Wahlen und Sommerlager in Österreich...

Eine Mitteilung von Clemens Riese für den VCP Stamm Drei Gleichen: „Stammesversammlung der Christlichen Pfadfinder in Nesse-Apfelstädt Mit Beginn des neuen Schuljahres starteten auch die Scouts des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Stamm Drei Gleichen ihre neue Lager- und Fahrtensaison. Dazu trafen sie sich am Sonntag dem 30. August 2015 im Neudietendorfer Pfadfinderzentrum zur ihrer gemeinsamen Stammesversammlung um die Stammesleitung neu zu wählen und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Die Ortsgruppe des bundesweit größten evangelischen Pfadfinderverbands wird auch künftig von einem fünfköpfigen Team geleitet. In der Wahl der Stammesleitung wurden Scott Quade aus Gamstädt, Michael Göring aus Ingersleben und Udo Wich Heiter aus Georgenthal bestätigt. Neu dazu kamen Nancy Linßer aus Gamstädt und Clemens Riese aus Erfurt. Weiterer wichtiger Schwerpunkt des Treffens waren die bevorstehenden Aktionen des Kinder- und Jugendverbandes. Das 25jährige Jubiläum des VCP Stamm Drei Gleichen steht dabei natürlich im Mittelpunkt. Ein Herbstlager, die Beteiligung am diesjährigen Friedenslicht, ein Pfingstlager zusammen mit dem Sollstädter Partnerstamm und natürlich die Teilnahme am Sommerlager der oberösterreichischen Pfadfinder zusammen mit der polnischen Partnergruppe aus Bydgosz, welche die Pfadis gerade erst kennengelernt haben, ergänzen das Programm. Aber nicht nur in der Ferne können Kinder und Jugendliche Abenteuer und neue Freunde finden. Alle Interessierten sind herzlich zu den wöchentlichen Gruppenstunden eingeladen, welche im Pfadfinderzentrum Drei Gleichen in der Drei-Gleichen-Straße 46 in 99192 Nesse-Apfelstädt zu den folgenden Zeiten stattfinden: Wölflinge (7-10 Jahre): Montags, 17 bis 18 Uhr (Start nach den Herbstferien) Jungpfadfinder (11-13 Jahre): Donnerstags, 15:30 Uhr bis 17 Uhr Pfadfinder (14-16 Jahre): Dienstags und Donnerstags, 18 bis 19:30 Uhr.“ Bild: Gewählte Stammesleitung des VCP Stamm Drei Gleichen: Clemens Riese, Michael Göring, Nancy Linßer, Scott Quade und Udo Wich Heiter (v.L.n.R.), Nachweis: Stamm Drei Gleichen Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Stammesheim ist jetzt barrierefrei...

Eine Mitteilung des Pfadfinderzentrums Drei Gleichen: Stufen ebnen und Wege begradigen im Pfadfinderzentrum Drei Gleichen: Aktion Mensch genehmigt Förderung Während das Gelände des Neudietendorfer Pfadfinderzentrums Drei Gleichen barrierefrei betreten werden kann, hindern zwei Stufen, das ebenerdige Hauptgebäude ohne fremde Hilfe zu erreichen. Ähnlich schwierig ist es auf dem Gelände zu den sanitären Einrichtungen oder dem Blockbohlenhaus zu gelangen, da diese nur über die vorhandene Rasenfläche erreichbar sind. Mit Unterstützung der Aktion Mensch können die Barrieren nun abgebaut werden. Ganz im Sinne der Inklusion wird es damit allen Kindern und Jugendlichen möglich, die Angebote im Outdoorbereich uneingeschränkt und selbstständig zu nutzen. Im Rahmen der Förderaktion „Barrierefreiheit“ stehen dem Pfadfinderzentrum € 5000,- zur Verfügung um „kleine bauliche Vorhaben zur Beseitigung von Barrieren“ zu finanzieren. Die Aktion Mensch, welche als Aktion Sorgenkind gegründet wurde, feiert in diesem Jahr ihr 50jähriges Jubiläum. Neben Projekten im Bereich der Behindertenhilfe unterstützt der Verein unter anderem auch die Kinder- und Jugendarbeit. Inklusion stand für Aktion Mensch dabei schon im Mittelpunkt, als es den Begriff als solches noch nicht gab. Foto: Stufen des Stammesgebäudes gehören künftig der Vergangenheit an!...

Dreijähriges Nachhaltigkeitsprojekt erfolgreich beendet...

Nachricht vom Pfadfinderzentrum „Drei Gleichen“: „Zeltburg Drei Gleichen“ – Neudietendorfer Pfadfinder beenden dreijähriges Nachhaltigkeitsprojekt Mit dem Aufbau einer riesigen Zeltburg wurde im Pfadfinderzentrum der Gemeinde Nesse-Apfelstädt das Projekt Zwischen Apfelstädt und Göpfertsgraben – Nachhaltigkeit im Tal der „Drei Gleichen“ abgeschlossen. Die von der Aktion Mensch geförderte Maßnahme wurde vom Oktober 2011 bis September 2014 durchgeführt. Unter dem rund 150 m² großen Zeltdach mit drei Türmen, der „Zeltburg Drei Gleichen“ präsentierten die Scouts Ende September die Ergebnisse, welche sich im Laufe der drei Jahre angesammelt hatten. Die Kinder und Jugendlichen des Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) – www.vcp.de Stamm Drei Gleichen führten vom 19. bis 21. September in der Konstruktion ihr Stammeswochenende durch. Für die Zubereitung nachhaltiger, ökologischer Speisen und Getränke konnten die zahlreichen Küchenmaterialien und Utensilien genutzt werden, welche im Rahmen des Projektes angeschafft werden konnten. Und zum Nachtisch gab es frisch gepflücktes Obst von den Bäumen, welche drei Jahre zuvor gepflanzt wurden. Thematisch wurden noch einmal alle Etappen des Nachhaltigkeitsprojektes ausgewertet, wobei der gemeinsame Bau des Blockbohlenhauses aus Holz das sichtbarste Ergebnis bleiben dürfte. Langfristig erhalten – wenn auch nicht ganz so groß – bleibt dem Pfadfinderzentrum Drei Gleichen der errichtete Lehmbackofen. Diesen nutzten am Montag, dem 22 September die Jungen und Junggebliebenen Mitglieder des Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. Gilde Drei Gleichen zu ihrem Gildenabend. Bei frisch gebackener Pizza aus Vollkornmehl wurden auch in dieser Runde am Lagerfeuer inmitten der Zeltburg die zurückliegenden Jahre ausgewertet. Ein Ergebnis was sich sehen lassen kann! Nicht nur, weil die Kinder und Jugendlichen trotz dem Zeitalter von Facebook und Smartphone jetzt wissen, dass die Milch nicht aus dem Supermarkt kommt...

Wiedereinstieg im VCP perfekt

Pünktlich zum Thinking-Day am 22. Februar wurden die Mitglieder des Stammes „Drei Gleichen“ aus Nesse-Apfelstädt wieder in den Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) aufgenommen. Die Pfadfinderei am Pfadfinderzentrum Drei Gleichen in Neudietendorf startete ursprünglich bereits 2000 als Stamm Drei Gleichen innerhalb des VCP, spaltete sich von diesem jedoch 2007 ab und bestand fortan als eigenständiger Pfadfinderbund mit dem Namen Pfadfinderschaft Fritz Riebold e.V., zu dem weitere Stämme hinzu kamen. Im Jahr 2008 erfolgte dann die Umbenennung des Bundes zum Namen Pfadfinderschaft Freiheit. Mitgliederschwund führte jedoch in den Folgejahren dazu, dass von der PSFR nur der Stamm Drei Gleichen selbst verblieb. Die Neuzuwendung zum VCP erfolgte dann um 2010 und kam nun zum Abschluss. Quelle: DToday,...

Pfadfinderzentrum Drei Gleichen führt Nachhaltigkeitsprojekt durch...

Mit Unterstützung der „Aktion Mensch“ startete das Pfadfinderzentrum Drei Gleichen e.V. im Oktober das Projekt „Zwischen Apfelstädt und Göpfertsgraben – Nachhaltigkeit im Tal der Drei Gleichen“. Es läuft über drei Jahre. Angelehnt an die Erfahrungswelt und die regionale Geschichte des Burgen-Ensembles „Drei Gleichen“, welche sich in der Nachbarschaft der Gemeinde Nesse-Apfelstädt befindet und nach denen das Pfadfinderzentrum benannt ist, soll mit dem Projekt Kindern- und Jugendlichen gezeigt werden, wie Ernährung und Leben in der mittelalterlichen Gründerzeit der drei Burgen stattgefunden hat. Anhand einer abenteuerlichen Erkundungsreise in die Welt des 8. bis 11. Jahrhunderts, in welcher die Burgen in Wandersleben, Mühlberg und Haarhausen erbaut wurden, sollen Erfahrungen im Umgang mit natürlichen und einfachen Lebensweisen auf die heutige Zeit projiziert werden. Das Pfadfinderzentrum Drei Gleichen in Neudietendorf ist vielen noch als Bundeszentrum der Pfadfinderschaft Freiheit in Erinnerung. Diese war im Jahr 2000 ursprünglich als Stamm Drei Gleichen innerhalb des VCP gegründet worden, spaltete sich von diesem jedoch 2007 als fortan eigenständiger Pfadfinderbund mit dem Namen Pfadfinderschaft Fritz Riebold e.V. ab, zu dem bald weitere Stämme hinzu kamen. Im Jahr 2008 erfolgte dann die Umbenennung zum Namen Pfadfinderschaft Freiheit. Nachdem jedoch Mitgliederschwund dazu führte, dass von der PSFR nur der Stamm Drei Gleichen verblieb, nahm die Stammesführung Verhandlungen mit dem VCP auf. Um das bestehende Pfadfinderzentrum „Drei Gleichen“ als solches vor Ort zu behalten, wurde der bestehende Verein (PSFR) schließlich im Dezember 2010 in einen reinen Trägerverein des Zeltplatzes gewandelt, da auf diesem der Mietvertrag mit der kommunalen Gemeinde läuft. Inzwischen ist die Zusammenarbeit so weit gediehen, dass zum Start des Nachhaltigkeitsprojektes eine Bildungsreferentenstelle in Neudietendorf in Kooperation mit dem VCP Mitteldeutschland ausgeschrieben werden konnte. Quelle: scouting 04-11...