Name für die bisherige Pfadfinderschaft Fritz Riebold e.V. Mit 44% der abgegebenen Stimmen konnte sich „Freiheit“ gegenüber den Vorschlägen „Feuerreiter“ (28%) und „Feuerrunde“ sowie „Der Mächtigen“ (jeweils 12%) in der bundesweiten Mitgliederumfrage durchsetzen. Damit kann auch die Abkürzung „PSFR“ und das Bundesabzeichen mit Schriftzug erhalten bleiben. Sebastian Hertel, von dem der Namensvorschlag stammte, erhielt als Gewinn einen Fahrtenrucksack. Quelle: scouting...

Pfadfinderschaft Fritz Riebold e.V. sucht einen neuen Namen...

Die Pfadfinderschaft Fritz Riebold e.V. sucht einen neuen Namen und hat als ersten Preis einen Fahrtenrucksack ausgelobt. Der Hintergrund sei, dass die wenigsten PSFR-Mitglieder mit ihrem Namen etwas anfangen könnten, noch schwieriger sei dies für Außenstehende.Die Ursprünge der Pfadfinderschaft Fritz Riebold e.V. liegen im thüringischen Ort Neudietendorf. Sie startete als Förderverein der örtlichen VCP Gruppe, entwickelte sich jedoch darüber hinaus und machte 2007 den Schritt zur Gründung des eigenständigen Pfadfinderbundes. Bis zum Einsendeschluss gingen folgende Vorschläge für den neuen Namen ein:  Pfadfinderschaft der Mächtigen (PSDM), Pfadfinderschaft Freiheit (PSFR), Pfadfinderschaft Feuerreiter (PSFR), Pfadfinderschaft Feuerrunde (PSFR), Pfadfinderschaft Pendragon (PSDG), Pfadfinderschaft Orion (PSON), Pfadfinderschaft Kassiopeia (PSKP), Pfadfinderschaft Saturn (PSST). Fritz Riebold (1888-1968) war ein deutscher Schriftsteller und Pfadfinderführer, später auch evangelischer Pfarrer. 1921 war er maßgeblich am Zusammenschluss der zuvor weitgehend selbständigen evangelischen Pfadfindergruppen zur Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands beteiligt, deren Gründungsdokument die von ihm mit verfassten Neudietendorfer Grundsätze waren. Quelle: scouting...