Alle pflanzten mit!

Am Pfadfinderheim „Mühlenstumpf“ der Gruppen des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB) in Bonn herrschte vergangenen Samstag reges Treiben. Knapp 20 Mitglieder, Angehörige und freiwillige Helfer aus der Bevölkerung waren erschienen, um das im Landschaftsschutzgebiet befindliche Außengelände mit gut 80 Baum- und Strauchsetzlingen neu zu begrünen. In Absprache mit dem Umweltamt kamen hierbei Bäume und Sträucher zum Einsatz, deren Blüte und Früchte für Insekten und Vögel von besonderer Bedeutung sind. Finanziert wurde die Maßnahme nach dem Beschluss einer Bewohnerjury aus Geldern des Quartiersfond Auerberg. Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen von Jungenschaft Volundr und Hag Rheintöchter steuerten die Verpflegung bei, beim „letzten Grillfest des Jahres“ blieb es glücklicherweise trocken. Voraussichtlich noch diese Woche werden die verbliebenen Freiflächen umgegraben und mit Regio-Wiesensaat eingesäht, welches zum Winterschutz mit Heu abgedeckt wird. Der Mühlenstumpf ist eines von zwei Baudenkmälern in Auerberg und sein Außengelände ist der Bevölkerung zugänglich. Vor etwas über einem Jahr begannen umfangreiche Baumaßnahmen, die mit der vollständigen Freilegung des im Hang befindlichen Gemäuers zwecks Drainage begannen. Zuletzt wurde die historische Zuwegung zum Eingangstor behindertengerecht wieder...