Weltrekord mit Schokoladenfondue

Mit 155 kg Schokolade, 200 kg Obst und einer 130 m langen “Fonduerinne” haben die fast 2000 Teilnehmer des „Wurzl14“ genannten Internationalen Landeslager der Salzburger Pfadfinderinnen und Pfadfinder Österreichs nach eigener Aussage heute „mindestens einen Weltrekord“ aufgestellt – zumindest den für die am meisten mit Schokolade bekleckerten Pfadfinder auf einem Haufen. Viele lustige Fotos davon gibts auf der...

Pfadfinder leben positive Werte

„Pfadfinder haben keine Orientierungsprobleme. Mögen andere leidenschaftlich über ‚Werte‘ diskutieren – Ihr Pfadfinderinnen und Pfadfinder lebt sie.“ Dies betonte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, gestern, Montag, 4. August, in seinen Grußworten an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vierten internationalen Landeslagers der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen im Bad Hofgasteiner Ortsteil Wieden. „Ihr alle könnt stolz darauf sein, Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu sein; stolz darauf, einer seit mehr als 100 Jahren weltweit vorbildhaften, großen und großartigen Gemeinschaft anzugehören, stolz auf all das viele Gute, das Ihr in Eurer Pfadfinderzeit gelernt und an andere weiter gegeben habt. Und Ihr sollt wissen, dass umgekehrt auch wir sehr stolz auf Euch sind, auf Euch und auf Euren unverwechselbaren und auch unverzichtbaren Beitrag zu einer positiven, aktiven, traditionsbewussten und zugleich optimistisch zukunftsgewandten Jugendkultur“, sagte der Landeshauptmann. „Jugendlager bedeuten Abenteuer, Gemeinschaft, Naturerlebnisse und viel Arbeit. Auch ich habe in meiner Jugend spannende Tage in der Jugendarbeit verbracht, konnte meine eigenen Grenzen ausloten und Zusammenhalt erfahren. Was Ihr hier auf die Beine stellt und lernt, ist für Eure Zukunft wertvoll und prägend. Ich danke allen Pfandfinderinnen und Pfadfindern für ihr tolles Engagement. Eine Großveranstaltung wie dieses internationale Landeslager gelingt nur gemeinsam“, so Jugendreferentin Landesrätin Mag. Martina Berthold. „Wurzl 14“ ist das fünfte internationale Landeslager in Salzburg, an dem rund 2.000 Kinder und Jugendliche teilnehmen. Das erste dieser Landeslager fand 1977 unter dem Namen „Salala“ in Mattsee statt, 1987 folgten „Pinzga“ in Niedernsill, 1997 „Samson“ in Tamsweg und 2001 „Jamboree“ in St. Gilgen. s167-60 Bildnachweis: LMZ/Neumayr/MMV Bildunterschrift: Eröffnung des Pfadfinderlagers Wurzl?14 in Bad Hofgastein. Pfadfinderpräsident Hans Georg Kepplinger mit Landesrätin Mag. Martina Berthold und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslaue Quelle: Landes-Medienzentrum des Landes Salzburg...

Pfadfinder-Werte sind sehr gutes Beispiel für unsere Jugend...

Pfadfinder-Werte sind sehr gutes Beispiel für unsere Jugend Haslauer beim 40. Europäischen Forum der Gilde-Pfadfinder in Großarl „Es ist von großer Bedeutung, jungen Menschen ein friedliches Zusammenleben zu demonstrieren. Deshalb sind die Werte, nach denen alle Mitglieder der Pfadfindergruppen weltweit leben, ein sehr gutes Beispiel für unsere Jugend“. Dies erklärte Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer heute, Sonntag, 13. Jänner beim 40. Europäischen Forum der Gilde-Pfadfinder in Großarl.Die Pfadfinderbewegung habe durch ihre Prinzipien – die Tüchtigkeit des Einzelnen und das Eintreten für den Nächsten – nichts an Attraktion verloren, sondern ganz im Gegenteil gesellschaftspolitisch dazugewonnen. „Wichtige Erfahrungen werden im Kleinen gemacht, es wird gelehrt, andere Meinungen, Menschen, Kulturen und Lebensformen zu akzeptieren, deren Eigenart und Individualität anzunehmen. Es gilt, nicht nur Anteil nehmen an Kultur, sondern sie auch fördern und mitgestalten, so lautet die vorbildliche Devise der Pfadfinder. Auch alle Bereiche der Natur zu schützen und zu wahren und die Zerstörung der Umwelt verhindern helfen“, sagte Haslauer als politisch höchstrangiger anwesender Altpfadfinder. Das Forum, ein schon traditionelles europäisches Treffen, an dem heuer rund 350 Gildefreunde aus 21 Nationen teilnehmen, steht nach der 100-Jahrfeier im vergangenen Jahr auch diesmal wieder im Zeichen eines kleinen Jubiläums – es wird zum 40. Mal veranstaltet. „Es freut uns, dass dies die größte und bedeutendste Veranstaltung erwachsener Pfadfinder in Europa ist. Dem Anspruch als international anerkanntes Forum zur Förderung des Interesses an kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen und der Pflege internationaler Kontakte im Zeichen des Friedens, der Freundschaft und der Ethik wird bestens entsprochen“, so Haslauer. Mündlichen Überlieferungen nach, gab es in der Stadt Salzburg schon um 1920 Pfadfinder. Lotte Teuber (die Nichte des Gründers der Pfadfinderbewegung in Österreich – „Papa Teuber“) gründete die ersten Pfadfinderinnen in Salzburg. 1951 fand das 7. Weltjamboree in Bad Ischl statt. Durch dieses Großereignis, bei...