Tobias Limberger ist Pfadfinder aus Überzeugung. Er schläft gerne hart auf einer Isomatte, im Urlaub geht es mit seiner Familie zur Kanutour und als Stammeskurat und „Pfadi-Opa“ (wie er sich selbst bezeichnet) bringt er sich immer noch in die aktive Arbeit seines Stammes „Petter Moen“ (DPSG) ein. Nun ist der 47-jährige Malermeister neu in den Gemeinderat von Emmendingen eingezogen – für die CDU, aber ohne Parteibuch. Seine Motivation hierfür? „Man darf nicht immer nur meckern, sondern muss sich und seine Meinung einbringen“.

Bildnachweis: Tobias Limberger
Quelle: Badische Zeitung 05.09.2014