6000 Bäume mehr in Finteln

Kranichruf und Buchen pflanzen: Bei Fintel, einem kleinen Ort in der Nordheide zwischen Schneverdingen und Scheeßel, wurde am zweiten Novemberwochenende 2022 der bisher größte Einsatz im Rahmen der ‚Pfadfinderaktion Zeit zum Bäume pflanzen‘ durchgeführt. Auf einem Waldgelände unseres Projektpartners ‚Deutsche Wildtier Stiftung, Hamburg‘ (DWS) war der lichte Kiefernbestand mit standortgerechten Laubholzbaumarten zu bepflanzen. Hierzu waren uns 6.000 Buchen zur Verfügung gestellt worden. Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus allen großen Bünden in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein waren eigeladen, teilgenommen haben dann der Stamm Minas Tirith im Pfadfinderinnen- und Pfadfinderbund Nord, Hamburg, (PBN) und der BdP-Stamm Torona, Tornesch. Mit Eltern und Altpfadfindern waren wir 40 Baumpflanzer. Alle Gruppen reisten klimafreundlich mit der Bahn an, der nächste Bahnhof war allerdings mehr als 10km vom Lager entfernt. Für die wahnsinnig schweren ‚Affen‘ war der Transport auf meinem völlig überladenen Anhänger organisiert. Bei der Ankunft war stockfinstere Nacht, für richtige Pfadfinder kein Problem beim Aufbau der Kothen. Zum Glück brannte in der großen Versammlungsjurte der Altpfadfindergilde schon ein gemütliches Feuerchen und die große Singerunde endete spät in der Nacht. Nachts hatte es leichten Bodenfrost gegeben, Morgennebel lag auf den Wümme-Wiesen. Das Frühstück und die gesamte, gute Verpflegung vor Ort war von der Stiftung gestellt worden. Um 9.30 Uhr standen wir im großen Kreis um Förster Knut Fischer, außerdem war Frau Haumann von der DWS angereist, schon im Morgennebel war der Fotograf Michael Korte, Hamburg, im Lager und machte wunderbare, professionelle Fotos für die Pressearbeit. Herr Fischer erläuterte, was ‚ökologischer Waldumbau‘ bedeutet, wie und wo die gut 1 m hohen Rotbuchen-Setzlinge gepflanzt werden müssen. Schnell hatten sich kleine Pflanzergruppen mit 2-4 Leuten gebildet, mit den 25er Pflanzenbündeln unterm Arm ging es in den lichten Kiefernwald. Strahlende Sonne und der nicht endende Ruf der Kraniche begleitete uns, welch wunderbare Alternative zum Lärm...

Pfadis pflanzten 850 Bäume

Fast 40 Pfadfinder*innen der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg vom Stamm Oberpleis waren dem Aufruf zur Baumpflanzaktion ins Siebengebirge bei Bonn gefolgt. Insgesamt 850 heimische Eichen, Esskastanien und Ulmen wurden auf die „Pflanzinseln“ verteilt, die von Gruppen von acht bis zehn Personen bearbeitet wurden und in denen jeweils um die 100 Bäume angepflanzt wurden. Quelle: Kölner Stadtanzeiger 01.12.2021 Bild: „Unser Stamm“ DPSG...

Kulmain: Wiederaufforstung durch Pfadfinder...

Diese Aktion hat Tradition: Jährlich kommen bei „red roots“ Rover der DPSG aus der gesamten Diözese Regensburg zusammen, um beim Pflanzen von Waldbäumen zu helfen. Sie übernachteten diesmal auf dem Gelände des Stammes Kulmain und durften dann früh aufstehen, um Forstamtsrat Martin Wittmann und dessen Hund Bahnu in Zinst dabei zu helfen, eine große Lücke, die durch Borkenkäferbefall entstanden war, zu füllen. Wie der Förster erklärte, sei die Auswahl der Bäume für die Nachpflanzung so gewählt worden, dass sie bei den derzeitigen klimatischen Gegebenheiten gut anwachsen können, aber in 100 Jahren mit voraussichtlich trockeneren und wärmeren Klima immer noch zurecht kämen. Was freilich nur funktioniere, wenn es maximal 1,5-2 Grad wärmer werde. Sonst hätte kein aktuell pflanzbarer Baum eine Chance. Douglasien, Küstentannen, Winterlinden, Vogelkirschen und Bergahorn bunt gemischt sollen einen Totalausfall vorbeugen und die Herausforderung annehmen. Quelle: O-Netz 07.11.2021 Bild: Archivbild der red roots Aktion 2017, DPSG Diözese...

Zeit zum Bäume pflanzen!

Nein, nicht abgesagt! Viele Aktionen, Tagungen, Events werden in dieser Zeit abgesagt oder verschoben. Nicht abgesagt und nicht verschoben wurden die Abholzaktionen in unseren Städten und Wäldern und die spürbaren Auswirkungen auf die Welt, in der wir leben wollen. Die gute Nachricht ist: Pfadfinderaktion ‚Zeit zum Bäume pflanzen‘ nicht abgesagt! Im Gegenteil, jetzt ist die Zeit, eine Entspannung des Lockdown zu erwarten und Pläne für ein persönliches Engagement bei dieser Aktion zu machen, Und nicht abgesagt ist auch, dass im Herbst die Baumpflanzzeit beginnt. So wollen wir Euch heute ermutigen, Pläne für ‚die Zeit danach‘ zu machen und Euch zu einem Engagement zu entschließen.  Geht in Eurem Internetbrowser oder unter Google auf pfadfinderaktion-zzbp.de und verschafft Euch ein Bild über Projektidee, Zielsetzung, Aktivitäten, Förderung, Organisation, Markt und Kontaktmöglichkeiten. Fordert unsere Werbeschrift an, ermutigt Pfadfindergruppen, mitzumachen, sucht Unterstützer der Aktion, lasst Euch durch unsere finanzielle Förderung helfen, sagt uns, wo sich Hürden auftun. Ihr seid eingeladen, unsere Ziele durch die Mitgliedschaft im Freundeskreis zu unterstützen. Der Kreis arbeitet nach den Grundsätzen der Gemeinnützigkeit. Für die Mitgliedschaft werden keine Beiträge erhoben, der Freundeskreis vertraut der Spendenbereitschaft seiner Mitglieder. Unsere Arbeit wird ehrenamtlich ausgeführt. Helft uns durch eine Überweisung auf das Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse, eingerichtet von Ingo Ernst, IBAN DE 12 2005 0550 1500 5671 18, Kennwort ‚Bäume pflanzen‘). Der passende Slogan: ‚Da kann ja eigentlich jede/r etwas tun!‘ Mit herzlichem Gut Pfad! Ingo Ernst + Friedemann Scholz Freundeskreis ‚Pfadfinderaktion Zeit zum Bäume...

Einheitsbuddeln in Isselburg

Anlässlich des Tages der „Deutschen Einheit“ luden die DPSG-Pfadfinder Stamm Isselburg zum „Einheitsbuddeln“ an ihrem „Alten Wasserwerk“ ein. Die Aktion war auch deshalb notwendig geworden, weil Trockenheit und damit einhergehende Borkenkäfer auf dem Gelände ganze Arbeit geleistet hatten und die Pfadfinder zuvor sehr viel Totholz hatten beseitigen müssen. Mit 25€ konnte je eine Baumpatenschaft erworben werden. Zum Dank erhielten die Paten eine Urkunde. Es war auch ein Beitrag weg-von-der-Fichtenmonokultur und hin zu einem wertvollen Laubwald. Quelle: Facebook...