Vorstandswahlen DPSG Fulda

Vorstandswahlen bei der Versammlung der DPSG Diözese Fulda: Tobias Then aus Hanau wurde einstimmig zum Diözesanvorsitzenden wieder gewählt, neu besetzt werden konnte nach einem Jahr Vakanz mit Sabine Fanta auch das Amt der Diözesanvorsitzenden. Im Rahmen der Jahresaktion der DPSG „Leben ist mehr – Abenteuer wagen“ wird das Thema „Pfadfinden mit und ohne Behinderung“ in diesem Jahr verstärkt in den Blick genommen. Quelle: scouting...

Kritik an Ganztagesschulen

Bei der alljährlichen Diözesanversammlung der DPSG Fulda stand die Auseinandersetzung mit der Ganztagsschule im Vordergrund. Die DPSG habe große Vorbehalte gegen die Einführung der Ganztagsschule mit gebundener Konzeption und werde gegen ihre Einführung auch weiterhin politisch aktiv sein, so der Diözesanvorsitzende Tobias Then. „Die außerschulische Zeit für Erfahrungen in Vereinen und Verbänden ist für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Soziale Kompetenz und gesellschaftliches Engagement brauchen ihren Ort zum Wachsen und Werden.“ Die Diözesanversammlung verabschiedete ein entsprechendes Positionspapier. Quelle: scouting...

DPSG kritisiert Koch

Als wenig sachlich, aber umso mehr wahlkampforientiert bezeichnete der Vorstand der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Diözesanverband Fulda die derzeitige Richtung der Diskussion zur Jugendkriminalität. Es gelte als erwiesen, daß höhere Strafen keine abschreckende Wirkung auf Straftäter hätten. In einer Gesellschaft, in der Geld und Macht weit über sozialer Kompetenz und freiwilligem Engagement zu stehen scheinen, fühlten sich immer mehr Jugendliche als Verlierer, so die DPSG. Auf Basis der „3 Duties“ böten sie hingegen ein Programm, das Lebensorientierung und soziale Kompetenzen vermittle. Es sei Aufgabe der Politik, stärker als bisher die Arbeit der Jugendverbände zu unterstützen. Quelle: scouting...

Besuch in Rom

Im Oktober weilten 53 Pfadfinderinnen und Pfadfinder der DPSG aus dem Bistum Fulda in Rom. Diözesan Jugendpfarrer Sebastian Blümel organisierte diese Pilgerfahrt in seiner Eigenschaft als Diözesankurat der Pfadfinder. Einer der Höhepunkte war sicherlich die Erstkommunion der 15-jährigen Pfadfinderin Diane Laezza in einer römischen Kirche. Auf dem Programm stand natürlich auch ein Besuch des Vatikans mit dem Petersdom und den Apostelgräbern. Quelle: scouting...