AUS für „Fürsten in Lumpen und Loden – Jugendbewegung der Film“...

Wie Michael Schomers für die Projektgruppe von „Fürsten in Lumpen und Loden – Jugendbewegung der Film“ Ende Januar 2013 überraschend verkündete, wird das Projekt mit sofortiger Wirkung beendet. Begründet wird dies mit der Einleitung eines Ermittlungsverfahren gegen einen der Projektbeteiligten wegen sexuellem Mißbrauch. Das Projektteam sieht sich vor diesem Hintergrund außer Stande, das Projekt fortzuführen. Der Trägerverein des Projektes „Lumpen und Loden“ wird aufgelöst, die getätigten Spenden zurückgeführt oder einem anderen bündischen Projekt zu Gute kommen. Das bereits entstandene Filmmaterial wird u.a.der Arbeitsgemeinschaft Burg Waldeck zu Archivzwecken überlassen. Das Projektteam distanziert sich ausdrücklich von jeder Form sexualisierter Gewalt. Ihre Stellungnahme in voller Länge:...

Fürsten in Lumpen und Loden – Jugendbewegung der Film...

Im Oktober 2013 jährt sich zum einhundertsten Mal der Freideutsche Jugendtag auf dem Hohen Meissner. Aus Anlass dieses Jubiläums soll ein Film produziert werden, der die Geschichte der deutschen Jugendbewegung von den Anfängen bis heute dokumentiert. Dabei geht es nicht nur um den historischen Rückblick, sondern auch um die Frage: was ist bündisches Leben heute, was macht das bündische Leben als Lebensgefühl aus? Die Besonderheit: Der Film „Fürsten in Lumpen und Loden“ soll über Sponsoren und Spenden finanziert werden. Das Filmteam sucht:- Gruppen aus allen Bünden, die mitmachen wollen – Zeitzeugen, die Spannendes aus ihrer bündischen Zeit berichten können – Filmaufnahmen, Tondokumente und Fotos aller Art – Spender und Unterstützer, die mithelfen, dieses große Projekt zu realisieren. www.jugendbewegung-der-film.de Quelle: scouting...