Buchvorstellung: Pfadfinderküche leicht gemacht...

Die Autorin der Rezepte: Gisèle Dill oder „Gisl“, wie sie bei den Pfadis genannt wird, hat seit über 30 Jahren Erfahrung im Kochen auf kleinen und großen Pfadfinderlagern. Es ist ihr wie keinem anderen gelungen, eine gesunde, ernährungsbewusste und qualitativ sehr hochwertige Kochkultur in der Pfadfinderszene zu etablieren. Auf viele Nachfragen hin ist nun ein umfangreiches Kochbuch entstanden, welches auch unerfahrenen Köchen den Einstieg in die Lager­küche ermöglicht. Die Rezeptauswahl ist geprägt sowohl durch ihre schweizerische Herkunft als auch durch ihren langjährigen Lebensraum im Schwabenländle (Kässpätzle sind in ihrem Buch ebenso zu finden, wie die echte, eidgenössische Rösti). Gisl verströmte immer eine Begeisterung zum Kochen und mit ihr wurde der Küchendienst stets zur gerne getanen Pflicht aller Lagerteilnehmer. (…) Gisl hat schon seit einigen Jahren immer gerne ihre Rezepte und ihre Unterstützung für die neu heranwachsenden Lagerköche und Küchenhelfer weitergegeben. Nun wurde aus einer Losen-Blatt-Sammlung der Rezepte nicht nur ein umfangreiches Kochbuch sondern auch ein Lehrwerk für jeden Kochneuling, der die Pfadigerichte zu Hause nachkochen will oder für größere (Kinder-)gruppen kocht. Konzept & Gestaltung: Alexandra Strauß, unter den Pfadfindern mit dem Namen „Hexe“ bekannt, lebt heute in Ravensburg. Sie ist seit 30 Jahren Pfadfin­derin im Pfadfinderbund Horizonte e.V. Hexe war mit Leib und Seele viele Jahre Meuten- und Sippenführerin im Stamm Edelweißpiraten, arbeitete in der Bundesführung und Gruppenleiterausbildung mit und strukturierte schon immer mit Freude die vorhandenen Unterlagen. (…) Alexandra Strauß ist Lehrerin an der freien Waldorfschule Ravensburg und sammelte so auf zahlreichen Klassenfahrten immer wieder Erfahrungen in Planung und Verköstigung. Dieses geschmackvoll gestaltete Gesamtkunstwerk der Pfadfinderküche ist das Ergebnis der jahrelangen Zusammenarbeit mit Gisl. Autor: Gisèle Dill ISBN 978-3-88778-406-5 228 Seiten Format: 21 x 21 cm Sprache: deutsch 1. Auflage, zahlreiche Abbildungen, Hardcover Hier geht es zur Bestellung Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen....

Komolze II – Der Nachschlag...

Mit dem Fahrtenkochbuch „Der kleine Komolze“ begann der Siegeszug von Pato und Momo und ihrem Zauberwaldverlag. Inzwischen ist eine ganze Generation von Kochkünstlern unter ihrer Federführung herangewachsen, deren Fähigkeiten mit jedem in ihrem Komolzen archivierten Fleck hinzugewann. Sie verlangten nach einem Nachschlag – und hier ist er nun, die Fortsetzung. Der größte Unterschied dürfte sein, dass sich im Komolzen Teil 1 nur fahrtentaugliche Rezepte befanden (sofern man denn über zwei Töpfe verfügt), wohingehend „Der Nachschlag“ auch einzelne Rezepte enthält, für die eine ausgestattete Küche mit Ofen u.ä. notwendig ist. Für den Fall, dass da draußen tatsächlich noch Personen existieren, die den Komolzen nicht kennen: Das Fahrtenkochbuch „Der kleine Komolze“ revolutionierte aufgrund seiner Tauglichkeit für Fahrtengruppen und seiner leckeren Rezepte das Niveau der Gruppenverpflegung auf Fahrt um ganze Dimensionen.  Es ist auch das einzige bekannte Kochbuch, aus dem erfolgreich vorgelesen werden kann, da es zu fast jedem Rezept eine liebevolle, phantasievolle und lustige Geschichte aus dem Zauberwald und seiner Geschöpfe gibt. Anders als Affen, Lederhosen und Felle ist der Komolze mehr als nur Kult, nämlich wirklich praktisch. Selbst Kochanfängern unter widrigen Fahrtenbedingungen ist es mit dem Komolzen möglich geworden, ihre Freude an der gemeinsamen Mahlzeitenzubereitung zu entdecken. Vor dem Erscheinen des kleinen Komolzen konnte man auf Fahrt schon zufrieden sein, wenn es überhaupt etwas warmes zu essen gab. Nach dem Erscheinen des kleinen Komolzen musste man den Müttern bei Rückkehr von der Großfahrt hingegen auf drängeln ihrer mitgefahrenen Kindern die verwendeten Rezepte abschreiben oder direkt für jeden ein Exemplar des Komolzen besorgen. So war das damals. Der Nachschlag nun orientiert sich von der Art der Aufmachung her deutlich an seiner berühmten Vorlage. Es gibt die bekannten Rubriken (nur die Klassiker sind abgefrühstückt und neu hinzugekommen die Rubrik Grünzeug) und viele neue Geschichten aus dem Zauberwald,...