Monatsbericht Pollution Police

Gut Pfad! In den Ferien und bei Coronalockerung kann man doch endlich wieder mal was machen! Sven Martinek spricht in Folge 19 Ein EU Projekt gemeinsam mit den Pfadfindern aus den Niederlanden Insektenhotels aus Nahrungsmitteldosen Feriengruppenstunde Luftgewehr UP-Cycling (Spirituskocher und Popcornmaschine aus Getränkedosen) Ferienausflug zum Fliegerhorst (Mit Video) Feriengruppenstunde zum Tierpark in Kleve Schaut mal rein unter http://www.pollutionpolice.com/aktuell.html! Es lohnt sich. Herzliche Grüße Deine Pollution Police...

Redaktion in Sommerpause!

Werte Leser, die Redaktion ist ab heute zwar nicht auf Großfahrt, aber dennoch verreist. Ab kommender Woche (20.07.) stehen wir wieder in neuer Frische zur Verfügung.

Erstmalig: Ferienfreizeit im Haus Sankt Georg...

Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen haben begonnen. Und jetzt? Wohin geht’s? Was ist möglich im Corona-Sommer 2020? Die Jugendbildungsstätte Haus Sankt Georg in Wegberg hat die Antwort: „Die Kunterbunte Ferienwoche“. Unter diesem Namen findet vom 27. bis zum 31. Juli 2020 zum ersten Mal im Haus Sankt Georg eine Ferienfreizeit mit vielfältigem Programm für Kinder und Jugendliche statt. Das Programm ist für zwei Altersgruppen konzipiert, so gibt es ein spezielles Angebot für 7- bis 10-Jährige und ein entsprechendes für 10- bis 14-Jährige. Angeboten werden unteranderem Naturführungen, Mosaik gestalten, Papierschöpfen u.v.m. Durchgeführt wird das Programm von pädagogisch ausgebildeten Personal unter Einhaltung der Hygiene-Schutzmaßnahmen. Und weil es sich mit leeren Magen nicht besonders gut spielt, gibt es täglich ein frisch gekochtes Mittagessen sowie rund um die Uhr Wasser zum Trinken. Ein Stück Normalität Aufgrund der Corona-Pandemie und dem Wegfall von u.a. Schule und Freizeitangeboten haben viele Kinder und Jugendliche kaum eine Möglichkeit gehabt, ihre Freunde und Freundinnen zu treffen. Auch Sommerurlaube, wie wir sie bisher kannten, sind so erstmal nicht oder nur eingeschränkt möglich. Das dadurch entstandene soziale Defizit möchte das Haus mit der Ferienaktion zumindest etwas ausgleichen. „Wir als Jugendbildungsstätte Haus Sankt Georg möchten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, wieder einen Schritt zurück zur Normalität zu finden und, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, wieder unbeschwert spielen und gestalten zu können.“, erklärt Felicitas Fischer, die Pädagogische Leiterin des Hauses. Weitere Information zum Haus St. Georg finden Sie auf...

Immenhausen: Weitere Öffnung

Das Pfadfinden-Zentrum Immenhausen teilt mit: „Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien dürfen wir weitere Lockerungen umsetzen und endlich wieder mehr Gäste beherbergen. Nach der Angleichung unseres Hygienekonzepts können wir aufgrund der Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona­virus des Landes Hessen vom 15. Juni 2020 das Zentrum Pfadfinden für weitere Gäste öffnen. Ab sofort dürfen neben Familien und Einzelreisende auch zwei Hausstände mit bis zu 10 Personen in unseren Räumlichkeiten übernachten und feiern. Für Gruppen aus unterschiedlichen Hausständen können wir aufgrund der geforderten Abstandsregeln die Hälfte der vorhandenen Betten in den Häusern und Ferienwohnungen anbieten. Für eine Buchung des Sippenhauses bedeutet dies zum Beispiel, dass sechs Personen aus verschiedenen Hausständen dort übernachten können. Auf dem Zeltplatz gelten die Abstands- und Verhaltensregeln für den öffentlichen Raum. Alle Gäste müssen im Vorfeld das Hygienekonzept zur Kenntnis nehmen und die darin beschriebenen Vorkehrungen getroffen haben. Bis zur nächsten Verordnung am 16. August 2020 werden wir keine Verpflegung anbieten, Gäste können aber in den Häusern und der Selbstversorgerküche selbst Speisen zubereiten. Einem Urlaub im schönen Nordhessen mit zahlreichen Naturerlebnissen steht also nichts mehr im Wege. Wir freuen uns über eure Anfragen. Bleibt gesund und passt auf euch...

Fotograf dokumentierte Pfadfinderleben...

Der Fotograf Stephan Lucka, selbst Pfadfinder, hat beschlossen, „Das Gefühl, das nur Pfadfinderinnen und Pfadfinder kennen“ fotografisch zu dokumentieren. Herausgekommen sind wunderbare Aufnahmen. Damit schaffte er es denn auch in die Online-Ausgabe des Spiegel zum Thema „Psychologie“: Hier gehts zur Fotoserie. Na, wenn das nicht mal eine gelungene Werbung für die Pfadfinderei ist… Zumal die Begleittexte hier fast ebenso wichtig scheinen. Auf der Seite des Fotographen finden sich noch mehr Bilder. Bildnachweis: Stephan Lucka. Das Bild gehört nicht zur Fotoserie des Spiegel, sondern wurde im Rahmen der Berichterstattung über das Ereignis „Schall und Rauch“ zur Verfügung...

CD vom Bardentreffen

Liebe Freunde des Bardensingens, die CD des 16. Bardentreffens hat das Licht der Welt erblickt! Wie auch in den Vorjahren ist die Qualität der Liedbeiträge bemerkenswert gut. 20 Lieder wurden ausgewählt und mit Ömmels fachmännischer Hilfe auf die CD gebracht. Zum Preis von 13 € plus 2€ Verpackung und Versand ist sie bei mir erhältlich. Ich hoffe auf regen Zuspruch und erlaube mir die Bemerkung, dass ich mich keineswegs damit bereichere, sondern dies als Zuschuss-Unternehmen betrachte, das mir aber keinerlei Bauchschmerzen bereitet. Der Termin des nächsten Bardentreffens ist schon festgezurrt: Das Wochenende 19.-21. Februar 2021 (bitte vormerken). Eine offizielle Einladung erfolgt zum Jahresende. Noch eine Meldung: Unser Sangesfreund Udo hat eine CD mit bündischen Liedern besungen und bietet diese zum Erwerb an. Unter der Email udo-saberschinsky@t-online.de könnt mit ihm Kontakt aufnehmen. Seine sonore Bassstimme ist sehr beeindruckend. Ich hoffe, Ihr seid gut über die Corona-Krise hinweg gekommen, so dass wir im Februar 2021 ein „Überlebensfest“ feiern können. Herzlich Horridoh! Euer Manni T.0241/66789 Email:...