Jahrespreis der Stiftung Pfadfinden...

Für ein besonderes der geförderten Projekte vergibt die Stiftung Pfadfinden jeweils im darauffolgenden Jahr einen Anerkennungspreis „Das war Spitze!“ Drei außergewöhnliche Projekte waren nominiert: Pfandflaschen gegen die Not und für die Menschenrechte Macht mit – die Tür steht offen Hochwasserhilfe im Ahrtal Das Kuratorium wählte die Hochwasserhilfe im Ahrtal zum Preisträger. Damit wird der Einsatz von 200 ganz verschiedenen Menschen aus allen Landesverbänden im BdP gewürdigt. Sie unterstützten die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal und halfen auch mit schwerem Gerät und technischem Know How. Besonderer Dank geht an den Stamm Pilgrim Falkoni aus Neuwied, dessen Stammesheim zum Stützpunkt und Rückzugsort der freiwilligen Helfer*innen wurde. Kuratorium und Stiftungsvorstand gratulieren den Preisträgern. Urkunde und Preisgeld in Höhe von 300 € werden im Bundeslager des BdP übergeben. Der Bericht vom Hilfseinsatz: „Wenige Tage nach der Flutkatastrophe im Ahrtal am 15.7. entwickelte sich das Stammesheim des Stammes Pilgrim Falconi in Torney/Neuwied zum Headquarter der freiwilligen Helfer aus dem BdP. Während der Sommerferien kamen knapp 200 Menschen aus dem BdP, um von Neuwied aus zu verschiedensten Hilfseinsätzen im Ahrtal aufzubrechen. Neben dem ansässigen Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar, reisten Helfer aus fast allen Landesverbänden an. Mitglieder des legendären Bulli-Bund (Bundeslagertechnik-Team) half mit schwerem Gerät und technischem Know-How gleich mehrfach. Auch manche Studenten und Landesvorstände waren an mehreren Wochenenden vor Ort. In Summe sind über 400 Mann/Frau-Tage geleistet worden. Für viele der Helfer*innen war die Homebase in Torney mehr als eine warme Dusche, Waschmaschine und Verpflegungsstation. Es war für viele auch eine Rückbesinnung auf unser Selbstverständnis als Pfadfinder*innen, uns aktiv in die Gestaltung und Unterstützung der Gesellschaft einzubringen. Community-Service at it’s best. Wir danken allen Helferinnen und Helfern, allen Spendern und Unterstützern, allen Voran der Stiftung Pfadfinden, die unverzüglich, unbürokratisch und selbstverständlich die Verpflegung finanziell sichergestellt hat.“ Quelle: Newsletter und Homepage der Stiftung...

Stiftung Pfadfinden

Wie aus dem Stiftungsbrief Mai zu erfahren war, hat die Stiftung Pfadfinden des BdP im Jahr 2020 eine außergewöhnliche und erfreuliche Höhe an Zustiftungen und Spenden erfahren. Das Stiftungsvermögen ist um fast 1 Million auf 3.038.185 € gewachsen. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hätten viele Stifterinnen und Stifter großzügige Unterstützung gewährt. Entsprechend  konnten 92.159 € (auch dies eine außergewöhnlich hohe Summe) zur Projektförderung genutzt werden. Ab sofort werden auch Einzelförderungen für Stammesmitglieder gewährt, die einen Fahrten- oder Lagerbeitrag nicht aufbringen können. Die Antragsstellung erfolgt über die...

Neuzugang im Stiftungsvorstand

In den Stiftunggsvorstand der BdP Stiftung Pfadfinden ist Florian Stolzenberg für den im Frühjahr leider verstorbenen Roland Fiedler nachgerückt. Er ist beruflich im Bereich Vermögensmanagement tätig, was der Stiftung sicherlich zu Gute kommen wird. Im Jahr 2020 konnten bis Oktober 47.173€ an Förderprojekte vergeben werden. Darunter acht Kohten, die es Aufbaugruppen ermöglichen, auf Fahrt zu...

Pfadfinder erstellen Schutzmaskenhalter...

Ganz schön nervig, so eine Schutzmaske, wenn sie hinter den Ohren kneift. Das dachten sich jedenfalls die Pfadfinder des Stammes Graue Schar aus Brieselang. Und weil Pfadfinder ja immer versuchen, die Welt ein bisschen besser zu hinterlassen, als sie sie vorgefunden haben, überlegten sie sich, wie man diesem Kneifen Abhilfe schaffen könnte und warfen anschließend ihren 3-D-Drucker an. Das Ergebnis verteilten Sie dann in den regionalen Supermärkten für die dortigen Angestellten, weil diese die unbequemen Masken ja ganztägig verkraften müssen: „Seit dieser Woche gilt die Mundschutzpflicht in Brandenburg, um uns alle zu schützen. Die Mitarbeiter in den Supermärkten und kleinen Geschäften in Brieselang müssen täglich mehrere Stunden die Masken tragen und wir haben gemerkt, dass das ziemlich hinter den Ohren zieht. Da möchten wir als Pfadfinder helfen. Also haben wir uns etwas ausgedacht… Einer unserer Mitglieder hat einen 3D-Drucker zuhause. Mit diesem haben wir Maskenhalter produziert. Dies sind schmale Kunststoffstreifen, die über mehrere Haken verfügen und die Masken so hinter dem Kopf zusammenhalten, damit sie nicht an den Ohren ziehen. Diese haben wir dann in den Geschäften in Brieselang verteilt, damit den Alltagshelden die Arbeit etwas leichter gemacht wird. Wir hoffen sehr, dass wir damit die Welt ein wenig besser gemacht haben und die Arbeit unserer Alltagshelden erleichtert wird. Unterstützt wurden wir dabei von der Stiftung Pfadfinden. Vielen Dank...

Nachruf auf Roland Fiedler Jan28

Nachruf auf Roland Fiedler

Der langjährige Stiftungsvorstand und Mitgründer der BdP-Stiftung Pfadfinden, Roland Fiedler, ist am 15. Januar verstorben. In dem Nachruf der Stiftung heißt es: „Die Existenz der Stiftung Pfadfinden geht maßgeblich auf Rolands Initiative zurück. Er ist stets eng mit der Stiftung verbunden gewesen, hat sie gefördert und großzügigst unterstützt. Roland gehörte zum Gründungskreis der Stiftung und war seit 19 Jahren Mitglied des Stiftungsvorstands. Im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder hat er darüber hinaus als Landesvorsitzender in Hessen, als langjähriger Vorsitzender des Hausvereins Fritz Emmel, als Geschäftsführer der Bundeskämmerei, als Mitglied des Finanzrats, als Initiator von „Ganz Normal Anders“ und als Chef der Markthalle in Bundeslagern unübersehbare Spuren hinterlassen.“ Die Trauerfeier fand am Montag auf dem Hauptfriedhof, Eckenheimer Landstraße 194, in Frankfurt am Main statt. Seine Urne wird zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis beigesetzt. Anstelle von Kranz- und Blumenschmuck bittet die Familie um eine Spende an die „Stiftung Pfadfinden“, IBAN DE22 5019 0000 0000 1327 21, Kennwort: Roland...