Pfadfinder-Hilfsfond sucht neue Vorständler

Wie der Pfadfinder-Hilfsfond in seinem aktuellen Newsletter mitteilte, wird der jetzige Vorstand nicht für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung stehen. Es heißt dort: „Caro tritt nach 33 Jahren, Marlene und Jörg nach 12 Jahren nicht mehr an. Es war eine ereignisreiche, ideenreiche und durchaus auch positive Zeit. Persönlich angesprochen haben wir schon einige, die wir uns vorstellen könnten. Vielleicht haben wir dich vergessen?

Wen suchen wir?

Jörg als unser Vorsitzender ist der Richtige für`s Netzwerken und unser Frontmann gegenüber Stiftungen, Unis, Verbänden, Bünden und Öffentlichkeit. Er hat sich der Fachtagung angenommen und ist vielfältig für den PHF auf den unterschiedlichsten Veranstaltungen unterwegs. Bist du ein kommunikativer, interessierter Mensch, dann bist DU der Richtige.

Marlene als unsere Schatzmeisterin kümmert sich um unsere Kasse, (Abrechnungen, Jahresplanungen, Veranstaltungen mit Ort und Preis, Mitgliederpflege). Sind diese Bereiche dein Steckenpferd? – Geld und Kundenakquise.

Caro engagiert sich für Newsletter, Homepage und Facebook. Sie ist diejenige, die anschiebt, erinnert und mahnt, dass Berichte fehlen und Termine eingehalten werden. Ist das auch so deine „Arbeitswelt“? Dann bist du für den Bereich perfekt.

Auch die Robert-Baden Powell Vergabe gehört in ihren Aufgabenbereich, darum kümmert sie sich gerne noch weiter. Christian betreut unseren wichtigen Bereich der Förderungen. Da möchte er sich auch weiterhin engagieren. Und das alles geht am besten mit gemeinsamer Abstimmung, Diskussion und Unterstützung. Wer Zeit und Interesse hat, vertritt den PHF bei der VDAPG, stellt ihn bei Singewettstreiten, Lagern und Veranstaltungen vor.

Wir freuen uns, wenn Du Verantwortung übernehmen möchtest und dich für eines dieser Aufgaben begeistern kannst oder jemanden kennst, der eine solche Aufgabe übernehmen möchte. Informiere uns und dich gern auch in einem direkten Gespräch.“ vorstand.phf[ät]pfadfinder-hilfsfond.de


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert