Neue CD von Bündchen

Die überbündische Gesangsgruppe „Bündchen“ (manchen vom Rheinischen Singewettstreit bekannt) hat Nachschlag gewährt und erneut eine CD vorgelegt. „Einfach weg“ heißt sie und ist über dasbuendchen@web.de zu beziehen. Bündchen, das sind Chrissi, die gemäß Selbstbeschreibung der Gruppe ganz schön Alt singt, wenn sie nicht woanders stimmlich unterwegs ist (manchmal leider unbeabsichtigt). Hin und wieder darf sie auch auf der Melodika tröten, oder Gitarre, Gitarrenbanjo und Perscussion spielen (aber alles nur unter Aufsicht). Zudem Götz, jubelt im Tenor, außerdem spielt er Gitarre und Konzertina. Nele flötet und singt Sopran, Mezzosopran und nur Not auch mal Alt, außerdem spielt sie Gitarren und die Triangel. Sie und Peer (der vierte im Bündchen) sorgen in der Vorbereitung für Mehrstimmigkeit, sofern die nicht vorhanden ist. Peer ist die Bas(s)is mit gelegentlichen Ausflügen in den Tenor. Er spielt Gitarren, Mandola, Akkordeon und Melodika. Außerdem kocht er – mittlerweile nur noch selten vor Wut, sondern lecker und gut. Das Kazoo spielen alle, ist ja auch kein Kunststück, finden sie. Der Tontechniker Thomas hat einfach alles passend gemacht, was sie ihm an schönen wie schrägen Tönen vorgesetzt haben. Ohne ihn – so Bündchen – wäre vieles auf dieser CD kaum zu ertragen gewesen. Er sei die Rettung von uns Zuhörern gewesen. Danke Thomas. Die gute Nachricht vorweg: Die musikalischen und gesanglichen Fähigkeiten der zwei Frauen und zwei Männer stehen außer Frage. Auch die Liedzusammenstellung ist gekonnt und in sich völlig stimmig – schwungvolles, ruhiges und fröhliches im passenden Wechsel. Sicher findet hier jeder etwas, was in ihm den Wunsch weckt, das Lied selbst zu lernen (ich persönlich war begeistert davon, „In der Stunde vor dem Angriff“ auf der CD zu entdecken). Nun bin ich in der Notlage, selber überhaupt nicht musikalisch zu sein, aber immer beeindruckt davon gewesen war, wenn Helm König (der...

Bündische Bardengesänge

Es gibt sie noch, die gesangserprobten alten Männerstimmen. Udo Saberschinksy, der eigentlich immer überall anzutreffen ist, wo kräftiger Gesang noch gepflegt wird, hat in Zusammenarbeit mit Ömmel eine eigene CD mit dem Titel „Bündische Bardengesänge“ herausgebracht. 20 Lieder mit insgesamt etwas über 60 Minuten Laufzeit bieten den vollen Charme eines gestandenen, gesetzten Einzel-Männerbasses bei zurückhaltender Gitarrenbegleitung, teilweise mit Unterstützung einer zweiten Stimme. Die Auswahl liegt auf Liedern, die für den Einzelvortrag besonders geeignet scheinen – bekanntere wie unbekanntere. Die Aufnahme lag offensichtlich in professioneller Hand, auch wurden solche verwendet, die ganz offenbar z.B. beim „Bardentreffen“ in der Zerfer Mühle entstanden waren. Besondere Freude hört man Udos Stimme bei den beschwingten Liedern an. Bei „Tausend Dukaten“ springt das Lächeln hörbar über. Kleinere Einschränkungen gibt es; rein subjektiv würde ich bei dem Lied „Mach kein so bitteres Gesicht“ von dessen Inhalt her wohl einen jüngeren Interpreten favorisieren und bei dem ein oder anderen sentimentalen Lied könnte noch mehr Melancholie triefen, als es geschehen ist. Und der letzte Punkte der Kritik: Manche Lieder verlangen in höheren Lagen nicht nach einer Bassstimme. Sie kann dann ihre Festigkeit, mit der sie in tieferen Lagen brilliert, nicht voll zur Geltung bringen und die Luft wird etwas dünn. Das betrifft jedoch nur einzelne der ausgewählten Lieder. Und so bleibt das Gesamtfazit: Macht Spaß, zuzuhören! Die CD kann bei Udo selbst bezogen werden:...

CD vom Bardentreffen

Liebe Freunde des Bardensingens, die CD des 16. Bardentreffens hat das Licht der Welt erblickt! Wie auch in den Vorjahren ist die Qualität der Liedbeiträge bemerkenswert gut. 20 Lieder wurden ausgewählt und mit Ömmels fachmännischer Hilfe auf die CD gebracht. Zum Preis von 13 € plus 2€ Verpackung und Versand ist sie bei mir erhältlich. Ich hoffe auf regen Zuspruch und erlaube mir die Bemerkung, dass ich mich keineswegs damit bereichere, sondern dies als Zuschuss-Unternehmen betrachte, das mir aber keinerlei Bauchschmerzen bereitet. Der Termin des nächsten Bardentreffens ist schon festgezurrt: Das Wochenende 19.-21. Februar 2021 (bitte vormerken). Eine offizielle Einladung erfolgt zum Jahresende. Noch eine Meldung: Unser Sangesfreund Udo hat eine CD mit bündischen Liedern besungen und bietet diese zum Erwerb an. Unter der Email udo-saberschinsky@t-online.de könnt mit ihm Kontakt aufnehmen. Seine sonore Bassstimme ist sehr beeindruckend. Ich hoffe, Ihr seid gut über die Corona-Krise hinweg gekommen, so dass wir im Februar 2021 ein „Überlebensfest“ feiern können. Herzlich Horridoh! Euer Manni T.0241/66789 Email:...

Audio-CD Erlebnis Wald

Diese neue Audio-CD von Edition AMPLE mit Tierstimmen und Geräuschen im Wald erweitert spielerisch das Wissen über unseren heimischen Wald. Wie sagt man so schön: „Nur was man kennt, kann man auch schützen“. Der Wald ist inzwischen zahlreichen Einflüssen und Gefahren ausgesetzt – er braucht unsere Hilfe! Ein Spaziergang durch den Wald ist ein besonderes Erlebnis. Wenn man ganz genau hinhört, knarrt, raschelt und zwitschert es überall. Doch woher kommen all die Töne? Welche Tiere leben eigentlich im Wald? Das Klopfen des Buntspechts ist noch leicht zu erkennen, aber singt da ein Rotkehlchen, ein Buchfink oder der Zaunkönig? Und wie hört sich ein Dachs oder ein Siebenschläfer an? Eine Antwort auf all die Fragen gibt die Audio-CD „Erlebnis Wald“ vom Musikverlag Edition AMPLE mit folgenden 57 Titeln: Prolog mit einer Morgenstimmung im Wald, 9 Säugetiere, 21 Vogelarten, 3 Lurche, 7 Insekten, 7 Waldstimmungen, 6 Titel über Mensch und Wald, 2 Titel Rätselspiel und ein Ausklang mit einer Abendstimmung im Wald. 79 Minuten lang entführt der Tonträger den Hörer in die Klangwelt des Waldes. Es ist noch früh am Morgen: Tannenmeise, Buchfink, Schwarzspecht und Rotkehlchen stimmen ihr Konzert an. Währenddessen streift ein Reh auf der Suche nach Futter durch den Wald, der Wind bläst durch die Blätter. In einer anderen Tonaufnahme ist das Röhren eines Rothirsches, das Piepsen der Waldmaus und das Grunzen eines Wildschweines zu hören. Und auch die kleineren Bewohner des Waldes kommen zu Wort: Eichenschrecke, Waldgrille, Ackerhummel und die fleißigen Waldameisen. Als sinnvolle Ergänzung ist der Audio-CD ein 32-seitiges Begleitheft beigefügt. Dieses enthält viele Informationen und farbige Abbildungen zu den einzelnen Tonaufnahmen, einen Pflanzenführer sowie ein kleines Lexikon. Außerdem befindet sich in dem Begleitheft ein heraustrennbares Rätselspiel. Wer Geräusche raten, ein grünes Klassenzimmer gestalten oder einen Ausflug in den Wald machen will,...

CD vom Bardentreffen

Hallo, Ihr lieben Freunde und Freundinnen des Bardensingens! Die neue CD – Bardentreffen 2019 – hat endlich (!) das Licht der Welt erblickt und hofft auf reichlichen Zuspruch, damit die Herstellungskosten wenigstens halbwegs gedeckt werden. (Raubkopien sind – nach einem treffenden Ausspruch von Hubertus Schendel – „Kameradendiebstahl!“). Das Niveau der diesjährigen Liedbeiträge steht denen der Vorjahre in nichts nach. Wiederum ist es ömmel und mir gelungen, eine qualitativ hochwertige Auswahl zusammenzustellen, die Euch sicherlich Freude bereiten wird. Der Preis beträgt, wie in den Vorjahren, 15 € inkl. Verpackung und Versand. Das nächste Bardentreffen findet statt an dem Wochenende 29.2/1.3. 2020. Termin bitte vormerken – eine Einladung erfolgt um die Jahreswende. Euch allen meine guten Wünsche und ein herzliches Horridoh! Euer Manni T.: 0241/66789 Email:...