Stark besuchtes Tabubruch Netzwerktreffen...

Vergangenes Wochenende fand das diesjährige Treffen des überbündischen Netzwerkes „Tabubruch“ in Berlin statt. Mit um die 50 Teilnehmenden war es wohl das bislang am stärksten besuchte Treffen. Ziel der Netzwerktreffen ist es, alle Menschen zusammenzubringen, die sich in ihrem Bund für das Thema Prävention von sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch in jugendbewegten Gruppen engagieren, ob in Organisationen oder bei Veranstaltungen. Egal ob „offiziell“ mit Mandat versehen oder aus Eigeninitiative heraus. Die Treffen bieten einen Rahmen, in dem Austausch und gegenseitige Unterstützung erfolgen. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse, Fragen und Interessen der Teilnehmenden. In insgesamt 15 Gesprächsrunden drehte sich diesmal viel um Aufarbeitung in den Bünden. Zudem erfolgte ein Fachgespräch mit Heike Völger, Leiterin des Arbeitsstabes des Unabhängigen Beauftragten für Frage des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung. Ein ausführlicher Bericht wird in Nachbereitung auf auf der Seite von tabubruch.org...