Pfadfinder sehen, wie Leiche entsorgt wird...

Es war dann doch nur ein Hirsch, doch Pfadfinder aus Berlin erlebten den Schock ihres Lebens, als sie im Halbdunkel auf einem Grundstück in Thüringen Männer dabei beobachteten, wie diese eine Decke aus einem Transporter holten, aus der Beine baumelten und ihre Fracht anschließend im Boden verscharrten. Heimgekehrt wendeten sie sich an die Polzei, waren sie doch überzeugt davon, Zeuge eines schrecklichen Verbrechens geworden zu sein. Doch diese konnte nach Ermittlungen Entwarnung geben. Bei den Männern hatte es sich um Jäger gehandelt, welche nur den Kadaver eines Hirsches entsorgt hatten. Quelle: Tag 24, 10.11.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...