Kuntergrün – Das Pfadiunternehmen...

Vom 06.-08. Mai 2022 fand auf dem Zeltplatz Steinbachtalsperre in Euskirchen das Pfadilager Kuntergrün statt. Über 200 Jugendliche aus der Pfadistufe, Leitende und Helfer*innen verbrachten gemeinsam das Wochenende. Veranstaltet wurde das Lager vom Diözesanarbeitskreis Pfadistufe des DPSG-Diözesanverbands Aachen. Der Name des Unternehmens nimmt Bezug auf die bunte Mischung an Aktivitäten, so wie Kunterbunt, nur in der Stufenfarbe der Pfadfinder*innen, also Kuntergrün. Für die Jugendlichen gab es viele verschiedene Angebote wie z.B. Bogenschießen, Geocaching, Kistenklettern, ein U-18-Wahllokal und vieles mehr. Dabei war das Leitthema des Lagers „alles kann, nichts muss“. Die Pfadis hatten also die freie Wahl, ob sie am vielfältigen Programm teilnehmen oder einfach nur gemeinsam die Sonne genießen wollten. Am Samstagabend fanden dann ein Streetfood-Festival sowie eine Silent-Disco statt. Über eine Umfrage waren die Jugendlichen in der Vorbereitung beteiligt gewesen, so dass alle Angebote auf die Pfadis zugeschnitten waren. Die Vorbereitung für das Lager begann bereits 2019, das eigentlich für 2021 geplante Event wurde aufgrund der Pandemie auf das Jahr 2022 verschoben. Die Zufriedenheit, dass Kuntergrün nun endlich stattfinden konnte, ist allen, vor allem aber dem Arbeitskreis Pfadistufe, anzumerken. „Es steckt super viel Vorbereitung und Karma in der Sache, aber wenn man die ganzen glücklichen Pfadis sieht, hat es sich total gelohnt“ sagt Referent*in Anna Dallmeier. Arbeitskreismitglied Elena Salentin ergänzt:“ Man merkt richtig, dass sich alle nach so einem Lager gesehnt haben. Wir sind sehr dankbar, dass wir so viel Unterstützung hatten und dieses Lager auf die Beine stellen konnten!“ Neben dem Diözesanarbeitskreis Pfadistufe halfen auch viele andere Ehrenamtliche bei der Vorbereitung und der Durchführung mit. Anna Dallmeier betont, wie wichtig die Unterstützung und auch der lange Atem der Beteiligten war, „ich bin froh, dass wir als Team so toll zusammengearbeitet und die Corona-Durststrecke überwunden haben!“. Am Sonntag machten sich dann über 200...

Kuntergrün 2022

Vom 06.-08. Mai 2022 findet auf dem Zeltplatz Steinbachtalsperre in Euskirchen das Pfadilager Kuntergrün statt. 189 Jugendliche aus der Pfadistufe, 69 Leitende und ca. 20 Helfer*innen kommen dort zusammen. Veranstaltet wird das Lager vom dem Diözesanarbeitskreis Pfadistufe des DPSG-Diözesanverbands Aachen. Die Vorbereitung für das Lager begann bereits 2019, das eigentlich für 2021 geplante Event wurde aufgrund der Pandemie auf das Jahr 2022 verschoben. Nach zwei Jahren Pandemie ist gerade bei den Jugendlichen (die Pfadistufe richtet sich an die Altersgruppe 13-16 Jahre) die Lust auf gemeinsame Aktivitäten und ein normales Verbandsleben groß. Um genau die Bedürfnisse und Wünsche der Jugendlichen treffen zu können wurden diese so weit wie möglich in die Vorbereitung und in die Gestaltung des Lagers einbezogen. Es gab eine Umfrage, die von über 200 Pfadis ausgefüllt wurde. Der Name des Unternehmens nimmt Bezug auf die bunte Mischung an Aktivitäten, so wie Kunterbunt, nur in der Stufenfarbe der Pfadfinder*innen, also Kuntergrün. Daher sind die Stationen und Aktivitäten, die auf Kuntergrün angeboten werden, auf die Wünsche der Jugendlichen zugeschnitten. So wird es unter anderem Bogenschießen, Kistenklettern, Geocaching und eine Jam Jurte geben.  ...

DPSG auf Spurensuche

Von 8. -19. April sind die Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Ziegeleipark Mildenberg zu Gast und nutzen den Großteil des Geländes für ihr Veranstaltungsformat „rovervoco“. Aus diesem Grund gibt es im musealen Betrieb des Parks für übrige Gäste ein eingeschränktes Angebot. Der Ziegeleipark Mildenberg feiert 2022 sein 25-jähriges Bestehen. Aus dem Industrieerbe der ehemaligen Ziegeleien des Zehdenicker Ziegeleireviers entstand 1997 ein Betrieb, der auf über 40 Hektar Industriemuseum und Abenteuerpark in einem ist. Neben dem Museumsbetrieb und den täglichen Angeboten bietet der Ziegeleipark jährlich mehrere Großveranstaltungen für Jung und Alt. Das rovervoco der DPSG steht unter dem Motto „Sei Deiner Meinung!“. Die teilnehmenden Gruppen befassen sich in verschiedenen Projekten mit selbstgestellten Zukunftsfragen, lernen neue Perspektiven kennen, blicken über ihren Tellerrand hinaus und bilden sich ihre eigene Meinung. Im anschließenden Abschlusscamp wird die Projektphase reflektiert und gemeinsam Ostern gefeiert. Die DPSG ist mit rund 80.000 Mitgliedern der größte katholische Pfadfinder*innenverband und einer der größten Kinder- und Jugendverbände in Deutschland. Bildnachweis und Text (überwiegend): WInTO GmbH Ziegeleipark Mildenberg  Infos zu „rovervoco“ und der DPSG stammen von der DPSG, Lena...

Erste Beiratssitzung Aufarbeitung DPSG...

Aufarbeitungsprozess von Machtmissbrauch bei den katholischen Pfadfindern: Erste Beiratssitzung Die Vorbereitungen des Aufarbeitungsprozesses von Machtmissbrauch (mit dem Fokus auf sexualisierte Gewalt und spirituellen Missbrauch) der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) nehmen weiter Fahrt auf. Am Wochenende 14.-15. Januar fand die erste konstituierende Sitzung des Aufarbeitungsbeirats statt, welcher den gesamten Prozess der Aufarbeitung von Machtmissbrauch begleitet und kritisch überprüft. Der DPSG-Bundesvorsitzende, Joschka Hench, zeigt sich zufrieden mit der ersten Beiratssitzung: „Ich bin dankbar für jede*n Einzelne*n, der*die sich einbringen möchte. Die Diversität der Beiratsmitglieder erlebe ich als sehr bereichernd und hoffe, dass der Beirat zur nächsten Sitzung im April voll besetzt sein wird. Besonders der Blick von externen Fach-kräften wird den bisherigen Beirat gut ergänzen.“ Der Beirat soll aus 17 Personen bestehen, die unterschiedliche Bereiche und Sichtweisen vertreten. Derzeit sind drei Betroffenenvertretungen, Vertretungen für die unterschiedlichen Ebenen der DPSG und die Position der Ehemaligenvertretung besetzt. Weitere beratende Positionen sollen aus den Dachverbänden der DPSG vergeben werden. Zusätzlich werden noch Expert*innen aus den Bereichen Geschichte und Psychologie gesucht, welche den Beirat um eine externe professionelle Sichtweise bereichern sollen. Bei der nächsten Beiratssitzung im zweiten Quartal 2022 soll es schwerpunktmäßig um die Zielsetzung und Ausrichtung des Aufarbeitungsteams gehen, welches vom Beirat zu einem späteren Zeitpunkt ausgewählt wird. Das Aufarbeitungsteam wird extern besetzt, um eine unabhängige Aufarbeitung zu gewährleisten. Mit ihrem Aufarbeitungsprozess stellt sich die DPSG als wertorientierter und kirchlicher Jugendverband ihrer Verantwortung in Politik und Kirche und bezieht öffentlich Stellung zu den Themen Machtmissbrauch und strukturelle Gewalt. Strukturen und Prozesse, die im Verband Machtmissbrauch begünstigt haben, sollen umfassend und schonungslos aufgearbeitet werden. Als katholischer Jugendverband rückt neben der sexualisierten Gewalt auch der spirituelle Missbrauch in den Fokus und wurde zum Schwerpunkt erklärt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter https://dpsg.de/de/aufarbeitung. Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ist...

Wie Gott uns schuf

Die ARD Dokumentation „Wie Gott uns schuf“ zum Outing von Mitarbeitern der katholischen Kirche in Deutschland mit einer sexuellen Orientierung jenseits der Lehre (oder schlicht der Norm) wird sicherlich noch einige Gemüter bewegen. In der Dokumentation selbst kommt auch eine Pfadfinderin der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg zu Wort; ausführlicher sind sie und dann zusätzlich auch der stellvertretende Diözesanvorsitzende Aachen im Bonusmaterial zu hören. Und eines ist klar: Innerhalb der DPSG stoßen sie auf keine Ablehnung. Hier geht es zur Dokumentation Die hippen Aufnäher im Queer-Style gibts übrigens beim Ausrüster in Eschwege zu kaufen. (sowie Halstuchknoten; bloß die Halstücher in bunt haben gerade...