Geburtstagskolloqium für Helmut Kramer Feb20

Geburtstagskolloqium für Helmut Kramer...

Anlässlich seines 90. Geburtstages lädt das Forum Justizgeschichte am 28. März von 11 bis ca. 16.30 Uhr zum Kolloqium „Helmut Kramer – Richter Mahner Streiter“ in das Gewerkschaftshaus Braunschweig (Wilhelmstraße 5) ein. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten bis 10. 3. 2020 an kramer@kramer-wf.de. Helmut Kramer war Richter des Braunschweigischen Oberlandesgerichts in den 70er und 80er Jahren. Dabei erwarb er sich hohe Verdienste besonders hinsichtlich der Entflechtung von früherer NS-Justiz. Bekannt wurde der Fall Erna Wazinski, die 1944 als Volksschädling hingerichtet worden war. Gegen vorherige Urteile erreichte Kramer 1991 die Wiederaufnahme des Verfahrens und die Rehabilitation, um welche die Mutter der Ermordeten gebeten hatte. Als der niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (Jungenschafter aus Bremen und Vater von Ursula v.d. Leyen) Hans Puvogel zum niedersächsische Justizminister ernannte und bekannt wurde, dass Hans Puvogel seine Promotion 1936 zur Entmannung gefährlicher Sittlichkeitsverbrecher verfasst hatte und von seinen damaligen befürwortenden Thesen auch nicht abrücken wollte, sendete Kramer Auszüge aus der Disseration seines Vorgesetzten an einige Berufkollegen, was mit zu Puvogels Rücktritt 1978 beigetragen haben...

RSW 2020 Kartenvorverkauf Feb19

RSW 2020 Kartenvorverkauf

Liebe Freundinnen und Freunde aus den Bünden,  wir laden euch herzlich zum Rheinischen Singewettstreit 2020 nach St. Goar am Rhein ein.  17.-19. April 2020, Burgruine Rheinfels Den Auftakt zum Singewettstreit bildet am Samstagvormittag ein Pfadiflohmarkt. Gerne könnt ihr schon am Freitag ab 18 Uhr anreisen und eure Kohten und Jurten in der Burgruine aufschlagen. Am späten Samstagnachmittag findet dann der Singewettstreit in der katholischen Pfarrkirche St. Goar statt. Nach dem Wettstreit laden wir euch zu einem bunten Begegnungsfest auf die Burg Rheinfels ein. Bis in die frühen Morgenstunden wollen wir gemeinsam singen oder das Tanzbein schwingen.  Wir freuen uns auf ein fröhliches Wiedersehen mit euch. Herzlich Gut Pfad für das Vorbereitungsteam des Rheinischen Singewettstreits Wolle  Kartenvorverkauf und Anmeldung Bis zum 31.03.2020 könnt ihr die Zuhörer- und Sängerkarten wie gewohnt zu Vorverkaufspreisen erhalten. Bindend dabei ist ein termingerechter Geldeingang auf unserem Konto. Kartenbestellungen können wir leider ab diesem Jahr nicht mehr per E-Mail annehmen, bitte nutzt stattdessen das Bestellformular auf unserer Website. Beachtet bitte, dass wir eine neue Kontoverbindung haben: Christlicher Pfadfinderbund Saar e.V. IBAN: DE51 5909 2000 5269 5000 01 BIC: GENODE51SB2 Vereinigte Volksbank, Saarlouis – Losheim am See – Sulzbach/Saar Verwendungszweck: RSW / „Name des Anmelders“ / „Anzahl Karten“ Unsere Spielregeln Wir freuen uns stets über neue Gäste, Zuhörer und Teilnehmer, die das bunte Bild auf der Burg um weitere Farben beleben. Bitte haltet euch an unsere Verhaltensregeln, die für alle Teilnehmer und Besucher bindend sind, damit wir gemeinsam einen schönen Wettstreit erleben. Teilnahmebedingungen Wir freuen uns auf die Teilnahme von Singegruppen aus vielfältigen Bünden und möchten vor allem jungen Gruppen Mut machen, sich sangesstark mit anderen zu messen. Informationen zu den unterschiedlichen Kategorien findet ihr hier.  Anreise und Übernachtung Details für die Übernachtung sowie eine entspannte Anreise findet ihr ebenfalls auf unserer Website.  Programm (Änderungen vorbehalten)  Freitag, 17.04.2020 ab 18:00 Uhr Anreise und Zeltaufbau auf dem Burggelände Samstag, 18.04.2020 ab 10:00 Uhr Pfadiflohmarkt auf dem Vorplatz 12:00 Uhr Öffnung der „Kantine“ gegenüber dem Flohmarktzelt...

Einladung Dümpelfeld 2020 Feb18

Einladung Dümpelfeld 2020

Liebe Zugvögel, liebe Gäste aus den Bünden, mit großen Schritten bewegt sich der Zugvogel in Richtung des 10jährigen Jubiläums seines Sängerfestes vom 01. – 03. 05. 2020 in Dümpelfeld bei Adenau! Hier das Einladungs-pdf! Da es dieses Jahr ein langes Wochenende ist, könnt ihr ab Donnerstag Abend anreisen! Am Freitag und Samstag gibt es wieder sowohl musikalische als auch spielerische und handwerkliche Workshops aller Art (einfach auf den Aushang am Platz achten!) Auch Pimpfe werden mit Sicherheit auf Ihre Kosten kommen. Abends freuen wir uns mit euch auf den ersten stimmgewaltigen Singeabend in der Jurtenburg! Ab Samstag Nachmittag gilt die Aufmerksamkeit euren Liedern im Rahmen des Singewettstreites, welche ihr einbringt in den Kategorien: a) Junge Fahrten- und Singegruppen (Durchschnittsalter unter! 20 Jahre) in der üblichen Fahrtengruppenstärke ca. 4-10 Personen, die belegbar auch eine echte Fahrten- Singe-Rotte-Sippe-Gruppe sind! b) Ältere & sonstige Singegruppen und -kreise (außer Konkurrenz zu oben) In diesem Zusammenhang war und ist es immer ein großes Anliegen des Bundes, das junge Sängerinnen und Sänger (besonders in ihrer aktiven Fahrtengruppe) gefördert werden. Attraktive Preise (eine Kohte für Platz 1., eine Gitarre für Platz 2. und eine Komplettausgabe der Liedbuchreihe „Silberspring“ für Platz 3.) gibt es deshalb auch nur für die Gewinner in der Kategorie „Sängerinnen und Sänger unter 20“. Die Singekreise geben sich zufrieden mit einer Urkunde und aufmunternden Worten der Jury! Anmeldung der Singegruppen (mit Texten) z.B. unter saengerfest@zugvogel.org oder per Post bis zum 30.04.2020. Platz, Infrastruktur und Halle: Für das komplette Wochenende sind die Kosten wie folgt: Pimpfe bis 14 Jahre 5.-€ Sänger und Schüler ab 14 Jahren 10.-€ Zuhörer und alle ab 18 Jahren zahlen 20,-€ Euro. Abschließend wollen wir noch einmal ganz deutlich betonen, dass uns unbekannte Schlachtenbummler, die es nur auf die rauschende Singenacht abgesehen haben und sich...

Einladung Bardentreffen Jan09

Einladung Bardentreffen

EINLADUNG zum 16. Überbündischen BARDENTREFFEN am Samstag, 29. Februar 2020 in der Bundesmühle der CP Saar in Zerf Horridoh, liebe Freunde des Bardensingens! Wiederum findet das Bardentreffen 2020 im Monat Februar statt – auch diesmal in der Hoffnung auf einen milden Winter. Wie üblich – die notwendigen Informationen (also nichts Neues für die Alten Hasen): Die Mühle verfügt über 7 Mehrbettzimmer (25 € pro Bett) und ein großes Matratzenlager (8 €). Darüber hinaus: Übernachtungs-möglichkeit in Schillingen, Hotel Maßem (T.: 06589/1682). Anfragen bezüglich Quartier bei unserem bewährten Mühlenvogt wolle (T.:01707824647). Kosten: 7 € „Eintritt“ (Schüler, Studenten, Bedürftige 3€). Wiederum wird eine kräftige Suppe angeboten (5 €) – ansonsten Selbstversorgung. Auskünfte über die Mühle und Anfahrtmöglichkeiten finden sich im Internet unter cpsaar.de Last, but not least: Die dringende Bitte an alle potentiellen Sänger und Sängerinnen, mir ihre Liedvorschläge vorab mitzuteilen, damit es nicht zu überflüssigen Wiederholungen kommt. Anmeldungen bitte bis 15. Februar! Beginn der Liedvorträge (wie immer): 18.oo Uhr Informationen über Intention und Praxis des Bardensingens finden sich unter meinen Namen im Internet. Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und den (obligatorischen) „guten Rutsch“ ins Neue Jahr (aber hoffentlich ohne Rutschen am 29.2/ und 1.3.!) und grüße Euch herzlich! Euer Manni Manfred Nimax, Eupener Straße 129, 52066 Aachen, T.:0241/66789...

Arbeitstagung Okt04

Arbeitstagung

Zum Thema „Wie weiter nach dem Missbrauch“ findet am Wochenende 08.-10. November eine Arbeitstagung auf Burg Ludwigstein statt. Nach einer Archivführung am Freitag zum Thema „Pädagogischer Eros und sexualisierte Gewalt“ setzt sich das Programm am Samstag fort mit einem Vortrag von Andreas Huckele „Wie weiter nach Missbrauch?“ Am Nachmittag folgen Arbeitskreise zu den Themen 1) Was kann jede/r Einzelne für sich tun, wenn er sexualisierte Gewalt erlebt hat? 2) Was braucht ein Bund oder eine Gruppe nach der Aufdeckung von Missbrauch? 3) Wie können Archive die Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch unterstützen? Der Samstag schließt mit einer Gesamtrunde zum Thema „Wie kann Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt gelingen?“Am Sonntag schließt die Veranstaltung mit einem Workshop „Wie weiter? – Fragen, Klärungen, Perspektivensrunde“. Ab 13:00 Uhr ist Zeit für individuelle Nachgespräche und Einzelberatungen. Referenten sind: Andreas Huckele. Als ehemaliger Schüler der Odenwaldschule initiierte er ab 1998 maßgeblich die Aufdeckung des dortigen sexuellen Missbrauchs. Als selbständiger Fami-lientherapeut, Supervisor und Mediator berät er Organisationen und Einzelpersonen in Krisen und Veränderungsprozessen. Annemarie Selzer. Leiterin der Fachberatungsstelle Amani im Mädchenhaus Kassel mit den Schwerpunkten ehrbezogene Gewalt und sexualisierte Gewalt. Zuvor arbeitete sie u.a. als Bildungs-referentin auf der Jugendburg Ludwigstein im Bereich Prävention und Intervention von sexualisierter Gewalt in jugendbewegten Gruppen und Verbänden. Sven Reiss. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Universität Kiel. Zudem promoviert er zum Thema „Päderastie in der deutschen Jugendbewegung“ und arbeitet im Auftrag der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs (UKASK) an der Studie „Sexuelle Gewalt im Rahmen der so genannten Pädosexuellenbewegung in Berlin“. Dr. Susanne Rappe Weber, Leiterin des Archives der deutschen Jugendbewegung. Kosten und Anmeldung: Die Kosten betragen 20 € pro Teilnehmer für Unterkunft, Verpflegung und Programm. Die Anmeldung wird bestätigt, sobald der TN-Betrag auf dem Konto der Jugendbildungsstätte Ludwigstein eingegangen ist. Dabei bitte im...

Teilnahme am JOTA 2019 Sep16

Teilnahme am JOTA 2019

Die Gilde der Schwarzzeltfunker nimmt auch in diesem Jahr wieder am Jamboree on the air teil. Vom 17. – 20.10. treffen sich Pfadfinder/innen und Freunde der 2018 gegründeten Gilde aus sechs Bünden (BdP,DPB1911,DPSG,ÖCP,PPF,VCP), in der Moosberghütte Silberborn, Anemonenweg 17 37603 Holzminden-Silberborn, Niedersachen. Interessierte melden sich bitte bei...