Bündische Akademie braucht Geld!...

Facebook-Beitrag der Bündischen Akademie: Ihr Lieben, heute müssen wir uns mit einem unschönen Anliegen an euch wenden: Wir haben in diesem Jahr zur Finanzierung der Bündische Akademie 2019 wieder sehr viele Förderanträge bei unterschiedlichsten Stiftungen und öffentlichen Töpfen gestellt. Leider haben uns in den letzten Wochen mehrere unerwartete Absagen erreicht. Teilweise hatte wir für einige dieser Gelder bereits mündliche Zusagen und haben somit auch schon mit diesem Geld geplant, sodass wir nun versuchen wollen, die Bündische Akademie mit dem Rückhalt von euch zu stemmen. Wir selber sind auch sehr unglücklich über diese Situation – können sie aber für dieses Jahr nicht mehr anders lösen. Die Zeitressourcen die wir jedes Jahr ehrenamtlich in die BüAk stecken werden zu einem zu großen Teil durch das Schreiben von Förderanträgen geschluckt – obwohl wir eigentlich lieber mehr Zeit in das Programm stecken würden. Wir hoffen nun kurzfristig auf eure Unterstützung – das Programm für dieses Jahr ist voll und spannend und die BüAk wird in jedem Fall stattfinden. Bitte helft uns dabei, nicht mit einem allzu großen Minus stehen zu bleiben....

Jetzt spenden für Frieden & Stärkung der ukrainischen Pfadfinderarbeit...

Das Scouting Train Direktorium trifft sich am Donnerstag (übermorgen) in Kiew mit den ukrainischen PfadfinderInnen zum Projektabschluss ScoutingTrain. Aus diesem Anlass bitten sie um Spenden für die ukrainischen PfadfinderInnen Perspektiven für den Frieden – Pfadfinderarbeit in der Ukraine stärken. „Die letzten 2 Jahre habe ich an der Organisation des ScoutingTrain gearbeitet. Jetzt gibt es ein Netzwerk internationaler PfadfinderInnen, die durch unsere gemeinsame Reise zusammengewachsen sind. Ich bin sehr dankbar für die Erfahrungen und das Vertrauen, dass wir erleben durften. Wir – meine Freunde vom Direktorium – den Initiatoren – und ich – reisen am Donnerstag, den 26.2.2015 nach Kiew, feiern einen erfolgreichen Projektabschluß und treffen dort ukrainische PfadfinderInnen. Für mich ist das mehr als das Ende des Projektes und ich hoffe, mit dieser Spendenaktion Geld zu sammeln und dort als Dankeschön für das Vertrauen überreichen zu können. Gerade für unsere Freunde aus Russland und der Ukraine war es sehr mutig, gemeinsam mit uns zu reisen. Während unserer gemeinsamen Arbeit an Verständigung und Vernetzung ist uns allen die Arbeit an Zivilgesellschft und Frieden noch viel wichtiger geworden. Spendet und helft unseren ukrainischen Freunden diese Arbeit fortzusetzen und Austausch durch gemeinsame Jugendarbeit zu ermöglichen. Gerade jetzt!“ Hier der Spendenlink. Bildnachweis: ScoutingTrain...