Jahresrückblick: Das interessierte die Scouting-Leser in 2016!...

Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr: Was waren die spannensten Nachrichten für unsere Leser? In einer bewegenden Rückschau hier die Top-Ten-unserer Artikel in Count-Down-Reihenfolge: Platz 10: Bdp setzt Sturmvogel vor die Tür. Wir berichteten am 05. Januar 2016 darüber, dass der Sturmvogel sich unter falscher Identität über Sylvester im Bundeszentrum Immenhausen des BdP eingemietet hatte. Als die Vermieter darauf aufmerksam gemacht wurden, handelten sie beherzt und setzten den rechtslastigen Bund mit Polizeiunterstützung vor die Tür. Platz 09: Trauerfeier für Liedermacher und Sänger Heiner Kröher. Es sind in 2016 nicht nur Popsternchen verstorben, sondern leider auch der charismatische „Hein“ des Duos Hein & Oss. Am 16. März wurde er unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen. Unser Chefredakteur war vor Ort und filmte für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, kleine Ausschnitte der Trauerfeier. Platz 08: Und wieder eine Meldung aus dem BdP. Der Wechsel des bundeseigenen Ausstatters hin zum Ausrüster in Eschwege fand viel Anklang. scouting berichtete am 23. September. Obgleich wir schlicht die an die Öffentlichkeit gerichtete Mitteilung der Bundeskämmerei aufgegriffen hatten, folgten im Anschluss interessante Auseinandersetzungen hinter den Kulissen über dieses Vorgehen. Stichwort Urheberrecht. Kopfschütteln bei der Redaktion. Platz 07: Glücklicherweise nicht bei uns auf Platz eins: Donald Trump. Im Vorfeld der US-Präsidentenwahl wurde Publik, dass Donald Trump die amerikanischen Pfadfinder mit einer riesen Spende in Höhe von 7 Dollar beglückt hatte. Vielleicht war es aber auch das lustige Video eines amerikanischen Pfadfinders, welches unsere Leser überzeugte. Videos gehen immer gut. Platz 06: Der Pfadfinder von heute stehen privat auf auf Hoodies, gern mit einem lustigen Spruch über seine Zugehörigkeit zur Pfadfinderbewegung. Reißenden Absatz fand im Oktober 2015 das Kleidungsstück mit der Aufschrift: „Leg dich nie mit einem Pfadfinder an – wir kennen Orte, an denen dich niemand findet!“ Oktober 2015? Ja,...

BdP setzt Sturmvogel vor die Tür...

Das Vorgehen des allgemein als nationalistisch eingeschätzten Sturmvogel – Deutscher Jugendbund hat schon eine gewisse Chuzpe. Die Anführer dieser Organisation wissen, dass viele Vermieter auf solche Mieter wie sie gern verzichten. Kaum einer „schmückt“ sich gern mit strammen Seitenscheitelträgern und bezopften Mädchen, wenn an deren demokratischer Gesinnung erhebliche Zweifel bestehen. Doch benötigt man auch als Anführer einer nationalistischen Jugendgruppe, zumal im Winter, ein Dach über dem Kopf. Was also tun? Ganz einfach: Man gibt sich als harmlose Wandervogelgruppe aus und mietet sich für das Winterlager im „Hauptquartier“ des Gegners unter falschem Namen ein. So geschehen über Sylvester in Immenhausen. Was genau den BdP als Vermieter schließlich stutzig werden ließ, geht nicht gänzlich aus dem Artikel hervor. Vermutlich war es schlicht ein Hinweis aus der (antifaschistisch aktiven) Bevölkerung. Doch die Verantwortlichen reagierten schnell. Als die Pfadfinder von der Anwesenheit des Sturmvogels in ihrem Bundeszentrum erfuhren, machten sie umgehend vom Hausrecht Gebrauch und verwiesen die Gruppe noch am Silvesterabend mit Unterstützung der Polizei vom Gelände. Gemäß „bnr“ fasste der stellvertretende Bundesvorsitzende des BdP, Oliver Wunder, die Anmietung nicht nur als Provokation auf, sondern als gezielten Versuch, die durch den BdP gelebte bewusste politische Abgrenzung zu umgehen und sich als vermeintlich harmlose Gruppe zu etablieren. Hier die Stellungnahme des BdP zu dem Vorfall: „Stellungnahme zu unerwünschter Gruppe Der Bundesvorstand des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) e.V. erhielt an Silvester Kenntnis davon, dass sich im Zentrum Pfadfinden Immenhausen eine Gruppierung aufhält, die sich unter falschem Namen angemeldet hatte und dem rechten Spektrum angehört. Es handelte sich dabei um den Sturmvogel – deutscher Jugendbund, der zu den völkisch-nationalistischen Jugendorganisationen gezählt wird. Von diesen Gruppierungen hat sich der BdP immer wieder deutlich distanziert. Unter dem Deckmantel einer Kinderfreizeit hat der Sturmvogel auf unserem Gelände eine Silvesterfeier durchführen wollen, bei...