Rezension „Mord in Sunset Hall“

In vielen Gruppen ist es gute Tradition, auf Großfahrt abends zum Einschlafen aus einem Buch vorzulesen. Zu den beliebtesten Lektüren gehören dabei Bücher, die weder zu kurz, noch zu lang sind (für drei Wochen nämlich) und ein breites Alters-Publikum ansprechen. So wie „Glenkill“ von Leonie Swann beispielsweise, welches von einer Herde Schafe handelt, die sich auf Mordermittlung begeben. In ihrem neuesten Buch von Leonie Swann „Mord in Sunset Hall“ stehen hingegen die Bewohner einer selbstverwalten Senioren-WG im Mittelpunkt. Das wahrlich nicht perfekte Team macht sich mit Krückstock, Pantoffeln, Gebiss und dem ein- oder anderem Gedächtnisproblem auf die anstrengende Suche nach dem Mörder ihrer Nachbarin. Das ist eine Frage der Existenz, weil eine ihrer eigenen Mitbewohnerinnen mit derselben Waffe erschossen wurde und zu befürchten steht, dass sie selbst in Verdacht geraten könnten. Auch wenn die Handlung des Buches eher unterhaltsam ist, blitzt doch hin und wieder für die anspruchsvolleren (älteren) Gemüter Fragen und Beobachtungen tieferer Art auf. Was macht das Alter mit einem, wenn man weiterhin selbstbestimmt Leben möchte? Und für die etwas jüngeren geben Hettie, die Schildkröte (über die gemeinhin die richtigen Personen im passenden Augenblick stolpern) und Brexit etwas fürs Herz her. Wer oder was Brexit ist, erkläre ich hier nicht, sonst verpufft ein guter Gag.
„Für Kinder“ ist dieses Buch wohl eher nichts (schließlich gibts Tote und darunter auch sehr unschöne Tote) aber ab Jungpfadfinderalter ist es von seiner „Blutigkeit“ her sicher zumutbar. Die Handlung ist nicht übermäßig kompliziert und allgemeinverständlich – was soviel heißt wie: Man braucht kein Akademiker zu sein. Es hat auch die richtige Länge für eine Großfahrt, nur auf die Taschenbuchausgabe muss man noch warten. Daumen hoch!

Wer die übrigen Werke von Leonie Swann kennt: Dieses schlägt stilistisch wieder den Leichtigkeits-Bogen zu Glenkill, während das vorangegangene Werk „Gary“ deutlich komplexer und inhaltlich anspruchsvoller war.

Leonie Swann
„Mord in Sunset Hall“
Erschienen bei Goldmann Mai 2020
ISBN 978-3-442-31556-7
20€ (Hardcover)