Geburtstagskolloqium für Helmut Kramer Feb20

Geburtstagskolloqium für Helmut Kramer...

Anlässlich seines 90. Geburtstages lädt das Forum Justizgeschichte am 28. März von 11 bis ca. 16.30 Uhr zum Kolloqium „Helmut Kramer – Richter Mahner Streiter“ in das Gewerkschaftshaus Braunschweig (Wilhelmstraße 5) ein. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten bis 10. 3. 2020 an kramer@kramer-wf.de. Helmut Kramer war Richter des Braunschweigischen Oberlandesgerichts in den 70er und 80er Jahren. Dabei erwarb er sich hohe Verdienste besonders hinsichtlich der Entflechtung von früherer NS-Justiz. Bekannt wurde der Fall Erna Wazinski, die 1944 als Volksschädling hingerichtet worden war. Gegen vorherige Urteile erreichte Kramer 1991 die Wiederaufnahme des Verfahrens und die Rehabilitation, um welche die Mutter der Ermordeten gebeten hatte. Als der niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (Jungenschafter aus Bremen und Vater von Ursula v.d. Leyen) Hans Puvogel zum niedersächsische Justizminister ernannte und bekannt wurde, dass Hans Puvogel seine Promotion 1936 zur Entmannung gefährlicher Sittlichkeitsverbrecher verfasst hatte und von seinen damaligen befürwortenden Thesen auch nicht abrücken wollte, sendete Kramer Auszüge aus der Disseration seines Vorgesetzten an einige Berufkollegen, was mit zu Puvogels Rücktritt 1978 beigetragen haben...