Beitrag über B.P. im WDR

Anlässlich des 80. Todestages von Baden-Powell am 08. Januar, dem Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung, hat der Westdeutsche Rundfunk einen ausgewogenen Beitrag veröffentlicht, der auch noch länger in der Mediathek zur Verfügung...

Gedenktag: Sir Robert Stephenson Smyth Baden-Powell...

Heute vor 80 Jahren, am 08. Januar 1941, verstarb im Alter von 84 Jahren in Nyeri, Kenia, der Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung. Sir Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, Lord of Gilwell, von den Pfadfindern kurz B.P. (BiPi) genannt, wurde am 22.02.1857 in London geboren. Sein Lebensweg führte den abenteuerlustigen und naturbegeisterten jungen Mann über die Charterhouse School zur Militärakademie Sandhurst, nachdem er eine vorherige Aufnahmeprüfung am Oxford College nicht bestanden hatte. Nach Aufenthalten in Indien, Südafrika, Malta, auf dem Balkan und im Matabele-Land im Militärdienst, erlangte er hohe Ehrung – und man muss wohl auch sagen: Heldenstatus – im zweiten Burenkrieg durch die ungewöhnliche und erfolgreiche Taktik bei der Verteidigung der Stadt Mafeking. Hierfür wurde er zum jüngsten Generalmajor der britischen Armee befördert. Sein unmittelbar zuvor verfasstes Buch „Aids for Scouting“, einem Ausbildungshandbuch für Kundschafter der Armee, erlebte unerwartete Verbreitung auch unter Kinder und Jugendlichen. Dies animierte B.P. dazu, es für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen umzuschreiben und auf Basis der von ihm praktisch auf Brownsea Island im Jahr 1907 gesammelten Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit zum Startpunkt einer bis heute existierenden weltweiten Jugendorganisation zu machen. Die Pfadfinderidee war geboren. Im Jahr 1910 schied B.P. im Range eines Generalleutnants aus der britischen Armee aus und widmete sich fortan ganz der von ihm gegründeten Pfadfinderorganisation. Seinen Lebensabend verbrachte B.P. zusammen mit seiner Frau Olave in Nyeri, Kenia, wo er dann auch verstarb und begraben wurde. Hier das Video von seiner Beerdigung.   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Neu: BiPi is watching you

Baden-Powell Kühlschrankmagnet! Klassische Kühlschrankmagnete erfreuen sich allerseits einer großen Beliebtheit. Fast kein Motiv, dass es nicht als Kühlschrankmagnet geschafft hat. Nun haben wir mit dem farbigen Konterfei von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung,  ein pfadfinderisches und attraktives Motiv hinzugefügt. Format 44 x 68 (Höhe) mm, vierfarbig bedruckt, starr und nicht biegsam. Glänzend Oberfläche, kratzergeschützt mit hochwertigem Magnet. Geeignet als kleine Belohnung oder Auszeichnung, oder schmunzelnde Beigabe. 3,80 € (inklusive Versand) 5 Stück 14,00 € (inklusive Versand) Hier geht es zur...

Art-Puzzle und Kühlschrankmagnet von Baden-Powell...

Zeltlager und Fahrten sind abgesagt, stattdessen locken die heimischen vier Wände. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich mit dem großen, ab 01.12.20 lieferbaren Baden-Powell Art-Puzzle vergnügte Stunden zu bereiten. Wem das zu nervenaufreibend ist, findet stattdessen sicherlich Freude am Kühlschrankmagneten Baden-Powell. Beides sind auch perfekte Weihnachtsgeschenke, der Magnet sicherlich auch für die chmerzlich vermissten Gruppenmitglieder: Puzzlespaß mit Premium-Qualität. Wenn sich Teil für Teil perfekt ins andere fügt, wenn wir gefordert sind und doch die Gewissheit haben „das schaffe ich!“, dann spüren wir das Glück in uns. Wichtig dabei ist, die richtige Herausforderung zu wählen. Für Puzzle-Anfänger und Gelegenheitspuzzler eignen sich Puzzles mit 500 Teilen am besten. Und gemeinsam auch für die Sippenstunde geeignet oder als Geschenk für verdiente Pfadfinder.Das große Baden-Powell Puzzle zeigt ein Bild des Gründers der weltweiten Pfadfinderbewegung, Sir Robert Baden-Powell. Baden-Powell Puzzle – Großes Puzzle 500 Teile Format: 34 x 48 cm Hochwertige Box 17 x 12,5 x 6,5 cm D 24,00 € | AT 24,60 € HIER VORBESTELLEN   Klassische Kühlschrankmagnete erfreuen sich allerseits einer großen Beliebtheit. Fast kein Motiv, dass es nicht als Kühlschrankmagnet geschafft hat. Nun haben wir mit dem farbigen Konterfei von Lord Robert Baden-Powell ein pfadfinderisches und attraktives Motiv hinzugefügt. Geeignet ist der Magnet selbstverständlich auch, um Aushänge an jeder anderen Art von Magnetwänden zu befestigen. Format 44 x 68 (Höhe) mm, vierfarbig bedruckt, starr und nicht biegsam. Glänzend Oberfläche, kratzergeschützt mit hochwertigem Magnet. Geeignet als kleine Belohnung oder Auszeichnung, oder schmunzelnde Beigabe. 3,80 Euro (inklusive Versand) 5 Stück 14,00 Euro (inklusive Versand) HIER BESTELLEN...

Buchvorstellung: Das Wigwambuch

Faksimile der Ausgabe von 1921. Ein Buch von großer Reichhaltigkeit über das Lagerleben. Es enthält zudem 95 Zeichnungen des Verfassers John Hargrave, der auch ein anerkannter und sehr erfolgreicher Illustrator war. Der Engländer John Gordon Hargrave (1894–1982) war bereits 1908 der entstehenden Pfadfinderbewegung beigetreten und wurde 1916 von Robert Baden-Powell zum Beauftragten für Waldläufertum und Zeltlager ernannt. Aufgrund seines auch durch Kriegserlebnisse geprägten starken Pazifismus geriet er jedoch schließlich in Widerspruch mit dieser Bewegung und wurde 1920 ausgeschlossen. Im Anschluss gründete Hargrave die „Kibbo Kift“, welche sich an Personen jedes Alters richteten und den Weltfrieden zu erreichen suchten. Um 1923 bereicherte er seine Ansätze mit den Überlegungen von Clifford Hugh Douglas um den „Social Credit“, dessen Ansatz eines bedingungslosen Grundeinkommens jüngst neue Aktualität erlangt hat. John Hargrave Das Wigwambuch 96 Seiten | Hardcover | hochwertiges Leinen |12,5 x 18 cm 16,00 € | A: 16,40 € ISBN 978-3-88778-186-6 Hier geht es zur Bestellung. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...