Royal Rangers helfen elternlosen ukrainischen Kindern

rr-logoUm das Leiden elternloser ukrainischer Kinder zu lindern, die unter unvorstellbaren Umständen ihr Zuhause und ihre Familie verloren haben, haben die südhessischen Stämme der Royal Rangers in der Kleinstadt Ivanichi in der Ukraine ein Grundstück gekauft und dort ein Kinderheim errichtet. Mittlerweile ist das Haus fertig gestellt – zur Einweihung fuhr eine Delegation von 41 jungen Rangern aus Südhessen in die 4000-Seelen-Stadt in der Westukraine. 30 Kinder können in dem neuen Kinderheim aufgenommen werden; zudem wird auch eine Sozialstation eingerichtet, die auch andere bedürftige Kinder einmal täglich mit einer warmen Mahlzeit versorgt. Ebenso wird eine Kleiderkammer eingerichtet.

Quelle: scouting 02-08