Der Pfadfinderkurat begeisterte sie zur Missionsarbeit...

Heute feiert Ans Fricker, eine gebürtige Niederländerin, die seit vielen Jahren in Offenburg lebt,  ihren 70. Geburtstag. Die 1995 zusammen mit ihrem Mann mit der Bürgermedaille der Stadt Offenburg ausgezeichnete ehemalige Missionarin war schon als junge Frau sozial engagiert, nämlich als Sippen- und später Meutenführerin der niederländischen Pfadfinder. Dort nahm ihr Leben eine abenteuerliche Wende, als ihr Pfadfinderkurat sie für die Missionsarbeit in Afrika begeisterte. Für Misereor arbeitete Ans Fricker dann viele Jahre, immer wieder unterbrochen von Aufenthalten in Europa, in verschiedenen afrikanischen Ländern. Zunächst in Kanaga im Kongo, später in Burundi. Sozial engagiert sind die Eheleute Fricker auch heute noch, beispielsweise im Deutsch-russisch-polnischen Freundeskreis, zudem gehört Ans Fricker dem städtischen Integrationsbeirat an. Bildnachweis: Stadt Offenburg Quelle: Baden online...

Landeslager der PPÖ

Mit 5000 Kindern und Jugendlichen aus Österreich und aller Welt wurde das diesjährige Landeslager der oberösterreichischen Pfadfinder das bisher größte. „Aqua 2008“ in Eggenberg sollte zeigen, wie Wasser alle Menschen verbindet. Hierzu wurden auch Brücken über die Dürre Ager errichtet und echte Brunnen zur Unterstützung der Caritas im Kongo gebaut. Ein Kernteam von 50 Mitarbeitern hatte seit drei Jahren das Lager vorbereitet. Alle fünf Jahre findet das Landeslager bei St. Georgen statt, mittlerweile zum zwölften Mal. www.aqua2008.at Quelle: scouting...