Pfadfinder als zeitgemäßes Hobby...

Karte und Kompass in Zeiten von GPS? Ist die Pfadfinderidee in heutigen Zeiten noch aktuell? Dieser Fragestellung ging der Redakteur der HNA nach und traf auf begeisterte Jugendliche… Bildnachweis: EPSG Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

#Gedenken an die #Reichspogromnacht am 9.November 1938 – #Pfadfinder helfen mit...

09. Nov. 2015, Baden-Baden Oberbürgermeisterin Margret Mergen hatte im Namen der Israelitischen Kultusgemeinde, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und der Stadt Baden-Baden zu einer öffentlichen Gedenkveranstaltung anlässlich der Reichspogromnacht in den Alten Ratssaal eingeladen. Hauptredner der diesjährigen Gedenkveranstaltung war Horst Selbiger aus Berlin, Jahrgang 1928 und Zeitzeuge des Holocaust. Horst Selbiger. Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender, heute Ehrenvorsitzender, der Organisation „Child Survivors Deutschland e.V. – Überlebende Kinder Shoah“. Hier haben sich Menschen zusammengeschlossen, die als Kinder in der NS-Zeit wegen ihres Judentums beziehungsweise ihrer jüdischen Wurzeln verfolgt wurden. Im Anschluss an die Veranstaltung wurde gemeinsam am Gedenkstein vor der Alten Polizeidirektion ein Kranz niedergelegt. Pfadfinder vom Stamm Silva Abnoba Baden-Baden hatten sich wie jedes Jahr um die Kerzen gekümmert. Musikalisch gestaltet wurde die Veranstaltung durch Alain Ebert, Bezirkskantor der evangelischen Kirchengemeinde Baden-Baden. Rabbiner Seew-Wolf Rubins sprach ein Gebet und einen Psalm in hebräischer Sprache....

Lese ich da „Jurte“?

in unserer heutigen, vernetzten Welt mit den 1000+ Informationen die ständig auf einen einbrechen muss man selektiv lesen. Man scrollt durch die Tweets oder den Facebook-feed und schaut was einen interessiert, einem ins Auge sticht um dann auf einen weiterfolgenden Link zu lesen. Ist man in der Pfadfinderei oder Bündischen Jugend verwurzelt dann horcht man bei so Stichwörtern wie „Jurte“ auf. Immerhin sind außerhalb des Schwarzzeltvolkes Jurten weniger verbreitet (zumindest in der westlichen Welt). Umso erstaunter sah ich diesen Tweet von einem großen deutschen Magazin: Quelle: twitter von Spiegel Online Ganz im Sinne des Marketings ist die Neugierde geweckt und ich klicke auf den Link. Worum geht es in dem Artikel? Um Wandervögel, Pfadfinder oder andere Jugendgruppen, die als Ausgleich auf Fahrt gehen? Es kommt jedoch ganz anders. Der Titel liest sich plötzlich: „Luxus-Einsiedler: Daheim in der Highend-Hütte“ … das habe ich nicht erwartet. Die Jurte wie sie für uns auf Lagern als Heimat und Treffpunkt für die Gruppe dient wird hier für den einleitenden Satz verwendet, die auf die neuste Trend-Welle des Urlaubs zu erklären: Hütten als Ferienhäuser weit ab vom Schuss. Danach wird sie nicht mehr erwähnt, übrigens auch nicht was es eigentlich mit Jurten auf sich hat oder wer sie benutzt. Trotzdem lässt mich der erste Satz vermuten, dass die Autorin selbst Erfahrungen mit „unseren“ Jurten gemacht hat. Interessant ist dieser Urlaubstrend, der allerdings ähnlich wie  „Glamping“ (Glamour Camping) mir nur ein amüsiertes Lächeln entlockt. Und die Moral von der Geschichte? Ein weiteres mal wurde etwas entdeckt, dass schon vielen in der bündischen und pfadfinderischen Szene bekannt ist und in Deutschland kaum umzusetzen für Privatleute (und ich bin auf den Spiegel herein gefallen)...

Kinderfest in Bornheim, geplant von Pfadfindern...

Schon zum zweiten Mal wird das Kinderfest auf der „Bernemer Kerb“ (Hochdeutsch: Bornheimer Kirchweih), dem jährlichen Volksfest organisiert. Am Sonntag dem 09. August wird zwischen 12:00 und 16:00 Uhr ein Programm für die Kleinen angeboten. Gestaltet wird das ganze vom DPSG Stamm Sankt Josef Frankfurt-Bornheim. Bessere Betreuer als Pfadfinder kann man sich wohl kaum wünschen. Die Kerb selbst geht vom 07.-12. August. Quelle: Frankfurter Neue Presse, 06. Aug. 2015 Bild: Lilie des Stammes Sankt Josef Frankfurt-Bornheim...

#wsj2015 Let’s go to the Beach...

Am gestrigen Tag, den 4 August stand die Wasser Aktivität auf dem Plan. Bei dieser durften die Pfadfinder mit viel Spaß an Yoga, Slacklining, Schwimmen, Völkerball, und PaddelBoot-fahren teilnehmen....