Rheinfelsprozess: verschoben

Wie berichtet, fordert Georg Friedrich Prinz von Preußen (Oberhaupt des Hauses Hohenzollern) die Burg Rheinfels, Lokation des Rheinischen Singewettstreites in St. Goar, von den derzeitigen Besitzern (Land Rheinland-Pfalz und Burghotel) zurück. Der Gerichtsprozess wurde nun jedoch erneut vom Landgericht Koblenz verschoben und zwar auf den 23. Mai.  Das Haus Hohenzollern besaß die Burg seit dem 19. Jahrhundert, die Stadt St. Goar übernahm 1924 das Eigentum und es wurden von Stadt und Burghotel seither Millionen investiert. Der Rechtsstreit gilt als komplex (d.h. er könnte sich lange...

Gerichtsverfahren vertagt

Georg Friedrich Prinz von Preußen fordert die Burg Rheinfels vom Land Rheinland-Pfalz und dem Romantik-Hotel Schloss Rheinfels zurück. Auf Burg Rheinfels finden Jahrmarkt und Nachfeier des Rheinischen Singewettstreits statt. Für den 25. Oktober war hierzu eine mündliche Verhandlung vor dem Landgericht Koblenz angekündigt.Dieses musste aber egen Erkrankung des Richters auf noch unbekannten Termin vertagt werden. Das Bangen geht weiter! Quelle: Homepage des Romantik-Hotel Rheinfels. Der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers beruft sich auf eine Rückauflassungsvermerkung im Grundbuch für die Preußische Krongutsverwaltung von 1924 (!), als deren Rechtsnachfolger er sich sieht. Unmittelbare Gefahr für den Singewettstreit besteht nicht, aufgrund der Komplexität des Sachverhaltes könnten bis zur Klärung einige Zeit vergehen. Der Hotelier hat aber bereits angekündigt, mit bevorstehenden Investitionen abzuwarten. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Prinz fordert Burg Rheinfels in Sankt Goar zurück!...

Georg Friedrich Prinz von Preußen fordert die Burg Rheinfels vom Land Rheinland-Pfalz und dem Romantik-Hotel Schloss Rheinfels zurück. Auf Burg Rheinfels finden Jahrmarkt und Nachfeier des Rheinischen Singewettstreits statt. Am 25. Oktober findet hierzu eine mündliche Verhandlung vor dem Landgericht Koblenz statt. Der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers beruft sich auf eine Rückauflassungsvermerkung im Grundbuch für die Preußische Krongutsverwaltung von 1924 (!), als deren Rechtsnachfolger er sich sieht. Unmittelbare Gefahr für den Singewettstreit besteht nicht, aufgrund der Komplexität des Sachverhaltes könnten bis zur Klärung einige Zeit vergehen. Der Hotelier hat aber bereits angekündigt, mit bevorstehenden Investitionen abzuwarten. Quelle: u.a. Rhein-Zeitung, 22.09.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

So war der Rheinische Singewettstreit 2014...

„Wenn junge Leute mit Halstüchern und jene, die schon etwas älter geworden sind, die Straßen beleben und Lagerfeuer die Burg erhellen, dann ist wieder Singewettstreit in Sankt Goar!“ Mit diesen Worten bedankte sich der ausscheidende Stadtbürgermeister von St. Goar, Walter Mallmann, für den Singewettstreit, der ihm jedes Jahr einen wunderbaren Tag beschehrt habe und bekam zum Abschied dann einen selbstgebackenen Schokoladenjurtenkuchen überreicht.Bei so einem Bericht von einem Singewettstreit weiß man ja nicht recht, womit anfangen. Deshalb halte ich zunächst einmal fest, dass er an musikalischer Qualität im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugelegt hat. Der Veranstaltungsort in Sankt Goar mit Unterkunft, Flohmarkt und Nachfeier auf der Ruine Rheinfels und dem Singewettstreit in der Kath. Pfarrkirche ist ja sowieso nicht zu toppen. Der Flohmarkt fand dieses Jahr im Gewölbe der Rheinfels statt. Das war zwar regensicher, aber etwas dunkel und vor allem viel Schlepperei für die Verkäufer. Pastor Weber, in dessen wunderschönen Kirche der Singewettstreit dieses Jahr am 26. April wieder stattfinden konnte, freute sich nicht nur über die vollen Bänke, die er sonst nicht oft zu sehen bekäme, sondern stellte auch fest „Wo Pfadfinder sind, ist Leben!“. Mickel, der wieder die schwierige Aufgabe hatte, durch einen inhaltlichen Beitrag zu glänzen, setzte seine Rede vom vorherigen Jahr fort. Und wie das so ist, wenn man echte Themen aufgreift, gab es hinterher, also nach dem Singewettstreit, darüber viel zu diskutieren. Seine Rede kann praktischerweise unter www.rheinischersingewettstreit.de nachgelesen werden. Seine These, dass der erste Feind der Kunst die Langeweile sei und seine persönliche Schilderung einer nicht enden wollenden, nichtssagenden Rede löste durchaus vereinzelt Heiterheit aus. Wenn das von ihm beabsichtigt war, käme es einem Geniestreich gleich und wäre deutliches Zeichen einer löblich-selbstironischen Haltung. Der übrige Inhalt der Rede aber stellte eben dieses deutlich in Frage. Leider dürfte der...

Die Sieger des 21. Rheinischen Singewettstreites...

Hier die Plazierung des soeben beendeten 21. Rheinischen Singewettstreites: Fahrtengruppen 1 (jüngere) 1. VCP Aachen, Sippe Nandor 2. Freie Fahrtengruppe Thyra 3. DPB, Weserraben Fahrtengruppe 2 (ältere) 1. DPB, Jungenschaft Volundr 2. BdP, Runde Nennir 3. DPB, Thilia Cordata Stämme 1. DPB, Gemischtschaft Schwarzer Adler 2. CP Saar, Stamm Kleiner Bär 3. Pb Kreuzfahrer, Stamm Hildebrand Singekreise: 1. CP Saar, Bundessingekreis 2. PbW, Bundessingekreis 3. Europapfadfinder St. Michael, Singekreis Fizzlibuzzli Detailbericht...