Neues Schiff – Phönix von Island oder Falado die Zweite...

Zwei Mitglieder des Falado e.V. aus dem Stamm Rote Corsaren in Sankt Augustin (DPBM) haben die Aufgabe übernommen, eine „Stiftung“ (Projekttitel) für den Erwerb eines Ersatzschiffes ans Laufen zu bringen. Von ihnen erreichte uns folgende Nachricht: „Ahoi ihr jungen, wir wollen wieder in See stechen. Dafür bedarf es vieler Hände, Ideen und dicker Schecks. reni und ich haben die Aufgabe gerne angenommen für den Brigantine Falado von Rhodos e.V. uns um die „Stiftung“ zu kümmern. Wir sammeln Ideen, Geldquellen und Geld. Bisher geht die Bandbreite von: -wunderschönen Falado Aufnähern mit Postkarte für 19,68 EUR. -Einer Fördermitgliedschaft im Falado e.V. ab 25 EUR im Jahr -über ein bündisch-kölsches Benefiz Konzert im Sion Brauhaus in Köln im Frühjahr -bis hin zu Förderanträgen bei Stiftungen oder dem Bundes-Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Habt Ihr noch Ideen, Kontakte und Mäzene in petto? Telekoms, DiBas und sonstige Firmen Eurer Eltern oder von Euch die sich sozial engagieren oder engagieren und stiften wollen? Ein Bildband ist in arbeit und tolle Impressionen findet ihr hier: https://eliasmüller.de/files/Diashow.m4v Wir freuen uns auf Eure Antwort Eure reni und yanni Kontakt: reni@rote-corsaren.de; yanni@rote-corsaren.de – 0179-5036390 &...

Ungarische Pfadfinder in Sankt Augustin zu Gast...

Zwei Wochen lang waren Pfadfinder der 595. Bethlen Gábor Scouts aus Ungarn zu Gast bei ihrer Partnergruppe von der DPSG Sankt Augustin. Schwerpunktthema der Internationalen Begegnung waren die Entwicklungen, welche die Staaten im Zuge der europäischen Einigung vollzogen haben. Um die Zehn- bis 19-Jährigen für das Thema zu begeistern, wurde dieses nicht nur in Diskussionen vertieft, sondern auch jugendgerecht über Workshops, Geländespiele und Besichtigung interessanter Objekte angegangen. So gehörten zum Programm auch ein Politik-Workshop im Haus der Geschichte und ein Besuch des UN-Campus in Bonn. Vorläufer der Veranstaltung war im vergangenen Jahr ein erstes gemeinsames Sommerzeltlager im Kishuta-Gebirge und in Szentes. Quelle: scouting...

Wir sind ja nicht der TÜV

Eine Reisebus mit 50 Pfadfindern von der DPSG aus Geldern wurde bei Sankt Augustin von der Polizei gestoppt. Das nach ihrer Ansicht nicht verkehrssichere Vehikel (durchgerostet, loses Reifenprofil, Mängel in der Lenkung, nur noch 30 Prozent Bremskraft) dürfe nur mit 80 km/h und Polizeieskorte seine Reise fortsetzen. Der Inhaber der renommierten Busgesellschaft war erbost und wies in einem DEKRA-Gutachten die angeblichen Mängel der Polizei als Hirngespinst nach. Die Kölner Polizei ruderte anschließend erheblich zurück: „Wir sind ja nicht der TÜV.“ Quelle: scouting...