Gemeinsames Jubiläumszeltlager auf dem Domplatz...

Ende Juli feierten die beiden Lampertheimer Pfadfinderstämme Guy de Larigaudie (DPSG) und Kurfürst Friedrich III. (VCP) gemeinsam das 100. Jubiläum der weltweiten Pfadfinderbewegung. Gemeinsam präsentierten sie sich der Öffentlichkeit bei einem Schaulager auf dem Domplatz und einem ökumenischen Gottesdienst.Pfadfinder, Ehemalige und alle Interessierten hatten die Möglichkeit, mitzufeiern, sich über die Pfadfinder zu informieren und das Pfadfinderleben gleich selbst auszuprobieren. Neben mehreren kleinen Zelten waren drei große nebeneinander auf dem Domplatz aufgebaut, die sich jeweils den Lampertheimer Stämmen sowie der weltweiten Pfadfinderbewegung im allgemeinen widmeten. Informationswände räumten mit Vorurteilen über die Pfadfinder auf. Wer am Quiz teilnahm, hatte die Möglichkeit, nützliche Werkzeuge für das tägliche Pfadfinderhandwerk zu gewinnen. Auch der eingeladene Mainzer Weihbischof Ulrich Neymeyr besuchte das gemeinsame Schaulager der Lampertheimer Pfadfinderstämme. Quelle: scouting...

Zeit für Helden

In ganz Bayern wurde ein Wochenende lang gehämmert und gewerkelt. Anlaß war die Aktion des Bayerischen Jugendrings „Zeit für Helden“. Jugendgruppen konnten sich im Vorfeld bewerben, um drei Tage lang Gutes zu tun. Ihre Aufgabe erhielten Sie aber erst kurzfristig vor Beginn. Zahlreiche Pfadfindergruppen und –bünde, darunter DPSG und die CPK, nutzten die Gelegenheit, um auf sich und ihre Arbeit aufmerksam zu machen. So wurden Tierheime und Spielplätze erneuert und Wege gepflastert. Quelle: scouting...

Weltsammlertreffen

Das Weltsammlertreffen der Pfadfinder und Pfadfinderinnen wird im Jahr 2008 vom 04.-06. Juli auf Burg Balduinstein stattfinden. Ausrichter ist die Deutsche Sammlergemeinschaft, die zu reger Beteiligung aufruft. Quelle: scouting 03-07

Italienische Pfadfinder gerettet

Tessiner Rettungskräfte haben im Vigezzo-Tal im Hinterland von Locarno zehn italienische Pfadfinder unverletzt gerettet. Diese waren auf italienischem Territorium aufgebrochen und hatten sich auf dem Weg Richtung Bagni di Craveggia verirrt. Als sie nicht mehr vorwärts kamen, alarmierten sie mittels Handy die Polizei. Mit einer Helikopter-Winde konnten die Pfadfinder aus Turin schließlich geborgen werden. Quelle: scouting...

Ungewohnte Großfahrt

Zwei Wochen Abenteuer erlebten 15 Rover der DPSG Senden in Irland. Fest stand vor dem Abflug nur der Termin des Rückfluges, sonst nichts. Zu Fuß durch Irland, alles, was gebraucht wird, im und am Rucksack, ohne morgens zu wissen, wo man abends schläft: Für die Sendener Pfadfinder war dies nach Eigenaussage eine ungewöhnliche Art von Sommerlager. Normalerweise werde ein festes Standlager errichtet, von dem aus eine Mehr-Tages-Tour unternommen werde. Falls diese Art von Wanderlager gut angekommt, könne man das öfter mal machen, so der Stammesvorstand. Quelle: scouting...